Liste PilzKolba will den Klubchef-Job "bis Ende April loswerden"

Peter Kolba tritt als Klubchef der Liste Pilz zurück. Grund sei seine neurologische Erkrankung. Streit mit dem Klub oder mit Peter Pilz gebe es nicht.

KONSTITUIERENDE SITZUNG DES NATIONALRATES: KOLBA
© APA/HERBERT NEUBAUER
 

Der Klubobmann der Liste Pilz, Peter Kolba, wirft das Handtuch. Bis Ende April wolle er "den Job loswerden", sagte er heute auf einer Pressekonferenz. Grund sei seine neurologische Erkrankung: "Das Amt des Klubchefs ist zwar geradezu eine tolle Ablenkung, aber die Krankheit schränkt mich ein."

Er sei immer nur interimistischer Klubobmann gewesen, nun habe sich die Liste im Nationalrat so weit gefestigt, dass er gehe. Auf ein paar Tage komme es aber nicht an: "Wenn wir erst im Mai einen neuen Klubchef wählen, bleibe ich halt länger."

Peter Kolbas Pressekonferenz

Kolportierte Meinungsverschiedenheiten stellt Kolba in Abrede: Er habe sich am Donnerstag mit Peter Pilz getroffen, dieser habe ihm sogar zur Abgabe des Klubchefs geraten. Man habe diesen Wechsel eigentlich erst in 14 Tagen bekannt geben wollen. "Aber durch das heldenhafte Leaken unseres internen Facebook-Accounts erfahren Sie das halt schon heute."

Wer Nachfolger wird, ist offen - womöglich droht ein Kampf um den Job. Abgeordneter Bruno Rossmann sagt, man werde die Frage nun intern diskutieren. Ob Kolba bleibt, bis allenfalls Pilz in den Nationalrat zurückkehrt, ist offen. Bekanntlich ist nach wie vor keiner der acht Abgeordneten der Liste bereit, für den Gründer und Namensgeber Platz zu machen. "Wenn niemand sein Mandat abgibt, kann Pilz nicht zurückkehren. Aber seine Rückkehr wäre im Sinne der Wähler", sagte Kolba zu diesem heiklen Punkt.

>>>Zur Umfrage: Wie bewerten Sie die bisherige Arbeit der Liste Pilz?

Zinggl will Kolba halten

Wolfgang Zinggl von der Liste Pilz will Peter Kolba als Klubchef der Fraktion halten. Sollte sich dieser aber anders entscheiden, werde man eine Lösung finden, erklärte Zinggl am Sonntagabend gegenüber der APA. Aussagen in einer Facebook-Gruppe, wonach Kolba aus der Partei austrete und die Klubobmannschaft zurücklege, wollte Zinggl nicht kommentieren, da er dort selbst nicht Mitglied sei.

UMFRAGE

Wie bewerten Sie die bisherige Arbeit der Liste Pilz?

"Ich werde mich dafür einsetzen, dass er bleibt. Er hat das ganz ausgezeichnet gemacht", so der Abgeordnete.

Etwaige Unzufriedenheit, was das Tempo bei der Aufbauarbeit anbelangt, kann Zinggl nicht nachvollziehen: "Von mir aus funktioniert das zügig. Wir liegen auf gutem Kurs, ich bin zufrieden." "Holprigkeiten" hin und wieder seien normal zu Beginn. Was die Rückkehr von Parteigründer Peter Pilz auf die politische Bühne betrifft, erklärte Zinggl, dies sei von den Ermittlungen der Staatsanwaltschaft zu Vorwürfen der sexuellen Belästigung abhängig.

Zwischen 22 Uhr und 8 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

diesekatze
6
12
Lesenswert?

umfrage

man mag von der liste pilz halten was man will, das wording der letzten antwortmöglichkeit ist jedoch krone-niveau.

fakt ist, dass pilz mit wenig budget auf anhieb in den nationalrat eingezogen ist und offenkundig ziemliche angst unter den anderen parteien und offenbar auch printmedien auslöst. ob etwas an den vorwürfen dran ist, weswegen er sich zurückziehen musste, bleibt noch zu klären!

Antworten
SoundofThunder
7
7
Lesenswert?

😏

Aber das Mandat behält er. Er wird früher oder später bei einer anderen Partei andocken.

Antworten
checker43
1
1
Lesenswert?

Er

tritt nicht aus der Partei aus.

Antworten
BernddasBrot
4
7
Lesenswert?

Diese News

sind Wort für Wort von der Presse übernommen. Nochmals A. Noll dazu , eine Ente , zumal nie die Rede davon war , Vorsitz abzugeben und auszutreten. ..

Antworten
homerjsimpson
3
3
Lesenswert?

Das ist falsch, auch Noll dementiert nicht den Parteisaustritt...

...und auch Kolba bislang nicht. Mal schauen was er noch sagt, aber dass die Liste Pilz ein Chaosverein ist bislang, kann man wohl schwer übersehen.

Antworten
hermannsteinacher
6
16
Lesenswert?

Herr Peter Kolba

ist ein sehr guter Mandatar im Nationalrat.

Antworten
frako
10
13
Lesenswert?

Was soll das Kasperltheater???

Haben wir es da mit erwachsenen, normaldenkenden Menschen zu tun, oder wie???

Antworten
BernddasBrot
4
3
Lesenswert?

RA Noll

im Online Standard...er gibt Klubführung ab , bleibt bei der Liste...daher woher kommen diese news ?

Antworten
selbstdenker70
4
12
Lesenswert?

...

tja...da dachten ein paar Idealisten man könne mit dem Pilz etwas verändern. Jetzt kommt man drauf, er gehört auch zu denen die plötzlich Lücken im Gedächtnis haben, aber wenn es ums profilieren und die "Macht der älteren Männern " geht, funktioniert das Hirn wieder einwandfrei und möchte seinen Sessel wieder zurück haben. Ich mag die letzte grüne militante Feministengruppe überhaupt nicht, aber das absägen vom Pilz wird auch seine Gründe gehabt haben. Mir werden bei der nächsten Wahl beide Parteien nicht fehlen...

Antworten
mEmeinesErachtens
26
19
Lesenswert?

Was bereits bei Rücktritt von Pilz sichtbar wurde,

die von Gnaden Pilz gewählten Madatare versuchen genau genommen, im Wissen dass es die Partei Pilz bei der nächsten Wahl nicht mehr geben wird, noch schnell das rettende Ufer zu erreichen. Kolba war der Erste. Letztendlich im Endeffekt letztkassige Verhaltensweisen. Aber was kann man denn von dieser Gruppe Pilz anderes erwarten? Guten Abend Österreich.

Antworten
joker1234
3
3
Lesenswert?

Welches rettende Ufer

sollte er jetzt erreichen wollen? Er bleibt NRA....

Antworten