NeuseelandEx-Premier English zieht sich aus Politik zurück

Der 56-Jährige kündigte am Dienstag seinen Rücktritt als Vorsitzender der konservativen National Party und seinen Rückzug aus dem Parlament an.

Bill English
Bill English © AP
 

Neuseelands ehemaliger Premierminister Bill English zieht sich aus der Politik zurück. Der 56-Jährige kündigte am Dienstag seinen Rücktritt als Vorsitzender der konservativen National Party an. Zugleich gab er bekannt, dass er nach mehr als einem Vierteljahrhundert auch aus dem Parlament ausscheiden wird.

English hatte bei der Parlamentswahl im vergangenen Herbst überraschend sein Amt an die heutige Premierministerin Jacinda Ardern von der sozialdemokratischen Labour-Partei verloren. Seither war er Oppositionschef. Zu seinen Plänen für die Zeit nach der Politik äußerte er sich noch nicht genauer. Jetzt sei es aber an der Zeit für "neue persönliche und berufliche Chancen".

Der Vater von sechs Kindern hatte im Dezember 2016 das Amt des Premierministers übernommen. Zuvor war er Finanzminister. Aus der Parlamentswahl im September ging seine National Party mit 44,4 Prozent klar als stärkste Partei hervor. Dies reichte jedoch nicht, um eine Regierung zu bilden.

Kommentieren

Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (z. B. Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Was wir in diesem Forum nicht dulden: Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, Verhetzung, Diskriminierung in jedweder Form, Rassismus, Aufrufe zu Gewalt oder gar Selbstjustiz. Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer im Wiederholungsfall gesperrt. Zudem behalten wir uns die stundenweise oder völlige Schließung von Foren vor. Wir weisen Sie darauf hin, dass wir auch keine Links zu anderen Websites akzeptieren.
Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (z. B. Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name und Adresse) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.