Menasse attackiert ÖVP-ChefKurz als "Kasperl Straches"

Der kürzlich mit dem Deutschen Buchpreis ausgezeichnete Schriftsteller Robert Menasse sieht Kurz als "wahren Erben von Haider und Grasser".

Deutscher Buchpreises 2017
© APA/dpa/Arne Dedert
 

Der Schriftsteller Robert Menasse hat in einem Interview mit der italienischen Tageszeitung "La Repubblica" scharfe Kritik an Wahlsieger Sebastian Kurz (ÖVP) geübt. Der ÖVP-Chef sei ein "Kasperl" in den Händen von FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache, sagte der österreichische Autor dem römischen Blatt.

"Wir haben schon einige Erfahrungen mit diesen 'jungen Genies' gemacht. Und wir wissen genau, wie es endet, von Jörg Haider bis Karl-Heinz Grasser, der Ex-Finanzminister, der von der Regierung vor Gericht gelandet ist. Kurz ist der wahre Erbe von Haider und Grasser. Er hetzt die Massen mit populistischen und antieuropäischen Slogans auf. Er ist ein Kasperl Straches. Die beiden sind nicht mehr zu unterscheiden", sagte der frisch gebackene Sieger des Deutschen Buchpreises.

"Der Nationalismus wird vom allgemeinen Gefühl genährt, dass Europa nicht funktioniert. Doch wir sollten uns fragen: Warum fliegen Staats- und Regierungschefs nach Brüssel, wo sie die europäischen Beschlüsse blockieren, und dann nach Hause zurückkehren und behaupten: 'Europa funktioniert nicht'. Die gemäßigten Politiker haben den idealen politischen Boden für den Nationalismus geschafft", so der Autor, der sich im Wahlkampf auf der pro-europäischen Wahlkampfplattform "Weil's um was geht" engagiert hatte.

"Nationalisten sind unfähig, effiziente Antworten zu finden"

"Kein europäisches Land kann allein in einer Welt mit globaler Wirtschaft überleben. Der Terrorismus ist global, sowie die klimatischen Änderungen die uns alle bedrohen. Doch die Politiker sagen nicht: Ich kämpfe, um etwas für Europa zu erreichen. So werden die Nationalisten gewählt, die natürlich unfähig sind, effiziente Antworten zu finden. Und wenn sie scheitern, wählen die Menschen noch mehr rechts", so Menasse.

Menasse schließt nicht aus, dass Österreich zum fünften der "Visegrad-Länder" werden könnte, die sich gegen die europäische Flüchtlingspolitik wehren. "In diesem Fall würde ich dank der von Europa garantierten Bewegungsfreiheit in ein anderes Land ziehen."

Kommentare (90)

Kommentieren
Musicjunkie
3
3
Lesenswert?

Stimmt doch irgendwie nachdenklich, wenn man mit nur einem einzigen konkreten Thema, Bundeskanzler werden kann.

--

Antworten
gerhard2412
2
5
Lesenswert?

"Er hetzt die Massen ... auf" "so werden die NATIONALISTEN gewählt, die NATÜRLICH unfähig sind"

sagt Menasse.
Gleichzeitig twittert das Satiremagazin Titanic etwas zum Thema.
Und die "Offensive gegen Rechts" demonstriert mit eindeutigen Transparenten.
Ein SPÖ Funktionär nennt die Mitbewerber "Gfraster"
Tja, die politische "Kultur" scheint sich tatsächlich verändert zu haben.

Antworten
schadstoffarm
3
3
Lesenswert?

die Gleichzeitigkeit

sehr unterschiedlicher Vorgänge deutet ausschließlich auf deren Gleichzeitigkeit hin. Der Wahlkampf ist vorbei, Kurz und die ihn erwählten Prinzessinnen können die Opferrolle an der Garderobe abgeben.

Antworten
gerhard2412
1
2
Lesenswert?

schadstoffarm

Ich würds ja eher mit dem nordkoreanischen Kollektivheulen vergleichen. Trotzige Kinder sind ja auch so. Und wenn das Herzerl übergeht, dann haltma alle zusammen und flennen auch alle zusammen, weil die anderen ja so blöd sind. Ist zwar kindisch, aber halt auch menschlich verständlich. (Ich würd mir ja blöd vorkommen - aber wer bin ich schon)

Antworten
marieluise
5
4
Lesenswert?

Deutscher Buchpreis

Für so einen Schwachsinn bekommt man den Deutschen Buchpreis!
Na dann viel Spaß beim Kofferpacken.

Antworten
schadstoffarm
2
4
Lesenswert?

Den Buchpreis bekam er für ein Buch

und nicht für ein gegebenes Interview.

Antworten
earlofcarinthia
5
8
Lesenswert?

und die Affäre Silverstein

Hama schon vergessen Herr Menasse?

Antworten
wjs13
2
1
Lesenswert?

Gelogen haben die Roten

und dafür die richtige Antwort bekommen.
Für euch indoktrinierten Linken gilt die Demokratie nur solange ihr Wahlen gewinnt. Wenn nicht, so wie jetzt gottseidank geschehen, zeigt ihr euer wahres stalinistisches Gesicht.

Antworten
max13
7
6
Lesenswert?

Was hat diese Sache,

Mit der wahren Aussage des Herrn Menasse zu tun.
Die Wahl ist vorbei,es hat der falsche gewonnen.
Alles zum Schaden der Österreichischen Bürger.
Schüssels Marionette wird Österreich den Rest geben.
Dann ist das Werk schüssels beendet.

Antworten
zyni
1
12
Lesenswert?

Das Volk hat gewählt,

demokratischer geht's nicht.

Antworten
max13
7
5
Lesenswert?

Weil das Volk belogen wurde.

.

Antworten
sokrates58
8
20
Lesenswert?

Tolle Meinungsgeber

hier unterwegs, traurig...
Die Hetzjagd hat begonnen..

Antworten
oros5
9
29
Lesenswert?

älter werden bedeutet nicht automatisch gescheiter werden

Der Herr Menasse wird mit dem Älterwerden scheinbar nicht gescheiter sondern eher das Gegenteil. Wer sonst als die Jungen sollen wissen wie die Zukunft auschauen soll. Dass auch ein Schriftsteller nicht gerade von Weisheit strotzen muß beweist Herr Menasse. Dem fehlt offensichtlich das Toleranzgen.

Antworten
Irgendeiner
14
6
Lesenswert?

Wieso, hat er wen geschlagen weil

der anders aussah oder ist das doch anderswo passiert.Und er ist toleranter zu Euch als ihr zu Menschen in Not während ich da schon schwanke, man lacht.

Antworten
Gelernter Ösi
5
14
Lesenswert?

Trotzdem trompeten JournalistInnen und PolitikerInnen jetzt landauf, landab: "Jetzt wird alles anders(t)!"

Anders ist der Lack - aber sonst auch schon gar nix. Der gleiche EU-Skeptizismus, die gleiche Austroxenophobie, überall Landeshauptleute, die sich ins Fäustchen lachen.

Jeder Autoverkäufer weiß: Der Lack machts.

Antworten
VwieVendetta
16
18
Lesenswert?

Irgendeiner wo bist du?

Herzinfarkt?
Schockstarre?
Oder gar schon ausgereist?
Mir fehlt das Bastibashing.
Und auch die Erklärung für das grüne „Ergebnis“ samt Erklärung der Irrelevanz demokratischer Prozesse.
Egal was in den nächsten Tagen passiert, die GrünInnen bescherten mir einen Freudentag, ich lachte schallend.

Antworten
Irgendeiner
13
9
Lesenswert?

Mit Manfred Mann, blinded by the light

oder stellst die Postings nach dem Zufallsprinzip in die Foren, V? Und lachen darfst soviel Du willst, solangst nichts von Lieblingsworten erzählst, man lacht,
verstehen erwarte ich von Dir nicht mehr und wen das Wort nicht zu überzeugen vermag, bei dem wirds der Schmerz tun der jetzt unweigerlich kommt.Und daß man mich nicht reizen kann sagte ich schon und wie mein Gedächtnis beschaffen ist auch,man kringelt sich.

Antworten
Kristianjarnig
5
10
Lesenswert?

Ich kann Ihnen vollinhaltlich zustimmen.

Sowohl was die Grünen(vollkommen verdient) betrifft aber auch der Kommentare so manche "NICHT Mitte und NICHT Rechts" Wähler die aber umso mehr klug darüber schreiben warum genau deren Sichtweise die korrekte ist und alle anderen sind NA*+s bzw. blindes, dummes Stimmvieh....

Ich denke die Antwort wurde vom VOLK sehr eindrucksvoll geliefert. Einige Nichtdemokraten mögen sich über das Ergebnis monieren, wen schert's.

Antworten
Irgendeiner
6
9
Lesenswert?

Ja, genau, niemanden

scherts,naja, noch.

Antworten
Irgendeiner
23
15
Lesenswert?

Naja, was die völlige inhaltliche Substanzlosigkeit angeht ist Kurz tatsächlich der Erbe Jörgs,in der unbedingten Machtgier mit Gleichzeitigkeit von Ambitionslosigkeit und Strategiepapierl,mit der Wendigkeit in inhaltlichen Fragen, er hat sich auch in der Flüchtlingsfrage gedreht, Herr Patterer, wie überall, ist er Jörg sogar noch über, ist das doch nicht auf persönliches

Charisma gebaut sondern minutiös geplant,aber Straches Kasperl ist er nicht, die Handpuppe Kickls könnte nicht Puppenspielen und Basti hat das Klauen blauer Versatzstücke mit seinem Tross selbst geplant, der Wählerversteher.Und Basti wird weiterhin auf jede Sau hüpfen die man gerade durchs Dorf treibt, situationsabhängig im Tone der Betroffenheit, des Zorns oder des Bedenkentragens, er wird genauso wahrhaftig sein wie bisher, das mein ich als gefährliche Drohung und er wird still Politik machen die der IV gefällt, wer zahlt schafft an und auch der Kniefall beim Boulevard wird bleiben, frei nach dem Motto, so kommt der Lohnschreiber zur Terroruntersuchung .Und Verfassungsrecht wird er weiter nicht kolloquieren und nicht verstehen wollen,denn zum ändern reichts wenigstens nicht hin,Halleluja.Und man freut sich schon im Innenministerium entweder einen Innenminister Kickl zu haben,intelligent aber ein abgründiger Rechter,oder einen Sobotka in Phantasieuniform,weniger alert aber eitel wie ein Pfau,was im Grunde allerdings wieder wurst ist, weil Bürgerrechte beide nicht erfreuen.Kasperln gibts in der Sache ohne Zahl, aber die waren an der Urne und noch freuen Sie sich.Aber Basti wird mir trotzdem sagen woher er wußte daß in der Silbersteinmine zwölfe hackelten und wenn ich die ganze Legislaturperiode fragen muß, ich will das Bild in seiner ganzen Pracht.

Antworten
wjs13
9
11
Lesenswert?

Das war zu erwarten

dass die rot-grüne Mischpoche auch noch schlechte Verlierer sind.
Was gibt es Schöneres?
Dauerblockierer Rot fliegt aus der Regierung und die Autohasser und Windradlobby Grün gleich aus dem Parlament.
Ein dreifach Hoch auf die Demokratie und den österreichischen Wähler.

Antworten
Irgendeiner
6
5
Lesenswert?

Schlechte Verlierer, wieso glaubst das,

glaubst ich hätte Euch wenn Kern gewonnen und Lunacek die Mandate grandios vermehrt hätte nicht gesagt, daß ihr Esel seid, greif nicht nach den Sternen, dann wäre nur die Herde kleiner der substantielle Befund wäre derselbe,man lacht.Geht nicht primär um Mandate, geht um Verstand,der alte Gehlen sagte schon ,daß der Mensch ein Mängelwesen sei, aber manche haben auch davon mehr abgekriegt, man lacht nochmals.Und die Grünen werden Dir Deine heilige Karre nicht wegnehmen,die Bösen die, das wird Basti tun, in Hartz IV brauchst die nämlich nicht,man lacht,diesmal schallend.

Antworten
wjs13
2
1
Lesenswert?

Ihr Gedächtnis funktioniert auch nicht besonders!!

Schon vergessen, dass Hartz IV eine rot-grüne Erfindung ist.
Wie die stetig fallenden de-Arbeitslosenzahlen zeigen ist diese Art der Motivierung für Arbeitslose recht wirksam ist.
Auch bei uns gehört die schlaff durchhängende soziale Hängematte straff gezogen.

Antworten
Irgendeiner
1
2
Lesenswert?

Mein Gedächtnis funktionier so gut wie die Rekognoszierung

von Postern, war ein Sozialdemokrat und ein Frankfurter Sponti,Deutschland ist dadurch ein Billiglohnland mit Niedrigpensionen,das untere Drittel ist arm und da wollma nicht hin, aber für Dich hab ich dann einen Ein-Euro Job.Und hier wollten in diesere Reihenfolge zuerst die Blauen und dann die Schwarzen den Schmarrn und wo du starke Arbeitslosigkeit hast brauchst Arbeitslose nicht motivieren , da gehts ums Drücken von Löhnen siehe Deutschland.Sonst noch Gschichterln?

Antworten
Irgendeiner
10
5
Lesenswert?

Addendum: Fünf Rote,ja richtig, ich hatte versprochen

demnächst diskutieren wir hier die Frage ob was nichtmal den Mut hat sich in einem anonymen Forum zu stellen Entscheidungen treffen dürfen soll, ich hab da gewisse Zweifel. Keine Angst, ich vergeß das schon nicht.

Antworten
wjs13
1
1
Lesenswert?

Jetzt gibt es endlich die Chance

dass die leistungsbereiten Österreicher für deren Arbeit ordentlich entlohnt werden und nicht der ganze Sozialtopf in den Schlund der Obezahrer und Ausländer geworfen wird.

Antworten
 
Kommentare 1-26 von 90

Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (z. B. Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Was wir in diesem Forum nicht dulden: Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, Verhetzung, Diskriminierung in jedweder Form, Rassismus, Aufrufe zu Gewalt oder gar Selbstjustiz. Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer im Wiederholungsfall gesperrt. Zudem behalten wir uns die stundenweise oder völlige Schließung von Foren vor. Wir weisen Sie darauf hin, dass wir auch keine Links zu anderen Websites akzeptieren.
Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (z. B. Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name und Adresse) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.