Sebastian Kurz bei Jauch"Meine Eltern hätten sich einen anderen Weg gewünscht"

Der ÖVP-Chef war in der Sendung des deutschen Moderators Günter Jauch zu Gast.

Sebastian Kurz
Sebastian Kurz © APA/GEORG HOCHMUTH
 

ÖVP-Chef Sebastian Kurz war am Sonntag Abend Gast in der Sendung des deutschen Starmoderator Günter Jauch. Kurz wurde als vermutlich künftiger Bundeskanzler Österreichs moderiert. Er sprach über seinen Weg in die Politik und auch über Privates. Seine Eltern hätten sich für ihn einen anderen Lebensweg als jenen in die Politik gewünscht, erzählte Kurz. Moderator Jauch fragte zudem nach Details über die Schließung der Balkan-Route. Inhaltlich bot der Auftritt für österreichische Zuseher wenig Neues. Kurz bekräftigte, dass eine Regierung, der er vorstehe, auch wenn die FPÖ daran beteiligt sei, eine pro-europäische Regierung sein werde.

Kurz kritisierte einmal mehr die EU-Flüchtlingspolitik. Diese sei "nicht menschlich" gewesen, wie behauptet wurde. Vielmehr hätten einige Politiker  nur "ihr Gewissen erleichtert", indem sie die Grenzen offen hielten. Die Schließung sei aber notwendig gewesen, um nicht die Schlepper die Entscheidungen treffen zu lassen.

Kommentare (64)

Kommentieren
Musicjunkie
3
3
Lesenswert?

Nach den bisherigen Leistungen eines Sebastian Kurz, drängt sich mir eine Frage auf.

Sind RTL die Promis ausgegangen?

Antworten
altbayer
1
3
Lesenswert?

Anne Will

Schon am 3.10.2016 war Sebastian Kurz bei Anne Will zu Gast. In dieser seriösen Diskussionssendung hat er in Deutschland durchwegs positive Kritik erhalten.

Es gibt aber bei RTL sicher noch freie Plätze im Dschungelcamp 2018, wo frustrierte Politiker auch ins deutsche Privatfernsehen kommen und beim Verzehr von "Bläulingen" und beim Genuss von Krokodilstränen sogar ihre Gehaltskürzungen ausgleichen könnten.

Antworten
wintis_kleine
8
13
Lesenswert?

Also ich kann mich seinen Eltern nur anschließen,

Hätte mir auch etwas anderes für ihn gewünscht - und das gleich auch für Österreich.

Antworten
Zeitgenosse
4
15
Lesenswert?

Wahrscheinlich hätten die

Eltern lieber einen Studienabschluss gehabt.

Antworten
Lodengrün
2
9
Lesenswert?

Das hätte eines Einsatzes

bedurft. So kann man das auch mit einer Anmeldung im Fitnessstudio von Herrn Dr. Spindelegger erledigen. Trägt Früchte auch Herr Blümel der sich dort einstellte gehört seitdem zum engsten Betreuerrat.

Antworten
Joker123
5
10
Lesenswert?

Mich würde jetzt glatt 2 Umfragen interessieren:

1.) Wie viele Österreicher wünschen sich jetzt für Basti auch einen anderen Werdegang.

2.) Wie viele werden sich das in 5 Jahren wünschen und wie stehen die 2 Zahlen zueinander.

Momentan sind es wohl wenige, die ihm lieber ein abgeschlossenes Studium gegönnt hätten, bin echt gespannt, wie das in 5 Jahren aussehen wird...

Antworten
Irgendeiner
4
10
Lesenswert?

Naja, ich hab so einen altvatrischen Zugang zur Bildung, ich hätte ihm

schon gewünscht, daß er fertig macht, sich vielleicht auch in anderen Fächern umtut und vielleicht noch die eine oder die andere Kompetenz dazuerwirbt,also das tut was er anderen jetzt verunmöglichen will.Und wenn er dann in die Politik will,naja,dann hab ich schon eine andere biologische Funktion und trage zur Erwärmung des Universums bei und mir ist das wurst.

Antworten
Joker123
4
7
Lesenswert?

Es ist halt nicht einfach...

Die Jugend hat mehr Mut zur Veränderung, das Alter die notwendige Erfahrung mit der Gefahr, sich zu sehr an den status quo gewöhnt zu haben...

Was jetzt als kurze (oh wie lustig) Lösung ins Auge springt: Man nehme einen Jungen mit Drang zur Veränderung und setze ihm weise Einflüsterer zur Seite. Und was kriegt man? Kurz mit Kohl & Dr. Lüssel.....so ist es halt oft mit den einfachen Lösungen - sie klingen erstmal gut, bis man ins Detail blickt.

Ich mach es lieber daran fest, dass ich das Wahlprogramm einschätze. Und das hat MIR gezeigt, dass in dem aktuellen Fall mehr Erfahrung klüger gewesen wäre - wünschenswerter Weise abseits der Politik.

Antworten
Irgendeiner
1
4
Lesenswert?

Naja, das ist freundlich ausgleichend formuliert,123,

aber Alter ist nie ein Verdienst und Jugend auch nicht, und wenn ich mir die Mehrheit der Jugend heute ansehe, die sich industriell zerrissene Jeans kaufen und auf einem Kastel herumwischen und im Konsumsumpf versinken bin ich immer noch ein sehr jugendlicher Mensch in der Revolte was aber auch nicht verstanden wird, weil die meisten nichtmal wissen wer Camus war. Und nein, Schuld haben die keine, die Industrie hat nur alles geschluckt, erst die Musik,dann die Accessoires und heute produziert sie Jugendkultur,nicht mehr die Jungen,da haben sich Betriebswirte reingefressen wie überall.Stand übrigens jüngst in dieser Zeitung daß der alte Young schon vor Jahren gesagt haben soll , daß Widerstand heute nur noch von ein paar Alten kommt die noch wissen worum es ging,wenigstens ist man nicht allein.Und daß Problem mit Basti ist auch nicht, daß er jung ist, das liegt ganz woanders.

Antworten
altbayer
7
9
Lesenswert?

[Strg+C] und [Strg+V]

Egal, welcher Beitrag hier im Forum gerade Aktuell läuft.

Manchmal denke ich mir, dass die meisten User hier, wenn es um Sebastian Kurz geht, nur die Tastenkombination
[Strg+C] und [Strg+V]
kennen.

Gotte sein Dank hat unser Marcel Hirscher gestern gewonnen, bei einer Niederlage wären auch bei diesem Artikel wahrscheinlich nur die gleichen Anti Kurz Leserbeiträge
mit [Strg+C] und [Strg+V] gestanden.
(Hey, das mit der Tastenkombination funktioniert hier ja wirklich)

Was ist schlecht daran, dass Sebastian Kurz in einer deutschen Unterhaltungssendung auftritt?
Glaubt ihr nicht, dass er mit einem gelungenen Auftritt (liest man in den Deutschen Medien) das Image von Österreich damit verbessern kann? -oder wollt ihr das gar nicht?

Antworten
UVermutung
5
5
Lesenswert?

Der Anti-Kurz Lamento Canon

Das ist so eine Art Gruppentherapie.
Vielleicht hilft's ja irgendwann irgend jemanden (um nicht zu sagen irgendeinen).

Antworten
Irgendeiner
6
7
Lesenswert?

Such ihm dem Dativ,mein Bastianer,man lacht.

Wie das große Vorbild.Aber das hat wirklich geholfen, ich hab laut gelacht.

Antworten
sapientia
6
6
Lesenswert?

nein, lieber altbayer, kopieren und einfügen mach´ich lieber mit der rechten Maustaste,


das geht schneller!
Ich verstehe aber nicht, was das mit den erforderlichen Anti-Kurz-Beiträgen zu tun haben soll?
Übrigens:
Auch die deutschen Medien, auf die Sie sich bei der Kurz-Anbetung berufen, kennen den Satz "only bad news are good news" auch schon!
Aber wenn jemand seinen Auftritt bewundert hat, waren es sicher die FDP- und AfD-Anhänger - ob uns das auf Kurz stolz machen soll?

Antworten
Irgendeiner
7
11
Lesenswert?

Ach, weißt,das liegt im Auge des Betrachters,

Du meinst er ist ein Strahlemann und hebt unser Ansehen,ich schäme mich für Euch daß ihr sowas gewählt habt und würde die Schande lieber vor den Augen der Welt verbergen.Ich bin natürlich in der Minderheit,wie einst bei Jörg, weißt eh, der den jetzt niemand in Kärnten je gewählt hat, auch eine Form der unbefleckten Empfängnis.Und der Messias ist da next in line.

Antworten
gerhard2412
5
5
Lesenswert?

irgendeiner

Ja, mir geht's mit denen die diese verhaltensoriginelle Grüne gewählt haben genauso. Wirklich eine Schande, wenn man jemanden wählt, der der FPÖ ein Naheverhältnis zur Moslembruderschaft zutraut (man wiehert vor Lachen), den österreichischen Frauen die Burka als "Recht" vorgaukelt, einen "Belästiger" in den eigenen Reihen duldet - und erst rausekelt weil er nicht der Parteilinie treu bleiben will und einen Ex-Parteichef hat, der mit der Kopftuchpflicht liebäugelt. Von der Idee eines europäischen Zentralstaates und der Abschaffung der Republik Österreich ganz zu schweigen.
Aber wenigstens dieses Problem hat sich am 15.10. gelöst (wohl für immer)

Antworten
Irgendeiner
2
1
Lesenswert?

Mein Gott Gerhard, was hab ich den Grünen angetan indem

ich sagte,daß ich die wähle und jetzt drischt Du in einer Tour auf die hin weil Du immer noch glaubst das reizt mich.Und dabei verdrehst eine Tatsache nach der anderen,wozu glaubst Du Gerhard,, hab ich Dir was über Glaubwürdigkeit erzählt,ich denk mir was dabei, so Gerhard, wird das nichts.

Antworten
gerhard2412
0
2
Lesenswert?

irgendeiner

Ich war bisher immer der Meinung, dass du Ironie von Draufdreschen unterscheiden kannst. Und punkto Tatsachen, alle "Behauptungen" von mir haben einen wahren Kern. (oder sind schlicht und ergreifend wahr: FPÖ und Moslembruderschaft, die "Abschaffung" des österr. Staates (Stichwort U S E), und Van der Bellen hat ja auch das Kopftuchtragen für alle Frauen aus Solidaritätsgründen angedacht. Ist genauso stichhaltig wie dein Basti-Hass. (Z.b. will Basti keine Flüchtlinge abweisen, will nicht das Menschen im Mittelmeer ertrinken und hat nie behauptet der Messias zu sein) Du schämst dich für mich (Basti-Wähler) und willst die Schande (also mich) vor Europas Augen verbergen. Und da antworte ich halt parodistisch. Das musst aushalten - du, der du immer auf deine unerschütterliche Haltung hinweist. Nachdem du deinen Standpunkt niemals ändern wirst, bleibt nur die Parodie über.....

Antworten
Irgendeiner
1
1
Lesenswert?

Gerhard, der Kern einer Theorie wäre das unabänderliche,

nicht die freien Assoziationen dazu.Und von einem es kommt noch so weit daß man alle bitten muß das Tüchel aus Solidarität zu tragen zur Kopftuchpflicht, brauchts mehr als nur einen Rösselsprung,so machst den Schnitzelliebhaber zum Veganer und mich zum Jugendlichen und daß nennt sich nicht Kern der Sache sondern unwahr.Und Gerhard, wenns mir gegeben wäre mich so wirklich kräftig für wen anderen zu schämen, sag Gerhard, glaubst wirklich bei Dir würde mir als erstes einfallen wo Du das verdammte Kreuz gemacht hast, denk mal nach.Und eine Parodie geht anders, auch Satire Gerhard,ich mach das ab und zu, mapem stilistisch anders ebenso,ein Zucken der Mundwinkel sollte es schon hervorrufen können,zumindest bei jenen, die es nicht in blanke Wut versetzt.Aber ich weiß, daß Du Dir das Gesagte zu Herzen nehmen wirst weil Du mich magst, d a s war jetzt Ironie.

Antworten
gerhard2412
0
1
Lesenswert?

irgendeiner

Nun, blanke Wut ist da ein richtiges Wort. Wenn du sagst, du möchtest die Schande das es in Österreich ÖVP-Wähler gibt vor der Welt verbergen (wo ich die Ironie irgendwie nicht rauslesen konnte - ich mein wie verbergen? - die ÖVP-Wähler mit Erde bedecken? - wär ja eine Möglichkeit - einkerkern oder in Rauch auflösen sind auch bewährte Methoden) könnte es ja sein, dass der eine oder andere mit Kopfschütteln reagiert, wieder andere kräftig lachen (wobei das wohl eher gezwungen ausfällt) oder welche dabei sind die denken, na, der kann mich mal anrufen, wenn er die Telefonnummer hat. Aber im Sinne des Adventfriedens werde ich mich zur Fruchtfliege mausern. Schließlich ist es ja die stillste Zeit des Jahres.

Antworten
Irgendeiner
0
0
Lesenswert?

Ach Gerhard,gigantischer Kategorienfehler,es gibt keine ÖVP mehr, die wissens nur noch nicht.Ich Gerhard, hätte mich in ein Match Mitterlehner-Kern gar nicht reingehängt,beide sind charakterlich einwandfrei gewesen, mit keinem hätte ich breite Deckung in der Meinung gehabt, mit beiden hätte ich ganz gut leben können ,wie es Wähler kleinerer Parteien immer tun und tun müssen.Und Du und viele andere sehen das halt noch nicht, dann kam eine Seilschaft die von

der Übernahme der Partei bis zu der des Staates alles duchgeplant hat, nehma wieder das Beispiel der kleinen ÖVPlerin, die hatte gewagt neben Lob für den Messias zu sagen, Basti sei für den Kanzler vielleicht noch zu jung, man hat von der Zentrale aus interveniert und die zum Gastropoden gemacht, die hat zurückgezogen, die eigene Meinung, als Mißverständnis,wollte sich nicht mehr äußern, das sagt alles über die Stefan_Finalisten.Und dann sagts uns noch was über das Ende der ÖVP, weißt Gerhard, wenn ich der politische Leiter der Truppe des Mädels bin, bin ich fünf Minuten später am Telephon und mit der Zentrale verbunden und mach denen in unmißverständlicher Art und Weise klar, daß wenn keine Entwarnung an die erfolgt und man sich nicht entschuldigt ich mit dem Nötigungsparagraphen draufdreschen werde daß es nur so staubt unter Nachfrage obs Hirn genug haben sich vorzustellen, was das für eine Wahlbewegung bedeutet,weil zuerst bist für die dir Anvertrauten verantwortlich.Passiert ist nichts, der schweigende Untergang konservativer Standfestigkeit,man hat still zugesehen. Und genau das galt es abzuwehren und an solchen wie Dir ist man gescheitert.Und Gerhard, ob meine Postings gefallen und wem ist mir nicht wichtig,weißt doch schon und als Fruchtfliege würd ich Genetikern großräumig ausweichen, dann bist ein Modellorganismus und die könnten auf Ideen kommen,man lacht.

Antworten
Irgendeiner
11
7
Lesenswert?

Ja, frei nach Werfel,nicht der Mörder, der Ermordete ist schuldig,weil wenn man

rechtswidrig Routen schließt, Art.17 EMRK, auch du nicht, Basti, auch du nicht, ist pfui,und Leuten den Zugang zu Hilfe unterbindet entmachtet man die Schlepper die es gar nicht gäbe wenn man einen legalen Weg geschaffen hätte, Botschaftsasyl beispielsweise aber kleinen Männern kann man jeden Schmarrn reindrücken, mir nicht.Von Kirchschläger zu Basti, die österreichische Devolution.Und dann die,die bereit waren zu helfen "nicht menschlich" zu nennen ist schlicht und ergreifend nichts als frech.Und ja, den Wunsch seiner Eltern teile ich, werma dran arbeiten müssen.Der heilige Jörg hatte wenigstens nur materiell gigantischen Flurschaden hinterlassen,langsam betrachte ich den etwas milder.Irgendeiner_final

Antworten
tannenbaum
11
7
Lesenswert?

Commander Spock hat sogar noch Zeit, um zum Jauch zu gehen. Er soll besser schauen, dass er sein Astronautenteam rechtzeitig zusammen bekommt. Sonst nimmt ihn der Strache noch die besten Posten weg!

Antworten
Lodengrün
30
28
Lesenswert?

Das kommt davon davon

Man hört nicht auf die Eltern und schon knallt man durch und glaubt Bundeskanzler, der liebe Gott oder Napoleon zu sein. Das einen die anderen dann mit dem Ring durch die Manege führen nimmt man dann gar nicht wahr. Hätte er doch nur "des Kaisers neue Kleider" gelesen.

Antworten
Elli123
2
10
Lesenswert?

es soll auch...

immer mehr durchgeknallte Leserbriefschreiber geben, die sich anmaßen, die "Wahrheit" zu kennen....

Antworten
Irgendeiner
5
8
Lesenswert?

Und manche von denen haben

auch noch mehrere Nicks.

Antworten
georgXV
18
21
Lesenswert?

?

lieber ein (von Spindelegger "erzwungener") Studienabbrecher, der etwas zu bewegen versucht, als irgendwelche Doktoren, Professoren, Direktoren oder sonstige Günstlinge / Ha.wa.ra, denen es in erster Linie um Sicherstellung ihrer Pfründe und "weiter so" geht !!!

Antworten
 
Kommentare 1-26 von 64

Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (z. B. Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Was wir in diesem Forum nicht dulden: Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, Verhetzung, Diskriminierung in jedweder Form, Rassismus, Aufrufe zu Gewalt oder gar Selbstjustiz. Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer im Wiederholungsfall gesperrt. Zudem behalten wir uns die stundenweise oder völlige Schließung von Foren vor. Wir weisen Sie darauf hin, dass wir auch keine Links zu anderen Websites akzeptieren.
Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (z. B. Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name und Adresse) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.