Artikel versenden

Wahlbetrug: Ermittlungen nach Gemeindewahlen häufen sich

Immer häufiger Ermittlungen wegen Wahldelikten, aber kaum Verurteilungen. Fälle fast ausschließlich auf Gemeindeebene. Heuer 48 Fälle, davon 19 Fälschungs-Vorwürfe. Fälschungsnachweis bei Präsidentenwahl wäre Erstfall.

Geben Sie hier die E-Mail-Adresse des Empfängers ein (z.B. m.musterfrau@kleinezeitung.at). Mehrere Empfänger werden durch Komma getrennt.
« zurück zum Artikel