LandtagswahlTiroler Grüne küren Felipe zur Spitzenkandidatin

Ingrid Felipe zieht an der Spitze der Grünen in den Landtagswahlkampf. Sie bekam 79 Prozent der Stimmen

LANDESVERSAMMLUNG DER TIROLER GRUeNEN MIT WAHL DER LANDESLISTE ZUR LANDTAGSWAHL 2018: FELIPE
Ingrid Felipe © APA/EXPA/JOHANN GRODER
 

LHStv. Ingrid Felipe wird die Tiroler Grünen in die Landtagswahl am 25. Februar führen. Die rund 200 Delegierten kürten sie bei der 44. Landesversammlung am Samstag in Igls mit 79,06 Prozent der Stimmen zur Spitzenkandidatin.

Felipe hatte zuvor in ihrer Rede die "Rückschläge" der vergangenen Monate Revue passieren lassen: "Vieles ist völlig daneben gegangen und gut gemeint ist nicht immer gut gemacht", räumte sie ein. Das Ergebnis bei der Nationalratswahl sei "schmerzhaft" gewesen, so Felipe. Andererseits hob sie das in Tirol Erreichte hervor, wie etwa die Tarifreform, das "beseitigte Agrarunrecht" sowie den Schutz der Kalkkögel und der Isel. Zudem führte sie die Lkw-Obergrenze ins Treffen, "die kommen wird". "Wir haben Tirol grüner gemacht", betonte Felipe, wofür sie Applaus von den Delegierten erntete.

Kommentare (4)

Kommentieren
Spitzer Walter
1
3
Lesenswert?

Tirol

hat Felipe,Kärnten hat Mitsche,und alle sind für die Katz!

Antworten
docholliday
0
4
Lesenswert?

ich glaub

die grünen wollen sich auch aus tirol zurückziehen

Antworten
Irgendeiner
6
1
Lesenswert?

Naja, schmerzhaft ist ein hemmungsloser Euphemismus,

Katastrophe heißets,aber das hat weder sie noch Lunacek zu verantworten, das ist im Vorfeld passiert und in Wien wollen sie es schon wieder spielen.Die Troler Verhältnisse kenn ich zu wenig, da wird sie besser wissen was zu spielen ist,die Umweltfrage sollte aber aus Prinzip vorne mit dabei sein.Und die dortigen Funktionäre sollten sich jetzt auch jede Personaldiskussion verkneifen und a bissale rennen, es brandelt.

Antworten
Irgendeiner
1
0
Lesenswert?

Addendum: Ich seh an den schweigenden roten Strichen

wie sehr die immer noch weh tun trotz dem Fiasko und das ist gut so,tja, eine korruptionslose Partei kann gar nicht so klein sein daß sie nicht gefürchtet wird von den Dunkelmännern,man lacht.

Antworten

Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (z. B. Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Was wir in diesem Forum nicht dulden: Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, Verhetzung, Diskriminierung in jedweder Form, Rassismus, Aufrufe zu Gewalt oder gar Selbstjustiz. Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer im Wiederholungsfall gesperrt. Zudem behalten wir uns die stundenweise oder völlige Schließung von Foren vor. Wir weisen Sie darauf hin, dass wir auch keine Links zu anderen Websites akzeptieren.
Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (z. B. Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name und Adresse) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.