Wie funktioniert die Wahl? Sie fragen – wir antworten

© 
 

Schicken Sie uns Ihre Fragen rund um die Nationalratswahl - einfach eine E-Mail an wahl2017@kleinezeitung.at  , und wir machen uns auf die Suche nach der Antwort. Die Antworten veröffentlichen wir dann hier.

 

?

Meine Mutter ist krank und wird derzeit bei mir zu Hause betreut. Wie kann sie eine Wahlkarte beantragen, bzw. muss sie diese persönlich abholen, oder kann ich das mit einer formlosen Vollmacht? Es handelt sich um zwei verschiedene Gemeinden, allerdings im selben Wahlkreis.

Von Hans Gschwantler

Ihre Mutter kann formfrei eine Vollmacht unterschreiben, wonach sie eine Wahlkarte beantragt und Ihnen gestattet, für sie die Wahlkarte bei der Gemeinde des Hauptwohnsitzes Ihrer Mutter abzuholen. Zum Beispiel mit der folgenden Formulierung: "„Ich beantrage die Ausstellung einer Wahlkarte, weil ich am Wahlkarte noch in Pflege bei der Familie meines Sohnes bin, und ersuche darum diese Wahlkarte meinem Sohn, Herrn Gschwantner, auszuhändigen.“ Mit diesem Schriftstück muss Ihnen die Hauptwohnsitzbehörde die Wahlkarte herausgeben, die Sie bitte Ihrer Mutter geben und von ihr ausfüllen lassen. Diese Wahlkarte können Sie entweder zur Post geben (die Postkästen werden an diesem Wochenende auch am Samstag noch entleert) oder am Tag der Wahl in Ihrem eigenen Wahllokal abgeben. Es ist egal, ob die Wohnsitze im selben oder in unterschiedlichen Wahlkreisen liegen – in ganz Österreich kann in jedem Wahllokal am Sonntag noch jede Wahlkarte abgegeben werden.

 

?

Bis wann muss die neue Regierung stehen, bis wann das neue Parlament?

Von Hans Reschek, Wien

Während sich die Politik alle Zeit der Welt nehmen kann, um eine Regierung zu bilden, tritt der neue Nationalrat voraussichtlich bereits am 9. November, also weniger als vier Wochen nach der Wahl, zu seiner konstituierenden Sitzung zusammen. Die jetzige Regierung bleibt bis zur Bildung und Angelobung der neuen Regierung durch den Bundespräsidenten in Amt und Würden. Erfahrungsgemäß vergehen meist zwei bis drei Monaten bis zum tatsächlichen Wechsel.

 

?

Wieviele Personen kandidieren eigentlich für den Nationalrat?

Von Marietta Binder, Graz

Gute Frage. Wer ins Parlament will, kann das über die Bundesliste, die Landesliste oder den Regionalwahlkreis. Man kann auch auf mehreren Listen gleichzeitig kandidaten. Peter Pilz etwa ist Spitzenkandidat auf der Bundesliste, auf der steirischen Landesliste und im Regionalwahlkreis Graz und Umgebung, Irmgand Griss ist zweite auf der Bundeslisten, Erste in der Steiermark und in Graz und Umgebung. Die Listen sind auch unterschiedlich lang. Auf der Bundesliste der SPÖ finden sich 461 Personen, auf jener der ÖVP 100, die FPO geht im Bund mit 300 Kandidaten, die Grünen mit 183 Personen, die Neos mit 344 Kandidaten, Pilz mit 27 Personen in die Wahl. Die Bundeswahlbehörde im Innenministerium versucht sich gerade einen Überblick zu verschaffen, Insider sprechen von zwischen 3000 und 4000 Kandidaten, die auf einer oder mehreren Listen aufscheinen.