Aufregung um Wahl-Plakat

Hofer: "Ich bin kein Populist"

FPÖ-Präsidentschaftskandidat Norbert Hofer sagt, er habe mit der Kritik an seinem Wahlslogan "So wahr mir Gott helfe" gerechnet. Und er verteidigt Strache nach dessen Bürgerkriegs-Warnung.

Norbert Hofer vor seinem umstrittenen Plakat © APA/HELMUT FOHRINGER
 

Norbert Hofer ist von der Kritik an seinem Wahlplakat-Slogan "So wahr mir Gott helfe" nicht überrascht. "Mir war vollkommen klar, dass diese Kritik kommen wird", sagte der FPÖ-Präsidentschaftskandidat am Mittwoch am Rande des Tags der Offenen Tür im Parlament zur APA. "Ich bin kein Populist", meinte Hofer, er habe ganz einfach auf die Plakate schreiben wollen, was ihm wichtig sei.

Auf die Frage, ob er der Bürgerkriegs-Warnung seines Parteichefs Heinz-Christian Strache zustimme, antwortete Hofer ausweichend: "Es gibt mir zu denken, dass die Spannungen in Österreich größer werden." Zum Glück würden die Dinge in Österreich jedoch noch nicht so liegen, wie etwa in den Pariser Vororten, meinte Hofer. Man müsse einem Politiker zugestehen, Dinge auszusprechen, auch wenn die Gefahr erst in ferner Zukunft liege, verteidigte er Strache, der gesagt hatte, dass ein Bürgerkrieg in Österreich "nicht unwahrscheinlich" sei. "Man darf als Politiker nicht in Legislaturperioden denken", betonte Hofer, auch wenn er niemandem wünsche, dass es soweit komme.

Mit Van der Bellen auf ein Bier

Hofer empfing am Nationalfeiertag in seiner Funktion als dritter Nationalratspräsident Bürger in seinem Büro. Die Gespräche mit den Besuchern drehten sich jedoch naturgemäß um die Bundespräsidentenwahl. "Ich habe ein gutes Gefühl", meinte Hofer in Bezug auf den Wahlausgang. "Da werden wir Weihnachten in Ruhe feiern können." Angesprochen auf seinen Konkurrenten Alexander Van der Bellen meinte Hofer, sie hätten einen guten Umgang miteinander: "Wenn wir nicht gegeneinander antreten würden, würden wir vielleicht sogar auf ein Bier gehen."

Zwischen 22 Uhr und 8 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

raspel
2
3
Lesenswert?

"Ich bin kein Populist"

No na, was denn sonst?

Antworten
Spitzer Walter
5
6
Lesenswert?

Kein Populist?

Populismus bezeichnet eine um „Nähe zum Volk“ bemühte Politik, die Unzufriedenheit, Ressentiments, Ängste, Hoffnung und aktuelle Konflikte ausdrückt oder instrumentalisiert, indem sie Gefühle anspricht und einfache Lösungen vorstellt.

Damit hat sich Hofer von seiner Volksnähe aber verabschiedet!

Antworten
oros5
7
10
Lesenswert?

Hofer ist nicht Bundespräsident

Auf den Wahlplakaten bezeichnet sich Hr. Hofer als Bundespräsident,das ist eindeutig Etikettenschwindel, aber schwindeln gehört bei den blauen ja zu täglichen Umgang. Die Obrigkeit ist aufgefordert dafür Sorge zu tragen daß diese Plakate wieder entfernt werden andernfalls jemand auf die Idee kommen könnte die Wahl anzufechten. Obwohl nach der Analyse des Urteiles unserer Rechtssprecher nichts bringen wird weils ja den Hofer betrifft......so wahr mir Gott helfe

Antworten
max13
2
2
Lesenswert?

einfach ausgedrückt,er ist ein Unwahrheitverbreiter.

ob sein Lügenmärchen aus Israel, oder seine Selbstbezeichnung als Bundespräsident, und noch vieles mehr.
er wäre als Bundespräsident unglaubwürdig und würde dem Land schaden bringen.
schon das die FPÖ bei uns verhältnismäßig groß ist ,ist ein kapitalschaden für Österreich.

Antworten
Digital Detoxing
5
8
Lesenswert?

Schau oba

„Helfgott“ sagt man bei uns in Kärnten, wenn jemand niest. „Den Herrgott einen guten Mann sein lassen“ bedeutet unbekümmert die Zeit zu verbringen. „Gott aus dem Spiel lassen“ heißt, ihn nicht für eigene Zwecke zu missbrauchen. Herrgott noch einmal, Himmelherrgott, Herr Hofer, haben Sie das nicht gewusst? Ihnen kann kein Herrgott mehr helfen.

Antworten
mapem
2
5
Lesenswert?

... und die Erde ...

ist eine Scheibe ...

Antworten
scionescio
12
11
Lesenswert?

Wenn der Märchenonkel sagt, er sei kein Populist ...

und bisher oft das Gegenteil seiner Behauptung der Wahrheit entsprochen hat, darf man dann diese Aussage als Outing sehen ...?

Antworten
cleverstmk
12
19
Lesenswert?

Kein Bundespräsident

Wie alle aus der blau braunen Suppe ist Hr Hofer vor allem eines: KEIN Bundespräsident!!!
Hoffentlich wacht Österreich auf und nicht nur (FPÖ Zitat) Humpies gehen wählen

Antworten
Irgendeiner
12
13
Lesenswert?

Einen Vorteil hätte er allerdings,ich

könnt ihn völlig straffrei Hump oder Dump nennen.

Antworten
Panharmony
29
21
Lesenswert?

NEIN

Herr Hofer ist kein Populist sondern unser nächster Bundespräsident. So und nun los auf den Daumen runter Button. Viel Spaß dabei!

Antworten
Irgendeiner
14
23
Lesenswert?

Meinst wir wollen solang wählen,

bis es ihm paßt.Einmal hat er schon verloren,let´s twist again,as we did last summer,dann hat er mehr Zeit zum Zwiegespräch mit Gott.

Antworten
schadstoffarm
7
20
Lesenswert?

2 Versuche hat er noch

aber dann sollte ers zur Kenntnis nehmen, wenns genehm ist.

Antworten
Scaurus
10
19
Lesenswert?

"Ich bin kein Populist, so wahr mir Gott helfe!"

Antworten
schadstoffarm
3
12
Lesenswert?

na warte, dir werd ich helfen !

.

Antworten
gremsi
5
26
Lesenswert?

Gott hilft

nicht nur dem Hofer, sondern allen Menschen. Auch jenen, die auf der Flucht sind. Denn sonst wäre es nicht die bedingungslose Liebe Gottes.

Antworten
pinsel1954
0
7
Lesenswert?

Hätt Gott den Flüchtlingen geholfen....

....dann hätten sie gar nicht flüchten müssen......

Antworten
10foisgras
9
22
Lesenswert?

Meinung

Der Grund, warum es seit geraumer Zeit vermieden werden sollte hier Kommentaren jeglicher Art auch nur einen Bruchteil der eigenen Aufmerksamkeit zu widmen, hat sich nun wieder mehr als bezeichnend in Gestalt gewisser "Hobbykolumnisten" manifestiert! Leider musste man heute eher zufällig als beabsichtigt über einige dieser "Kommentare", wenn man sie als solche überhaupt bezeichnen kann, ohne dabei beschämt den Blick senken zu müssen, stolpern und sich zu Gemüte führen, welch unglaublich weltfremde und sich selbst überschätzende Mitbürger sich hier herumtreiben!
...

Antworten
HerbertKoenig
9
9
Lesenswert?

Hofer ist ja nicht auf der Flucht...

und Gott hilft nur Menschen und nicht Menschenhasser!

Antworten
10foisgras
10
19
Lesenswert?

Re: Meinung

Eventuell wäre es nicht unbedingt das Schlechteste, wenn "Irgendeiner" die Frequenz seiner sinnlosen Bemerkungen minimieren würde! Darüber wären jene Leute, welche wirklich über ein gewisses Maß an Intellekt verfügen, außerordentlich erfreut! Etiam tacere est respondere.

Antworten
Irgendeiner
12
11
Lesenswert?

Jö,wars zuerst zu unspezifisch,schlechte Arbeit

wennst nachschärfen mußt,naja,die Trolle heut sind auch nicht mehr das was sie einmal waren.Und wennst mir was zu sagen hast,stells mir drunter,ich les nicht immer alles durch ob da einer fremdelt.Und gehab Dich wohl mit Deinem großen Intellekt,aber nicht so als Schleppe tragen,kann man drüber stolpern,man lacht.

Antworten
Scaurus
10
11
Lesenswert?

Du wirkst ausgesprochen gebildet. Haute­vo­lee?

Antworten
10foisgras
12
15
Lesenswert?

Re: Meinung

Wenn man nämlich von sich selbst so überzeugt ist, wie "manch einer", (was eventuell ein besserer Name für den Betreffenden wäre und, wenn er nicht ganz so beschränkt ist, wie man zu glauben veranlasst ist, weiß jener, dass er gemeint ist) dann ist es äußerst peinlich, um nicht zu sagen tragisch, im Zuge einer vollkommenen Selbstüberschätzung, der deutschen Sprache bzw Grammatik ganz offensichtlich nicht ausreichend mächtig zu sein, um auch nur einen einzigen zusammenhängenden beziehungsweise korrekten Satz bilden zu können! Auf der Hand liegt: Von einem intelligenten Syntax braucht man beim Betroffenen gar nicht anzufangen, um nicht dem Schrecken der von diesem dargelegten, schieren Einfälltigkeit zum Opfer zu fallen! Wenig überraschend ist auch der Inhalt der geposteten Trivialität qualitativ äquivalent zur bewiesenen Unfähigkeit einer adäquaten Artikulationsweise!
...

Antworten
HerbertKoenig
8
7
Lesenswert?

Es geht um Menschen...

und nicht um geschwollene Sprache, nur meine Meinung

Antworten
Irgendeiner
12
9
Lesenswert?

Ist gut,Du bist mir über und Du wirst den Beweis sicher

wieder antreten dürfen,versprech ich Dir.Aber im Schwulstigen hast schon gewonnen,das kann ich nicht,ich lach dann immer.

Antworten
empoerteuch
12
8
Lesenswert?

10foisgras

Bitte in ein oder zwei Sätzen darlegen, was sie in 70 oder 80 Sätzen bisher nicht schafften. Das Kauderwelsch versteht niemand.

Antworten
schadstoffarm
10
9
Lesenswert?

"einfälltiges" Geschwurbel

tu was sagen mit Inhalt, die Form ist sekundär.

Antworten
 
Kommentare 1-26 von 70

Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (z. B. Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Was wir in diesem Forum nicht dulden: Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, Verhetzung, Diskriminierung in jedweder Form, Rassismus, Aufrufe zu Gewalt oder gar Selbstjustiz. Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer im Wiederholungsfall gesperrt. Zudem behalten wir uns die stundenweise oder völlige Schließung von Foren vor. Wir weisen Sie darauf hin, dass wir auch keine Links zu anderen Websites akzeptieren.
Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (z. B. Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name und Adresse) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.