Causa SilbersteinSilberstein war auch für Gusenbauer tätig

Ex-Bundeskanzler Gusenbauer habe als Unternehmer mit Silberstein zusammengearbeitet, mit der Kampagne gegen die ÖVP habe er nichts zu tun.

EUROFIGHTER-U-AUSSCHUSS: GUSENBAUER
Ex-Bundeskanzler und Unternehmer Alfred Gusenbauer © APA/HANS PUNZ
 

Der ehemalige SPÖ-Berater Tal Silberstein, der manipulierte Facebookseiten gegen ÖVP-Chef Sebastian Kurz organisiert und finanziert hat, war auch für den Unternehmer Alfred Gusenbauer tätig. Dies bestätigte der frühere Bundeskanzler und SPÖ-Chef Alfred Gusenbauer gegenüber der "Wiener Zeitung". Mit der aktuellen Schmutzkübelkampagne gegen die ÖVP hab er aber nichts zu tun, sagte Gusenbauer.

"Ich kenne Tal Silberstein und arbeite geschäftlich mit ihm zusammen. Das hat mit der SPÖ gar nichts zu tun. Er bekam von mir bzw. meiner Firma Aufträge, das war's", erklärte Gusenbauer zu Gerüchten, wonach er den internationalen Experten für Negativkampagnen nach dem Rauswurf aus der SPÖ-Kampagne Mitte August weiterbezahlt haben soll.

Die Causa kurz zusammengefasst

Am Wochenende wurde bekannt, dass der ehemalige israelische SPÖ-Berater Tal Silberstein deutlich involvierter in die Arbeit der Partei war als bisher angenommen. Es stellte sich heraus, dass auf zwei Facebook-Seiten Schmutzkübel-Kampagnen gegen ÖVP-Chef Sebastian Kurz betrieben wurde. Die Seiten sollen von der SPÖ betrieben worden sein. SPÖ-Bundesgeschäftsführer Georg Niedermühlbichler trat daraufhin am Wochenende zurück, Bundeskanzler Christian Kern beteuerte, nichts davon gewusst zu haben. Nun suspendierte die Partei einen Mitarbeiter, der die Kampagne von Silberstein nach dessen Rauswurf übernommen haben soll.

Finanzierung aus SPÖ-Beraterhonorar

Die Frage der Finanzierung der teils rassistischen und antisemitischen Facebookseiten gegen Kurz dürfte inzwischen einigermaßen geklärt sein. Silberstein selbst hatte am Dienstag erklärt, dass er die Dirty Campaigning-Spezialeinheit aus Teilen seines SPÖ-Beraterhonorars finanziert habe, das rund 400.000 Euro betragen soll. "profil" und "Presse" berichteten, dass Paul Pöchhacker aus dem SPÖ-Wahlkampfteam nach der Trennung von Silberstein, die Truppe beauftragt habe, an den Schmutzkübelaktionen gegen Kurz weiterzuarbeiten. In einem Chat-Forum soll das SPÖ-Kampagnenmitglied die Truppe um Silberstein-Mitarbeiter Peter Puller angewiesen haben, die Facebook-Seiten weiterzubetreiben, da sonst ein Konnex zum Silberstein-Rauswurf entstehen und der Verdacht der Urheberschaft auf die SPÖ gelenkt werden könnte. Pöchhacker wurde noch Dienstagabend von seinen SPÖ-Funktionen suspendiert.

Die SPÖ will unterdessen auch Verbindungen zwischen dem früheren grünen und nunmehrigen schwarz-türkisen Efgani Dönmez und dem Silberstein-Mitarbeiter Puller geklärt haben. Dönmez kandidiert bei der Nationalratswahl auf Platz 5 der ÖVP-Liste von Kurz und soll Silberstein-Mitarbeiter Puller, der die Facebookseiten gegen Kurz maßgeblich organisiert hatte und früher auch für NEOS und ÖVP tätig war, für seine Plattform "Stop Extremism" engagiert haben. Laut Dönmez soll Puller dafür kein Geld bekommen haben, der "Standard" berichtet indes von einem Vertrag mit einem monatlichen Honorar von 15.000 Euro für Puller. Dass Puller für Silberstein tätig war, hab er erst im Nachhinein erfahren, so Dönmez. Die Zusammenarbeit sei mittlerweile beendet.

Kommentare (16)

Kommentieren
zyni
0
7
Lesenswert?

Gusi

ist nichts fremd auf dieser Welt. Ein quirliger Bursche.

Antworten
Irgendeiner
9
5
Lesenswert?

Vielleicht bin ich da parteiisch, aber was der

Sandkastendarsteller und Bankenretter Gusenbauer macht ist mir politisch nicht mehr so interessant,mich würde mehr der Hinweis interessieren, daß Herr Puller, der die Schmarnseiten befüllte ein ehemaliger ÖVP Pressesprecher ist und daß es da offenbar einen sehr rezenten 180.000 Euro Vertrag in Richtung Dönmez gibt.Und daß der Fake-News-Befüller offenbar schon Voves für die ÖVP hat schlecht aussehen lassen, diesen Faulpelz. Der Ausgewogenheit wegen warats.

Antworten
TSV1860
2
7
Lesenswert?

Dass dich mehr interessiert, wie man einem Schwarzen was umhängen kann...

ist nicht so überraschend. Vielleicht interessiert es dich auch, dass diese nun bestätigten 400.000 Honorar für Silberstein in der ach so tollen Wahlkampfkostenaufstellung vom Niedermühlbichler gar nicht enthalten waren.

Woher kommen denn diese 400.000 Euro? Gibts da vielleicht noch andere (offiziell gar nicht existierende) Konten bei der SPÖ, auf die dann großindustrielle Gönner ihre Spenden deponieren können? Vielleicht solche Spender, die eigentlich die Neos fördern wollen aber für Aktivitäten gegen Sebastian Kurz natürlich auch ein paar Netsch locker machen?

Antworten
Irgendeiner
5
1
Lesenswert?

Ja süß,aber Blödsinn.Ein aktiver Politiker der nachweislich und

unbewiesen NGOs anpatzte,Geldtransfers von Haselsteiner behauptete und nicht bewies,zum Verfassungsbruch aufruft,Leute in den Reihen hat die Phantasieuniformen anhaben und die Bürgerrechte zurückstutzen, weißt was die Rechtsanwaltskamnmer jüngst gesagt hat, interessiert mich mehr weil ihr dumm genug seid den auch noch zum Kanzler zu machen, den ambitionslosen Strategiepapierlbesitzer,Gusi ist auch nicht meins aber Gusi ist Geschichte, jedenfalls politisch.Und wo die 400.000 herkamen wenn es der Betrag war wird schon untersucht, daß die Seiten von der roten Seite kommen wissma auch schon, aber ich will mehr wissen, warum sträubst Du Dich da?

Antworten
Irgendeiner
0
0
Lesenswert?

Hier fehlt mir jetzt der vertiefende Diskurs

über mein Dauerschwadronieren und die rechtliche Möglichkeit unbewiesener Postulate und ich hatte die Hinweise doch so volksnah formuliert, man lacht.Da versucht man hilfreich zu sein und das Nirvana schlägt zu, wie soll ein alter Mann da je seiner Vorstellung von Aufklärung folgen.Es ist so wenig Liebe und Wissensdurst unter den Menschen und der Gerechte muß viel leiden, man kringelt sich.Und ich gebe zu, ich irre mich manchmal,ich dachte immer, das Schlimmste aus dem siebenten Kreis der Hölle wären die Diskurse gewesen die ich mit meinem Nachwuchs während dessen Pubertät zu führen hatte, ich bin geläutert,man lacht.

Antworten
gerhard2412
1
2
Lesenswert?

Silbersteiner

"Verfassungbruch", "Phantasieuniform" "Bürgerrechte zurückstutzen" (damit ist das Burkaverbot gemeint)
Bla Bla Bla Bla Bla Bla Bla ...........
und
Bla und Bla und Bla Bla Bla ..........
Wennst mehr wissen willst lies den Standard. Was es derzeit zu wissen gibt steht dort!
Dass du den Dönmez hasst, wissma a schon. Ist ja klar wenn der deine "Glaubensbrüder" kritisiert.
Und jetzt wieder die Hohn- und Spott Orgie:

Antworten
Irgendeiner
2
1
Lesenswert?

Komm, ich hasse doch niemanden, auch Dich

nicht, Du bist mit Deiner Obsession nur lästig und Du mußt meins gar nicht lesen verstehst. Und Dönmez ist ein Wendehals wie Jörg und Kurz, die mag ich nicht, aber hassen, soviel Aufwand für Nichts,nein ist nicht meins.Schreib noch einmal so schön Bla Bla Bla, ich finde der Stil steht Dir gut,man lacht.

Antworten
gerhard2412
1
1
Lesenswert?

irgendeiner

Danke, dass ich dir endlich lästig bin, hat mir den Tag gerettet. Und ich werde dein Bla Bla nicht mehr lesen (is eh für den Hugo) und dir nicht mehr antworten. Freundschaft, mein kleiner süßer islamophiler Genosse!

Antworten
Irgendeiner
2
1
Lesenswert?

Ach wenn ich das gewußt hätte, hätte ich es Dir schon

früher gesagt, aber Du bist wenns um Dich geht immer so empfindsam, dann sagst wieder ich schimpfe auf den kleinen Gerhard,man lacht. Und da draußen in der wirklichen Wellt sind interessante Menschen und wirklich süße Mädels, geh einmal ein bißchen mit anderen spielen,ich hab später wieder Zeit für Dich, versprochen.

Antworten
lieschenmueller
1
5
Lesenswert?

Bei diesen "Beratertätigkeiten", kann man da noch den Durchblick behalten?

Einmal dort, einmal da, dann für den Nächsten ................ Und zum Schluss ein Kuddelmuddel, weil Einblicke von Mitarbeitern parteiübergreifend bei einer solchen Arbeitsweise kaum verhinderbar sind. Für Summen, für die eine alte Frau lange stricken muss. Bei einer genannten von z.B. 400.000, man kann es sich ausrechnen.

Antworten
gerhard2412
1
2
Lesenswert?

lieschenmüller

Mein Elektriker ist auch einmal hier und einmal da.
Die Berater werden engagiert, weil sie etwas können, was Parteiheinis offenbar nicht so draufhaben. Denen ist wurscht wer sie bezahlt. Was arbeiten Sie eigentlich? Und für wen? Und ich würd der alten Frau keine 400000 Euro fürs Stricken bezahlen. Die SPÖ hat ja niemanden dazu gezwungen diese Berater zu engagieren - oder? Immer diese linke Empörung, wenns eng wird.

Antworten
lieschenmueller
1
0
Lesenswert?

Nana, wer wird denn, gerhard2412

Ihr Elektriker könnte halt das Wissen von einem zum anderen tragen, was lieschenmueller daheim für Installationen und Geräte hat. Insiderwissen, wenn man jemand damit schaden kann, das sind zwei Paar Schuhe zu - von mir hoch geschätzten Elektriker - in Gegenüberstellung zu Firmengeheimnissen. Das hätte Besagter u.U. in Bezug auf elektrische Einrichtungen in Betrieben, wenn er das weitergibt wird es heikel. Heikel ist Silberstein geworden und wo er schon überall war. Und Sie wollen nicht allen Ernstes behaupten, dies sei ausschließlich die SPÖ gewesen, sein Tätigkeitsbereich. Ich empöre mich überhaupt nicht, ich bin gelassen wie ein tibetischer Bettelmönch. Was ich von Ihnen nicht behaupten kann ;M-)

Antworten
gerhard2412
1
2
Lesenswert?

Sorry soll

die SPÖ hat niemand gezwungen diese Berater zu engagieren.

Antworten
lieschenmueller
1
0
Lesenswert?

Eh nicht,

auch nicht als er Voves herabwürdigen sollte, oder bei den Neos war, nehme ich an, war kein Zwang vom Auftraggeber. Das ist keine Ablenkung meinerseits, sondern ich durfte das aus verschiedenen Zeitungen entnehmen. Wenn Sie mehr wissen, oder dass dies unwahr ist, melden Sie sich dort.

Antworten
georgXV
0
6
Lesenswert?

?

Tal Silberstein ist sicherlich KEIN Mitglied der Heilsarmee !!!
Er wird sich seine "Dienste" von der SPÖ (und ihr nahestehenden ???) teuer bezahlen lassen (haben ???) !!!
Und auch seine SPÖ-facebook-Aktivitäten sind sicher NICHT kostenlos !!!
Und zu guter letzt, das alles wird von unseren Steuergeldern (= über die staatliche Parteienfinanzierung) bezahlt !!!

Antworten
lieschenmueller
2
3
Lesenswert?

Nun, auch für die anderen, die in Artikeln der verschiedenen Zeitungen genannt werden, wird er es nicht gratis gemacht haben

Am momentanen Pranger, für sie zur ungünstigsten Zeit, steht die SPÖ. Aber der Herr Berater hat geliefert, von wem er den Auftrag bekam, und das waren weiß Gott etliche. Das Ergebnis, wie z.B. diese ungustiösen Bildmontagen oder ein paar dümmliche Sprüche, SOWAS hätte man billiger nicht gekriegt? Ganz darauf zu verzichten wäre gratis und klug gewesen! Noch die Frage, wer lässt sich durch einen solchen Blödsinn beeinflussen?

Antworten

Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (z. B. Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Was wir in diesem Forum nicht dulden: Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, Verhetzung, Diskriminierung in jedweder Form, Rassismus, Aufrufe zu Gewalt oder gar Selbstjustiz. Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer im Wiederholungsfall gesperrt. Zudem behalten wir uns die stundenweise oder völlige Schließung von Foren vor. Wir weisen Sie darauf hin, dass wir auch keine Links zu anderen Websites akzeptieren.
Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (z. B. Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name und Adresse) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.