Syrien-AttackePapst zur Weltlage: "Bin zutiefst beunruhigt"

Papst Franziskus hat sich nun zu den Angriffen in Syrien geäußert und an die Welt appelliert, sich für Frieden und Gerechtigkeit einzusetzen.

Papst Franziskus am Sonntag in Rom © APA/AFP/VINCENZO PINTO
 

Papst Franziskus hat nach den Luftschlägen der USA, Großbritanniens und Frankreichs auf mehrere Ziele in Syrien an alle politischen Verantwortungsträger in der Welt appelliert, sich für Gerechtigkeit und Frieden einzusetzen. "Ich bin zutiefst beunruhigt angesichts der gegenwärtigen Weltlage", sagte der Pontifex am Sonntag auf dem Petersplatz.

Obwohl der internationalen Gemeinschaft Mittel zur Verfügung stünden, habe sie Mühe, sich auf gemeinsame Maßnahmen zu einigen, die den Frieden in dem Bürgerkriegsland und anderen Regionen der Welt begünstigen würden. "Ich bete für den Frieden", sagte das katholische Kirchenoberhaupt.

Die drei westlichen Länder hatten in der Nacht zum Samstag als Vergeltung für einen mutmaßlichen Giftgaseinsatz syrische Stellungen angegriffen.

Der britische Außenminister Boris Johnson kündigte an, bei einem neuerlichen syrischen Chemiewaffeneinsatz "die Optionen" zu prüfen. Derzeit seien keine weiteren Angriffe geplant, sagt Johnson, weil "gottseidank das Assad-Regime nicht so dumm war, einen weiteren Chemiewaffenangriff zu starten".

Assad unbeirrt

Nach Angaben russischer Politiker will der syrische Machthaber Bashar al-Assad trotz des Militärschlags westlicher Länder an seinem Kurs festhalten. Syrien werde den Handlungen des Westens keine Aufmerksamkeit schenken, soll Assad dem russischen Abgeordneten Dmitri Sablin zufolge bei einem Treffen in Damaskus am Sonntag gesagt haben. Assad habe den Militärschlag als Akt der Aggression bezeichnet, sagte Sablin der Agentur Tass zufolge.

Eine russische Delegation traf sich nach eigenen Angaben mit Assad in Syrien. Der Präsident sei bei dem Gespräch gut gelaunt gewesen, hieß es. Assad habe zudem die sowjetischen Luftabwehrsysteme gelobt, mit dem westliche Marschflugkörper abgeschossen worden sein sollen.

Zuvor hatte das Verteidigungsministerium in Moskau erklärt, dass der Großteil der Geschosse mit Hilfe russischer Technik abgefangen worden sei. Die USA bestreiten dies.

Kommentare (6)

Kommentieren
Irgendeiner
3
7
Lesenswert?

Muß einsam sein für den Mann,daß

ungläubige oder andersgläubige Politiker ihm nicht zuhören wird ihn wohl nicht
verblüffen doch er erreicht nichtmal mehr bei dem was sich so christlich schimpft
einen Effekt.Aber im Gegensatz zu WW2 steht der Fels diesmal wie ein solcher es tun sollte,nur die Schafe erweisen sich halt auch wieder als ebendas. Ich mein, ich finde es schön wenn einer seine Überzeugung lebt wenn der Rest sie nur im Maul führt um sie kleinzubeißen und auszuspucken wie die Verteidiger des christlichen Abendlandes.Der kann natürlich Irre auch nicht ex cathedra aufhalten
aber er ist ein Lichtblick unter all den dummdreisten Figuren,meinen Respekt hat er.

Antworten
cathesianus
0
2
Lesenswert?

Bitte korrekt!

Wie wäre es mit Satzzeichen und korrektem Deutsch?

Antworten
Irgendeiner
3
0
Lesenswert?

Das wäre nett, korrigiers einfach

und stells drunter, danke.

Antworten
eleasar
1
5
Lesenswert?

@ irgendeiner

Ihre Kritik ist hart. Und nicht ganz berechtigt. Ich kenne einige überzeugte Katholiken, bei denen Wort und Tat zusammen gehen. Und versuche selbst einer zu sein. Das Evangelium zu leben ist eine Herausforderung, gerade in der heutigen Zeit mit ihren vielen Ablenkungen. Aber es ist möglich, im kleinen und großen. Ich besuche seit 9 Jahren ehrenamtlich einen Mann im Gefängnis, bringe meinen gesanglichen Talente als Kantor und Chorsänger ein, leite eine christliche Gruppe, gebe von meinem Wohlstand, lebe ein bewusstes, einfaches Leben, lese (fast) täglich in der Bibel, versuche zu hören, was will Gott mir sagen. Es stimmt, viele sind eingeschlafen, aber es gibt noch die Wachsamen und Engagierten. Der Papst ist nicht allein.

Antworten
hermannsteinacher
1
1
Lesenswert?

Chapeau!

Welche Bibel und in welcher Sprache lesen Sie sie denn, @eleasar?

Antworten
Irgendeiner
3
2
Lesenswert?

Wissen sie, wenn es stimmt und das kann ich

in einem anonymen Forum natürlich nicht wissen,meinen Respekt,aber bei mir müssen sie sich dann auch nicht rechtfertigen, ich bin sozusagen da von einer anderen Baustelle.Und sie hatte ich dann auch nicht gemeint sondern das Gros,daß hier ein Ideal daß es im Munde führt stetig pervertiert.Und die Wahrheit mal vorausgesetzt, ich könnte das gar nicht, abgesehen von der Glaubensfrage, ist manchmal schwer genug jedem dieselben Rechte einzuräumen,jeden zu lieben würde mich restlos überfordern und das mit der anderen Backe,nein,dazu hab ich das Naturell nicht.Aber wenn Sie den Weg gehen können, gehen sie ihn nur, manchmal können Vorbilder was bewegen,meiner wird es nicht werden, alles Gute.

Antworten