SMS im WortlautÖVP bot Puller in SMS "Honorar für PR" an

Am 19. Juli verschickte Kurz-Pressesprecher eine SMS an Peter Puller, ob man über ein "Honorar für PR" reden könnte. Von 100.000 Euro war nicht die Rede.

SMS Verkehr
SMS Verkehr © 
 

Der einst ÖVP-nahe und dann zur SPÖ übergelaufene PR-Berater Peter Puller erhebt schwere Anschuldigungen gegen die ÖVP. Kurz-Pressesprecher Gerald Fleischmann habe ihm 100.000 Euro angeboten, um Informationen über die Aktivitäten von Tal Silberstein zu erfahren. Eine SMS belege das unmoralische Angebot.

Stimmt nicht, heißt es in der ÖVP. Nach Informationen der Kleinen Zeitung kam es im Sommer tatsächlich zu mehreren Treffen und telefonischen Kontakten. Puller und Fleischmann kennen sich bestens und haben jahrelang eng zusammengearbeitet, Fleischmann als Chef der Presseabteilung in der ÖVP-Zentrale, Puller als ÖVP-Chefredakteur. Fleischmann wollte von Puller wissen, ob Gerüchte stimmen würden, dass er für die SPÖ und Silberstein arbeite. Das habe dieser stets dementiert. Auch habe er bei Puller nachgefragt, was er von Silbersteins Aktivitäten wisse. Puller meinte, er wisse dazu nichts.

In dem Zusammenhang sei die Idee aufgetaucht, den langjährigen Ex-ÖVP-Mitarbeiter Puller als PR-Berater für die ÖVP zu rekrutieren. Puller habe gemeint, sein Honorar belaufe sich auf 2000 bis 3000 Euro. Am 19. Juli verschickte Fleischmann eine SMS mit dem Inhalt: "Vielleicht weißt du schon was und wir können gleich über Honorar für PR reden." Von 100.000 Euro ist darin nicht die Rede. Nach dem Urlaub kontaktiere Fleischmann Puller neuerlich. "Hi, Peter, kommende Woche mal Zeit?", heißt es am 13. August. Die Zusammenarbeit kam nicht zustande.

Zwischen 22 Uhr und 8 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

KarlKapper
3
0
Lesenswert?

SPÖVP bemühen sich sehr...

...den Kleinparteien keinen Platz zu lassen in der veröffentlichten Meinung. Ob's das wirklich wert ist?

Antworten
schteirischprovessa
3
5
Lesenswert?

Das was die SPÖ und Matznetter

daraus konstruieren, lässt vermuten, dass da Verfolgungswahn (Paranoia) in mehr oder weniger stärker Form vorliegt. Oder ist es eine Panikattacke wegen der bevorstehenden Bestrafung durch die Wähler? Auf jeden Fall ein interessantes Gebiet für einen Psychiater.

Antworten
Karl Eibisberger
0
4
Lesenswert?

Die FPÖ zieht den Nutzen

...aus diesen Kasperletheater.
Nachdem der Herr Piller ja schon für viele Gesinnungsgemeinschaften tätig war, würde mich nicht überraschen wenn es auch eine Verbindung zur FPÖ gebe...

Antworten
chkl66
7
10
Lesenswert?

SMS

Wie kann man aus diesen SMS solche Vorwürfe ableiten? Verrückt was da versucht wird!

Antworten
gerhard2412
7
7
Lesenswert?

Man glaubt dem Puller halt alles was er sagt

Ist ja auch ein ehrlicher, aufrichtiger und integrer Mensch.
Verzichtet auf eine Menge Geld, weil er lieber rassistische und antisemitische Webseiten betreut. So einem Mann muss man einfach glauben. (Ein österreichischer Antisemit und Rassist - das muss ein ehrlicher Mensch sein!) Bin neugierig, wann die internationale Presse draufkommt, welch Geisteskind in den österreichischen Medien, das große Wort führen darf. Vielleicht sind wir ja wirklich ein N...iland? Wenn der Puller sagt, er hat Beweise, dann hat das schon seine Richtigkeit.
Sarkasmus off

Antworten
marobeda
3
11
Lesenswert?

Dies Schmierenkomödie ist ekelhaft und unverzeihlich

und ich fürchte, dass das Abarbeiten dieses Hasses die Parteien und Politiker bis lang nach der Wahl weitergehen und sie sich sich gegenseitig zum Schaden dieses Landes und der Bevölkerung weiter befetzen und mit Klagen eindecken werden. Hier geht es nicht mehr, wer hat angefangen, wer hat mehr schuld, hier geht es allgemein um die Glaubwürdigkeit der Politiker und ihrer teils korrupten Machenschaften an die Macht zu kommen und diese zu verteidigen, koste es was wolle.

Antworten
eadepföbehm
11
17
Lesenswert?

Schwere Anschuldigungen?

Ich habe im ganzen Artikel keine Anschuldigungen gefunden.
Da hat ein Parteifunktionär überlegt einen ihm gut bekannten PR Mann als PR Berater anzuheuern. Aus der Zusammenarbeit ist aus irgendwelchen Gründen nichts geworden.
Wo ist hier ein Skandal, der nach Gericht in d Rücktritt schreit.

Antworten
pescador
12
12
Lesenswert?

.

Das sehe ich auch so. Ich kann da keine Verfehlung erkennen.

Antworten
logischesdenken
6
14
Lesenswert?

Wie schon von manchen zitiert.......

alles Lug und Trug, einfach eine miese und abgründig schlechte Politikerriege, die Gier nach Macht und Geld lässt keine schlechteren Handlungsweisen offen, normalerweise gehören diese Politikerspezies mit einem alten, schmutzigen, klebrigen Putztuch in die Quarantäne gejagt und verbannt das dieser abscheuliche Virus nicht ansteckend werden kann.
Wählen gehen ist in einer Demokratie normalerweise Pflicht um das demokratische Recht aufrecht zu erhalten, jedoch wenn man genauer überlegt und verfolgt leben wir schon seit längerem in einer sanften Diktatur, Leute nehmt euren Verstand in die Hand und bleibt bitte nicht von den Wahlurnen fern, nehmt euer demokratisches Recht in Anspruch und verpasst den parteiischen Lügnern und Betrügern eine Abfuhr und einen Denkzettel das sie, wenn es ihre Intelligenz zulässt, sich auf das fokussieren und konzentrieren was ihnen als Volksvertreter vom österreichischem Volk in Auftrag gegeben wird und wurde.

Antworten
alfjosef
9
15
Lesenswert?

"Cui Bono"? Sollte die SPÖ gar keine Inhalte transportieren dürfen?

Wenn jetzt jemand, wie nicht nur ich, nachrecherchiert, was da die letzten Monate abgelaufen ist, der kann gar nicht umhinkommen dass es das übergeordnete Ziel war, die SPÖ nicht mehr an den Themen durch den Wahlkampf zu begleiten! Es ist m. E. mehr der Eindruck, die "Sozialdemokratie" sollte "niedergeschrieben" bleiben! Da gab es einen PLAN A, der war von seinen Inhalten her nicht mehr gefragt, sondern nur ein "holpriger Wahlkampf", "Intrigen", " Netzwerke"etc. etc..
Jetzt wird m. E. manch einem Betrachter irgendwie klar, da war so etwas wie ein grosses Ziel dahinter. Sollte Österreich ohne SPÖ dastehen? Dafür wird sie (die SPÖ) dann auch noch in Glossen und Kolumnen geradezu "bedauert"! Wenn BK Kern nun sagt, manche Unterlagen seien direkt beim Mitbewerber gelandet, so mag es zwar "Löcher" in den Strukturen der Löwelstrasse in Wien geben, trotzdem ergibt sich ein Eindruck einer grossen Zielsetzung gegen die Anliegen und Pläne der SPÖ für die nächste Regierungsperiode! Immer kommt halt die Frage auf:
" Cui bono? Diese Frage ist in Anbetracht der bisherigen Abläufe mehr als aktuell!

Antworten
Katschy
6
20
Lesenswert?

Alle Parteien haben Dreck am Stecken!

Vielleicht sollte man wieder mehr Zeit den Parteiprogrammen widmen?

Parteiintern haben alle ein menge Arbeit vor sich, es sitzen offenbar bei allen die hinterlistigen und faulen Früchte in den hinteren Rehen!

Diese zu entfernen wird den Parteien nicht erspart bleiben!

Antworten
Gartenbuch
5
10
Lesenswert?

wem kann man glauben ?

wir bürger können uns nur über die medienberichterstattung eine meinung zu den vorgängen in der politischen landschaft machen. je nachdem welches medien man konsumiert wird einem eine stark unterschiedliche "geschichte"erzählt. was wirklich zählen sollte und für unser land wichtig wäre wird auch von der Politik selbst ausgespart.durch eine politik der verbrannten erde haben es övp und spö geschafft, dass strache und seine partei ohne besondere anstrengung zum zug kommen wird.das vertrauen ist mutwillig sowohl von övp als auch von spö zerstört worden .die wunden werden sehr sehr lange nicht heilen.auch neue köpfe werden daran nichts ändern.diesen politikern geht es nicht um unser land, sondern nur um den machterhalt egal mit welchen mitteln. es ist eine schande. wenn argumente und konzepte nicht ausreichen, dann bleibt einem nur der schmutzkübel ? das ist ekelig und fördert die politiker verdrossenheit und schadet unserer demokratie.
da der wählerwille ohnehin nach der Wahl mit füssen getreten werden wird, kann man nur hoffen das die redelsführer dieser schmutzkübelkampange durch den wähler am 15.okt abgestraft werden. am besten so, dass sie über jahre hinweg in der "versenkung" ausharren müssen. gilt für alle die an dieser entwicklung beteiligt waren. das schlimme ist nur, dass die politischen anhänger nichts dafür können.

Antworten
DavidgegenGoliath
8
12
Lesenswert?

Ein schriftliches Honorarangebot?

Schriftlich werden solche Angebote selten gemacht!

Antworten
Carlo62
3
0
Lesenswert?

Bei seriösen Geschäften...

...gibt es immer ein Angebot, einen Auftrag und eine Auftragsbestätigung. Ein Herr Puller ist halt alles andere als seriös!

Antworten
Ich bins
3
2
Lesenswert?

da

haben Sie warsch. Recht....

Antworten
lombok
18
18
Lesenswert?

pfui teufel ...

Die beiden parteien kotzen mich echt an ... Sorry für die wortwahl, aber ich bin so extrem wütend auf Kurz und seine Gefolgschaft ... Diese Methoden sind so kriminell, dass Kurz rücktrittsreif ist. Und die SPÖ ist sowieso ne Lachnummer ... An alle: Geht wählen und gebt den kleinen eine chance ... Es kann mit den kleinen sicher nicht schlimmer werden, wie mit den beiden ehem. Großparteien ...

Antworten
grazspotter
24
27
Lesenswert?

Was beweist diese SMS?

Gar nix!

Antworten
gerhard2412
19
18
Lesenswert?

grazspotter

Es beweist, dass der Puller den Fleischmann gedrängt hat.

Antworten
Reipsi
3
1
Lesenswert?

Scheint

da ein Name auf ,?

Antworten
pinsel1954
5
12
Lesenswert?

Die menschlichen Abgründe........

...zeigen sich in der Politik am besten.
Alle Politiker wollen das Beste für das Volk und denken dabei nur an sich und Günstlinge dabei.
Einfach abscheulich!
Man verliert ganz einfach das Vertrauen an alle Politiker und ihre Parteien ganz pauschal und das ist besonders schlimm.

Antworten
CuiBono
14
18
Lesenswert?

Ausgedient

Wer nach der unsäglichen Schüssel-Haider Aera, den ständigen "Einzelfällen" der Rechtsausleger und der aktuellen Politgestaltung durch die "Großen Koalitionäre" noch immer eine dieser drei Altparteien wählt, der ist entweder politsch abhängig oder absolut realitätsfern.

Die Inhalte der Schmutzkübel, mit den sich diese Drei ständig bewerfen, werden immer ärger und die eigentliche Aufgabe - die demokratische Gestaltung dieses Landes zum nachhaltigen Wohle seiner Bürger - bleibt vollkommen auf der Strecke.

Pfui Rot-Schwarz-Blau!

Mein dringender Appell:
Gehen Sie unbedingt wählen. Wählen Sie nicht ungültig.
Wählen Sie die Opposition - egal wen.
Nur so können die "Großen" dazu gezwungen werden, ihr für dieses Land zerstörerische Gehabe zu überarbeiten.

Danke.

Antworten
styrianprawda
11
11
Lesenswert?

@CuiBono

Prinzipiell ist Ihnen Recht zu geben.
Nur in einem nicht: "wählen Sie egal wen".

Es ist NICHT EGAL, die Blaunen zu wählen!

Antworten
logischesdenken
3
4
Lesenswert?

Es ist nicht egal........

jedoch sollen sich jene Parteibonzen und ewigen Nörgler, Besserwisser, unverbesserliche Kritiker selbst mal an der Nase nehmen und das umsetzen was sie so hoch und (schein)heilig propagieren.
Wenn es um Macht und Geld geht sind diese Personen, wenn man sich noch so nennen kann, alle gleich, ganz einfach machtgierig und korrupt
Wenn solche Praktiken in privaten Bereichen und Wirtschaftsbereichen passieren bist du schneller weg als du dich versehen kannst.
Sollen doch mal beweisen die sogenannten großspurig propagierenden, ich glaub nicht daran da sie sonst nicht Politiker geworden wären.

Antworten
VwieVendetta
10
7
Lesenswert?

Re: Ausgedient

Und dann wird u.U. Düringer Kanzler?
Das wollen sie wirklich?

Antworten
logischesdenken
2
9
Lesenswert?

Das .............

mit Düringer ist nicht ernst zu nehmen, er war ein recht guter Kabarettist und hat sich zu oft konträr in seinem Tun und Handeln gewandelt, ist für mich nicht glaubwürdig, er hat ausgedient.

Antworten
Hohenwanger
10
12
Lesenswert?

Wer bezahlt das, was die Kriege auf dieser Welt kosten

he???
Die die Mindestsicherungen den Leuten wegnehmen werden.

Antworten
 
Kommentare 1-26 von 28

Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (z. B. Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Was wir in diesem Forum nicht dulden: Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, Verhetzung, Diskriminierung in jedweder Form, Rassismus, Aufrufe zu Gewalt oder gar Selbstjustiz. Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer im Wiederholungsfall gesperrt. Zudem behalten wir uns die stundenweise oder völlige Schließung von Foren vor. Wir weisen Sie darauf hin, dass wir auch keine Links zu anderen Websites akzeptieren.
Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (z. B. Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name und Adresse) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.