Sexuelle Belästigung Neue Vorwürfe gegen Pilz - der plant bereits sein Politik-Comeback

"Falter" berichtet über Protokolle mehrerer Frauen, die von sexueller Grenzüberschreitung erzählen. Pilz gibt sich kämpferisch und kündigt seine Rückkehr auf die politische Bühne an.

HINTERGRUNDGESPRAeCH PETER PILZ
Peter Pilz © APA/HELMUT FOHRINGER
 

Im Zusammenhang mit den Vorwürfen der sexuellen Belästigung gegen den ehemaligen grünen Politiker und Liste Pilz-Gründer Peter Pilz gibt es laut der Wochenzeitung "Falter" neue Fälle. Neben einer ehemaligen Mitarbeiterin im grünen Parlamentsklub sowie einer Frau, die von Pilz beim Forum Alpbach belästigt worden sein soll, gebe es weitere Frauen, die Pilz sexuelle Grenzüberschreitungen vorwerfen.

Nachdem Pilz am Montag erklärt hatte, er habe "Frauen nie sexuell belästigt", hat der "Falter" noch andere Hinweise auf Übergriffe erhalten. Mehrere Frauen - eine Lokalpolitikerin, eine grüne Delegierte, eine Frau, die ihn als junge Aktivistin auf einer Party kennenlernte - behaupten demnach in Protokollen gegenüber der Wiener Stadtzeitung gegenteilige Erfahrungen. Die Frauen wären auch bereit, diese Vorwürfe vor Gericht zu bezeugen.

Die Vorwürfe stammten aus verschiedenen Jahren und stünden im Zusammenhang mit Pilz' politischer Funktion. Pilz soll Frauen gegen deren Willen zu küssen versucht und andere sexistische Handlungen gesetzt haben, schreibt der "Falter". Zuvor hatte auch schon die Tageszeitung "Kurier" von weiteren Vorfällen berichtet.

Pilz wollte die neuen Vorwürfe gegenüber der Wochenzeitung nicht näher kommentieren und meinte nur: "Ich bin schon weg." Der Listengründer hatte am Montag seinen vorübergehenden Rückzug aus der Politik sowie den Verzicht auf sein Nationalratsmandat bekanntgegeben. Zugleich nährte er Spekulationen, die Vorwürfe könnten eine politische Intrige gegen ihn sein. Parteikollegen von Pilz plädieren deshalb für dessen Verbleib in der Politik.

Pilz kündigt Rückkehr an

Das "bin schon weg" dürfte allerdings nicht lange gültig sein. In einem Facebook-Posting kündigte der 63-Jährige an, nach einer Nachdenkpause in die Politik zurückkehren zu wollen:

Ich ziehe mich jetzt für einige Zeit zurück und werde nicht erreichbar sein. Ich brauche Abstand und werde mit meiner Frau das Geschehene in aller Ruhe aufarbeiten. Und dann werde ich unsere Wählerinnen und Wähler wieder um ihr Vertrauen für meine Arbeit bitten, weil ich eines nicht vorhabe: mich aus der Politik zurückzuziehen.

Peter Pilz

Er sei es seinen Wählern schuldig, politisch tätig zu sein, erklärte Pilz, de hinzufügt: "Viele erwarten zurecht, dass ich aus meinen privaten Fehlern lerne. Aber ebenso viele erwarten, dass ich zu meinen politischen Versprechen stehe."

Kommentare (51)

Kommentieren
raspel
9
6
Lesenswert?

Ein klassisches Revanchefoul..

..für den Rauswurf aus dem Parlament. Dass dort, wo angepatzt wird die SPÖ auch nicht fehlen darf, versteht sich von selbst.

Antworten
X22
2
2
Lesenswert?

Das der Banker aus den ÖVP Reihen kam, und er den zweiten Zeugen genannt hat, und nicht der SPÖ Mann ist dir schon bekannt.

.

Antworten
schadstoffarm
6
4
Lesenswert?

Herr Dr. Pilz

wie recht Sie haben ! Aber warum habens Ihna dann entschuldigt wenn es nur rotgrüne Lügen sind ?

Antworten
voit60
12
4
Lesenswert?

Pilz

die Schwammerl warten, mit der Politik solltest es eher lassen. Da wird leider nichts mehr draus werden.

Antworten
voit60
3
9
Lesenswert?

wenigstens

hat er sich jetzt bei den betroffenen Frauen entschuldigt.

Antworten
Miraculix11
3
17
Lesenswert?

Die Frau Maurer

Sie war grüne Nationaltasabgeordnete und damit ganz nah dran an Pilz. Ihn erst heute als erbärmlichen Sexisten zu bezeichnen ist seltsam: Entweder ist er das, dann muß sie es gewußt haben und alles mitvertuscht haben. Oder er ist es nicht dann springt sie nun auf den fahrenden Zug auf und nimmt Rache an Pilz.

Antworten
UHBP
1
6
Lesenswert?

@miri

Die Maurer wollte halt auch was werden. Da muss man halt ein Auge oder beide zudrücken.

Antworten
tomtitan
5
14
Lesenswert?

"...hat der "Falter" noch andere Hinweise auf Übergriffe erhalten."


sollte der "falter" jetzt schon dasselbe hetzblattl sein wie die "krone" oder "österreich"!???

Antworten
raspel
3
7
Lesenswert?

Noch ärger,..

..Bildzeitung auf österreichisch.

Antworten
Stoansteirer
3
13
Lesenswert?

Die "Grünen Lemminge"

Der periodisch auftretende Populationsdruck bei den Grünen und der damit einhergehenden Populationsdichte, führt zu politischem Massenselbstmord. So und nicht anders kann man die Aktionen der „Grünen Frauen“ werten. Je öfter solche Pseudovorwürfe gegen P.P. kommen, umso dünner werden sie. Man kann ganz kribbelig werden wenn man diesem dummen Treiben zusieht. Da regiert wohl die blanke politische Existenzangst-ich vermute: P.P. wird mit seiner Bewegung bei der Gemeinderatswahl in Wien antreten. Folge: Grüne Lichter aus!

Antworten
selbstdenker70
5
10
Lesenswert?

...

Zu dem Thema, wo man fast täglich eine neue Sau durchs Dorf treibt, fällt mir immer mehr der Film Enthüllung ein. Über 20 Jahre alt, aber aktuell wie nie zuvor...

Antworten
Oberwoelzer
17
25
Lesenswert?

Sexuelle Belästigung

Jeder Mann in Österreich soll sich gut überlegen einer Frau zum Gruß die Hand zu reichen ,denn es könnte ihm als sexuelle Belästigung angekreidet werden.

Antworten
Mein Graz
14
11
Lesenswert?

@woelzer

nicht mal die extremste feministin würde einen handschlag als was anderes bezeichnen.
es sei denn, die 2. hand bewegt sich in andere regionen.

Antworten
Oberwoelzer
7
11
Lesenswert?

Mein Graz

Die Frage ist nur wissen gewisse Frauen auch nach drei Jahren noch wenn sie von gewissen Beschmierern gefragt werden das es nur ein Handschlag war????????

Antworten
X22
0
0
Lesenswert?

Frag dich doch selber mal,

ob du es nach Jahren verwechseln werden kannst, ob nun ein(e) Mann (Frau) dir an die Eier gefasst hat oder an die Hand? Wirst es herum erzählen, wenn es keinen Zeugen gibt?
Wenn dann mal von einer anderen Seite eine bewiesene Anschuldigung mit Zeugen den Mann (die Frau) aufklatscht, wirst du dann nicht sagen, wenn es dir persönlich wichtig ist, ja mir hat er (sie) auch an die.....
Und wenn es nur die Hand war, was wirst du dann sagen? Nichts nehme ich an.

Antworten
Mein Graz
7
6
Lesenswert?

@woelzer

das war nicht die aussage deines 1. posting.

Antworten
schadstoffarm
10
5
Lesenswert?

definitiv

ablecken, primäre und sekundäre Geschlechtsmerkmale würde ich auch meiden,
bin aber kein Rechtsanwalt.

Antworten
Planck
4
19
Lesenswert?

Naja.

Ich weiß ja nicht, ob der Pilz gern danebengreift oder auch nicht, das wird wohl in erster Instanz die Baustelle der Frau Pilz sein; aber wenn ich mir ansehe und -höre, was z. B. in puncto Übergriffen im Moment in Großbritannien abgeht; wenn ich mir ferner vorstelle, dass Machtausübung und Machtmissbrauch durchaus Hand in Hand gehen können und es demzufolge da und dort auch tun werden; wenn ich weiters daraus schließe, dass das möglicherweise gar nichts Ungewöhnliches ist, was Herr Pilz angeblich gemacht haben soll -- dann muss man keine Verschwörungen bemühen, um einer Denkmöglichkeit auf die Spur zu kommen:
Jeder weiß, wer was wann tut, weil es immer irgendwelche Zeugen gibt; bloß hackt eine Krähe der anderen kein Auge aus. Es sei denn, die Krähe will gar in Wien antreten, nachdem sie eine Bundespartei vernichtet hat.
Wenn man aber anfängt, zu hacken, kann's leicht sein, dass man selber der Gehackte ist, das ist halt die Gefahr dabei.

Kann aber natürlich trotzdem sein, es ist gar nix dran. Ich vermute aber eher -- die Erfahrungen aus Großbritannien zugrunde legend -- dass in allen Parteien ein bissl Muffensausen ist grad im Moment. Die und Journalisten schauen nämlich durchaus dann und wann BBC News *gg*

Antworten
tomtitan
2
8
Lesenswert?

"Jeder weiß, wer was wann tut, weil es immer irgendwelche Zeugen gibt; bloß hackt eine Krähe der anderen kein Auge aus. Es sei denn, die Krähe will gar in Wien antreten, nachdem sie eine Bundespartei vernichtet hat."


danke - auf den punkt gebracht.

Antworten
Stoansteirer
14
19
Lesenswert?

ÄFFES SEX

Neue Vorwürfe gegen Peter Pilz! In der Causa Peter Pilz zeichnet sich eine dramatische Wende ab. Wie aus unzuverlässiger Quelle zu erfahren war, haben sich bereits bis kurz nach 20:06, 66 weibliche Fans von PP gemeldet und skandierten die Zurückweisung ihrer erotischen Wünsche mit erhobenen Fäusten. Gerade der Umstand, dass der Aggressionstrieb primär ein arterhaltender Instinkt ist, lässt uns seine volle Wichtigkeit erkennen. Soziologen und Psychologe warnen bereits vor den negativen Folgen. Die Spontanität des Instinktes ist es, die PP so Wertvoll für die Arterhaltung macht. Auch Sigi Maurer war unzufrieden und meint dazu: „Peter Pilz ist ein erbärmlicher Sexist…………..“.
Erbärmlich steht für: kläglich, minder, undankbar, wenig, schmählich. Wer ist schon fortwährend in Hochform?

Antworten
lapinkultaIII
12
25
Lesenswert?

Erbärmlich?

Sie stellen den Opferschutz an vorderste Stelle, ich stelle das grundlegende Prinzip unseres Rechtssystems an vorderste Stelle: Die Unschuldsvermutung.

Pilz hatte in seiner heutigen Pressekonferenz schon recht: Es ist nicht nur wichtig, was wir sagen - es ist auch wichtig, wie es beim Gegenüber ankommt.

Aber: Die Justiz kann nicht nach Gefühlen urteilen, sie hat Recht zu sprechen. Und diese Chance hat man Pilz genommen.

Antworten
empoerteuch
15
42
Lesenswert?

Dieser ganze Shit um Peter Pilz

ist doch völlig lächerlich und den Haaren herbeigezogen. Jetzt werden Uraltgeschichten ausgegraben. Hallo! Warum plötzlich jetzt? Wenn es Vorfälle gegeben hätte, dann hätten die Damen sofort Anzeige erstatten müssen und nicht jetzt, Jahre danach, plötzlich als sexuelle Opfer auf den Plan treten.

Mag sein, dass er hier und da mal wo hingegriffen hat, eine blöde Bemerkung oder Anspielung von sich gegeben hat. Aber ihn jetzt als Sexmonster wie die Sau durchs Dorf zu treiben ist absurd und völlig daneben.

Pilz sollte sein Mandat annehmen und sich nicht unterkriegen lassen.

Antworten
plolin
6
6
Lesenswert?

@empoerteuch

meine Worte. Leider scheinen das viele Leute hier nicht zu verstehen.

Antworten
UHBP
10
13
Lesenswert?

Overdressed & Underfucked

Vielleicht sollten wir uns ein Beispiel an den Bonobos nehmen.
Die leben viel friedlicher und entspannter.

Antworten
Jak39
9
10
Lesenswert?

Ceccu

stimmt , LEIDER. Den einzigen Beitrag, den dieser wirre Haufen erbracht hat - POLITIKVEDROSSENHEIT.

Antworten
Irgendeiner
9
31
Lesenswert?

Tja, ich sagte ja schon, in meiner frühen Jugend hat man versucht ein Mädel zu küssen, wenn sie nicht wollte hat sie abgelehnt,ging etwa durch Wegdrehen des Kopfes,dann wars gegessen, offenbar warma alle Unmenschen.Und es war immer so, daß das Manderl die Abfuhr einstecken mußte, machte man also nur wenn die Zeichen günstig schienen, so gern hatte man ein sprachlos dargebrachtes "Du nicht" in dem Alter auch nicht.Und Pilz, der Macho hat also versucht, Frauen gegen ihren Willen zu küssen, ah, ja,

meiner Erinnerung nach wußte man das immer erst hinterher.So und jetzt wird hier wer vortreten, eine emanzipierte Dame hätte ich gerne aber das krieg ich ja nicht, ich nehm also mit jedem vorlieb und einem alten Mann erklären, wie man vor dem Kuß sicherstellen kann,daß die mich küssen will, denn allerhand Indikatoren kann man lesen, sicher wie ein logischer Schluß ist das nie.Wie macht ihr das heute, schriftliche Anfrage mit drei Durchschlägen unter Beilegung des Impfzeugnisses, oder muß Sie es versuchen aber was ist dann mit Eurer sexuellen Belästigung,für die Kleinsten, wie kann ich sicherstellen daß die das will bevor ich es versucht habe,frag ich dann ,oh ihr Romantiker "Und Mädel, gehen wir zur Stufe zwei,Zungenkontakt" und gehts dann auch so weiter, "Darf ich Dir an den Busen fassen oder trinken wir noch etwas" ,muß ich vorher einen schriftlichen Vertrag abschließen,muß ich die Untersuchungen meines Internisten mithaben,erzählt es mir, ich bin alt. Übrigens ich hab gelesen auch Komplimente sind mittlerweile Belästigung, wie ist das mit Liebeslyrik, eigener oder fremder oder darf ich mich da auch nicht weiter vorwagen als passend den Ritt über den Bodensee vorzutragen.Wißts, ich weiß noch heute wo ich mit einem Mädel den ersten Zungenkuß getauscht habe, wir haben kein Wort gesprochen, beide zu unsicher,ist einfach passiert, war sehr schön.Heute schein ich eine Gebrauchsanweisung zu brauchen.

Antworten
 
Kommentare 1-26 von 51

Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (z. B. Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Was wir in diesem Forum nicht dulden: Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, Verhetzung, Diskriminierung in jedweder Form, Rassismus, Aufrufe zu Gewalt oder gar Selbstjustiz. Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer im Wiederholungsfall gesperrt. Zudem behalten wir uns die stundenweise oder völlige Schließung von Foren vor. Wir weisen Sie darauf hin, dass wir auch keine Links zu anderen Websites akzeptieren.
Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (z. B. Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name und Adresse) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.