AnalyseDonald Trump: (Auch) ein moralischer Versager

Die Neo-Nazis in Charlottesville riefen den Krieg im eigenen Land aus, und der US-Präsident hatte nicht die Kraft, dem zumindest seine Stimme entgegenzusetzen.

US-POLITICS-TRUMP-SOCIETY-RIGHTS-RACISM
Große Gesten, nichts dahinter: US-Präsident Donald Trump © APA/AFP/JIM WATSON
 

Seit seinem Amtsantritt fragt sich die Welt: Wer ist Donald Trump wirklich? Was ist Show, und was Ernst? Weiß der Präsident der Vereinigten Staaten als vorerst letzter verbliebener Supermacht, was er tut?

Was er sich denkt, und ob er denkt, bevor seine Finger über die Tasten eilen um den nächsten Tweet abzusetzen, weiß man nicht. Was er sagt und was er tut, lässt professionelle und unbedarfte Beobachter täglich schauern.

>> Tödliche Gewalt bei Ku-Klux-Klan Demo

Trump ist ein Mann der großen Geste und der starken Sprüche, das hat er zur Genüge bewiesen. Da mag auch eine gewisse Taktik dahinter stehen: In einer Welt, die auch politisch nach wie vor von Machos beherrscht wird und in der männliches Imponiergehabe zum Basisrepertoir machtpolitisch orientierten Handelns gehört, mag es Eindruck machen, wenn ein Präsident Entschlossenheit signalisiert.

In Zusammenhang mit der Kraftmeierei, im Zuge derer er und sein Widerpart, Nordkoreas Präsident Kim Jong-un, sich nichts schenken, wurde ihm zuletzt sogar fast Strategie unterstellt, weil man sich daran erinnerte, dass er schon vor der Wahl seiner Auffassung Luft gemacht hatte, wonach die USA die einzige Großmacht der Welt seien, die berechenbar sind, und genau diese Berechenbarkeit sie im Kräftemessen mit China und Russland schwäche.

Niederlage oder Verderben

Das Problem: Kraftmeierei ist auf lange Sicht nur wirkungsvoll, wenn der Gegner berechtigte Sorge haben muss, dass die Drohungen auch wahr gemacht werden. Im Falle Nordkoreas kann Trump seine Drohung, atomare Waffen einzusetzen, entweder nicht wahrmachen, dann endet das Kräftemessen mit einer Niederlage. Oder er tut es, dann stürzt endgültig ein Verrückter die Welt ins Verderben.

Dass er im Gespräch mit dem Statthalter auf der Insel von Guam, vor deren Küste Kim Jong-un Raketen ins Meer feuern will (eine Drohung, die im Vergleich dazu sehr wohl machbar ist und wohl auch umgesetzt werden wird) launige Worte dazu findet, dass das wenigstens die Zahl der (militärischen) Touristen auf der Insel erhöhen werde, und dass dieser das Protokoll auch noch veröffentlicht, ist eine jener Begleiterscheinungen, die dem Beobachter nur noch den Mund offen stehen lässt.

Der Mann will Krieg. Zumindest den Krieg der Worte, und er scheut nicht davor zurück, einen Krieg mit Waffen zu riskieren. Aus einer Sehnsucht heraus, endlich jenen Auftritt als starker Mann aufs Parkett legen zu können, der die Wirkung entfaltet, die er sich so wünscht.

Nach den Ausschreitungen in Charlottesville hätte er dazu Gelegenheit gehabt. Gelegenheit zu einem starken Auftritt im eigenen Land. Doch der Präsident hat - wieder einmal - gnadenlos versagt. Zu spät, zu lasch, zu unentschlossen hat er die rechte Gewalt verurteilt, den drei Opfern des rechtsradikalen Pöbels seine Anteilnahme widerfahren lassen. Am falschen Ort - im Golfclub, zur falschen Zeit - lange nach allen anderen, und mit der falschen Haltung - indem er Gewalt "von vielen Seiten" verurteilt, nachdem ein Auto in eine Gruppe friedlicher Gegendemonstranten gerast war und eine Frau getötet hatte.

Mangel an Werten

Klarer als bei allen anderen Gelegenheiten zuvor trat zu Tage, was das Grundproblem des Präsidenten ist: Es mangelt ihm an moralischer Festigkeit, an den "Werten", wenn man so will. Trumps Wahl ist von rechtsextremen Kreisen unterstützt und bejubelt worden. Umso mehr hätte er nach der Gewaltorgie Position beziehen, sich abgrenzen müssen.

Abgeordnete seiner eigenen Partei fanden diese klaren Worte, sind entsetzt über ihren Präsidenten. Einmal mehr. Neonazis und Ku-Klux-Klan sind ein No Go für Politikerinnen und Politiker, die sich der amerikanischen Verfassung verpflichtet fühlen. Die sogenannte Alt-Right-Bewegung (die "alternativen Rechten") geben diesen gewaltbereiten Extremisten eine Stimme, und einer ihrer Proponenten, Steve Bannon, ist immer noch enger Berater von Donald Trump. Seine "Breitbart News" befeuerten die Stimmung für den Kandidaten Trump als einen, der diesen Stimmen endlich Gewicht verleihen kann.

Neonazis im Krieg

"Ich gebe die Schuld an vielem, was wir heute in Amerika sehen, dem Weißen Haus und den Leuten um den Präsidenten", sagt Charlottesvilles Bürgermeister Michael Signer. "Ich hoffe, dass er einen Blick in den Spiegel wirft und scharf darüber nachdenkt, mit wem er im Wahlkampf verkehrte."

Es schaut nicht danach aus. Die Geister, die Trump rief, wird er nicht los. Die Ereignisse von Charlottesville werden eingehen als jener Moment, in dem sich Donald Trump nach seinen vielen Fehltritten auf dem politischen Parkett auch moralisch entblättert hat.

Die Neonazis bedankten sich auf ihrer Website dafür, dass Trump sie nicht verurteilt hat, und merken an: "Wir befinden uns jetzt im Krieg. Und wir werden keinen Rückzieher machen."

 

Zwischen 22 Uhr und 8 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

Patriot
7
7
Lesenswert?

Wer Rechtspopulisten wählt, wird Gewalt ernten!

.

Antworten
Irgendeiner
6
8
Lesenswert?

Ach ja, ich hab noch ein grundsätzliches Problem

mit moralischer Versager, sowas würde Einsicht in Regeln und ihren absichtsvollen oder fahrlässigen Bruch bedeuten, ich glaube nicht rhetorisch, ich glaube substantiell daß der Mann einen schweren Klopfer hat und nicht zurechnungsfähig ist.

Antworten
mapem
6
0
Lesenswert?

Ah schau ...

doch mal einer Meinung, body ...

Antworten
lance
6
7
Lesenswert?

amerikanische innenpolitik

nachdem ich mir da unten einige kommentare durchgelesen hab, will ich mich auch zum dem thema äußern.
was war passiert? der stadtsenat hat beschlossen eine statue des general lees zu entfernen. zu general lee kann man stehen wie man will, aber dass so ein beschluss einfach so hingenommen wird ist eine utopie. meiner meinung nach gehört er zur geschichte amerikas (und jetzt bitte keine hitler/stalinvergleiche).
ein mensch fuhr dann in die gruppe der gegendemonstraten. der präsident verurteilt diese tat, aber nicht die gesinnung des täters. als in vorarlberg (nenzig) im mai 2016 auf einem bikerfest ein neonazi mit waffenverbot 3 besucher erschoss und 11 verletzte war der aufschrei unserer gesellschaft und politiker auch eher leise. als strache bei der grazer amokfahrt die herkunft und religion des täters anführte, ging es medial gleich rund. wie man sich verhält, man kann es nicht jedem recht machen. man könnte auch einfach die ermittlungen abwarten und dann über den täter urteilen.
und ja, trump ist sicher gegen die entferung dieser statue, weil lee in militärkreisen auch als beispiel für gute strategien und taktiken gilt.
trump reagiert in diesem fall, wie ich es mir von einem präsidenten erwarte und das kommt ganz ganz selten vor. gehör ich nun zur bildungsfernen schicht oder bin ich gar burschenschafter, der hier auf meiner meinung nach schwachsinnige posts mit nicht lesenswert antwortet? man weiß es nicht ;-)

Antworten
Planck
7
6
Lesenswert?

Ich hzabe keine Ahnung, was "man" weiß,

ich weiß aber, dass Sie nicht besonders gut informiert sein können.

Vielleicht wollen Sie ja Ihren Horizont erweitern, indem Sie beispielsweise lesen, was die Washington Post (von heute) erwartet, wie ein Präsident reagiert:

>>> "What a presidential president would have said about Charlottesville" <<<

Außerdem zur Weiterbildung in amerikanischer Innenpolitik:

>>> "Trump babbles in the face of tragedy" <<<

Und:

>>> "These are your people, President Trump" <<<

Aber gut, vielleicht wollen Sie das ja auch nicht ... ^^

Antworten
Irgendeiner
6
6
Lesenswert?

Ja, so ist das immer, das Wissen bleibt eine winzige Insel im Meer des Nichtwissens und manchmal,

bei wissenschaftlichen Revolutionen etwa, geht der Krempel auch noch unter.Und Trum reagiert anders als bei muslimischen Idioten und schon deshalb ist das nicht korrekt,man kann beide Strategien fahren aber man muß es dann immer tun sonst hat man eine sichtbare Bias.Und Strache wieder hat nicht nur Daten eines Dritten weitergegeben, er wußte schon vor den Ermittlungen was das Motiv sei, eine rechtswidrige duisziplin in der ihm der amtierende IUnnenbminister mittlerweile frech nacheifert und die Krone bölauer schöpfung, Vilimsky, der unvergleichliche, ein Trumpfan der ersten Stunde hat gleich neue Höhen erklommen und hörte aus der Ferne einen Allahu akbar rufen der mordete weil er Arier sei.Und all das wäre abzustellen, schon weil dieses ewige Klopfen mit dem Kopf auf meinen Schreibtischplatte diesen irgendwann nachhaltig beschädigen wird. Und obs den alten Lee jetzt entfernen oder behübschen ist mir irgendwie wurst, aber was ich vermisse ist die übliche pars pro toto Reaktion hier, ein Rechter hat einen Terroranschlag mit einem Auto begangen,entzieht den Blauen und ihren Wählern die Lenkerberechtigung. Und wagt es nicht Einzelfall zu sagen.

Antworten
mapem
15
13
Lesenswert?

Irgendwie ist jeder Thread auch immer eine kleine Erhebung unserer intellektuellen und gesellschaftspolitischen Befindlichkeit …

und ich muss sagen: Dass uns ein Trump niemals passieren kann, weil wir angeblich nicht so blöd wie die Amis sind, ist eine absolute Fehleinschätzung.
Und offensichtlich korreliert das vermutlich pawlow-spastische „Daumen runter“ Drücken, mit dem Wert der allgemeinen sowie argumentativen Sprachlosigkeit …

Antworten
Irgendeiner
6
4
Lesenswert?

Ja mapem, wo sie recht haben haben Sie recht,von dem sicheren Gedanken,

daß der Idiotenquotient hier tiefer sei habe ich mich auch schon schweren Herzens verabschiedet,ist wie beim Lotto, alles ist möglich.
Obwohl es natürlich schwer ist dieses Vorurteil aufzugeben wenn man die amerikanische Geschichte Revue passieren läßt, aber wie es scheint haben wir jetzt, wie beim Turbokapitalismus, endgültig aufgeschlossen.Und grün von mir mapi, weils ihnen was bedeutet,meine Haltung kennens ja.

Antworten
skepsis66
5
14
Lesenswert?

Der Daumen

Ich bin auch einer der pawlow-spastischen Daumen-Runter Drücker. Aber: Steht bei den Daumen nicht "Lesenswert"
Wenn etwas für mich lesenswert ist drücke ich Daumen rauf, wenn
es für mich nicht lesenswert ist runter. Heißt ja nicht JA oder NEIN. Warum sollte ich auf etwas antworten, dass mir als nicht lesenswert erscheint. Rot stricheln tun's im Standard Forum

Antworten
Mein Graz
15
6
Lesenswert?

und nach welchen kriterien

ist etwas für dich lesenswert oder nicht?
wenn es deine meinung wiederspiegelt ist es lesenswert, wenn es deinen ansichten widerspricht ist es nicht lesenswert?

Antworten
lieschenmueller
14
3
Lesenswert?

@skepsis66

Im dortigen Forum fühlen sich die hiesigen Rotstrichler, Verzeihung Daumenrunterdrücker, fehl am Platz. Da würde nämlich der Nickname beim Stricherl stehen, zusätzlich zur Möglichkeit, dessen Postings dort zu lesen. Aber es gibt auch welche, die sich extra zum Bewerten anmelden, meistens = Anmeldetag der mit unzähligen rot/grün ohne jemals eine Meinung zu schreiben. Ihr seid alle Helden!

Antworten
Irgendeiner
6
4
Lesenswert?

Schön daß Sie das sagen was ich gerade sagen wollte,

dort hams eigene Nicks zum bewerten,aber die Idee die alten Postings nachlesen zu können finde ich gut,naja, sonst archiviert man halt.Und diese Obsession mit Stricherln ist überall lustig und der gute mapem, wir hatten schon viel schärfere Auseinandersetzungen als heute, hat von mir noch niemals ein rotes gekriegt,sowas hab ich bei Einführung hier die ersten zwei Wochen ein paarmal gemacht und dann als unzureichend empfunden,,ich vergeb selten grün und niemals rot,ist mehr Kindergarten als Streitgespräch.Und die lustigsten sind immer die, die schneller stricheln als sie es lesen könnten,das sehens bei langen Postings.Und eigentlich steht da "lesenswert" und nicht "Freß ich mit Stumpf und Stiel",das könnte auch die Aussage eines Antagonisten sein,aber dann würden wir uns in Richtung Kultur bewegen und das wollma nicht,man lacht.

Antworten
skepsis66
2
13
Lesenswert?

@lieschenmueller

Also wenn ich ganz ehrlich bin, ich war zu blöd dazu, mir die Kommentarfunktion freischalten zu lassen. Bin halt eher ein älterer Held. Im Standardforum strichle ich nicht. Aber warum ärgern sich eigentlich manche derart über die Daumen. Ist ja irgendwie auch kindisch oder...

Antworten
lieschenmueller
7
1
Lesenswert?

Ehrlichgesagt, wiederum ich bin zu dumm um die Bedeutung

"mir die Kommentarfunktion freischalten zu lassen" zu verstehen? Wenn Sie so freundlich wären, bitte danke!

Antworten
Mein Graz
17
2
Lesenswert?

und manchmal hab ich das gefühl,

dass manche poster mehrere nicks haben, nur um einem posting gleich mehrere "daumen-runter" bescheren zu können.

wie gibt es das sonst, dass man manchmal innerhalb von 3 - 5 minuten 5 x "nicht lesenswert" hat?

Antworten
Kristianjarnig
2
12
Lesenswert?

Vermutlich....

....weil es absolut nicht lesenswert ist und der Post die reine Meinung der Posters darstellt und sich diese, trotz irrigerer eigener Annahme, so gar nicht mit der Meinung der Mehrheit deckt. So einfach ist das @Mein Graz.

Oder glauben Sie ich mache mir die Mühe(wird wohl für die meisten hier so gelten) extra mehrere accounts zu erstellen nur um Ihnen einen schlechten Tag(wobei, wer interessiert sich wirklich wieviele Daumen rauf/runter man für seinen Post bekommt? Es geht doch eher darum seine Meinung zu äußern, weiter nichts. Oder muß jetzt jeder lieben was Sie oder andere schreiben?!) zu bescheren?

Antworten
Mein Graz
6
2
Lesenswert?

kristian, wenn ich tatsachen schreib,

wie etwa darüber, über welche entfernungen man auf dem meer sieht oder was welcher politiker gesagt hat (wörtliche zitate), und dann bekommt man innerhalb von 5 minuten eine einzige antwort und 5 x daumen runter liegt so eine vermutung schon sehr nahe.
wenn jemand tatsachen nicht interessieren sollte er doch auch die schneid haben, ein statement dazu abzugeben, oder?
wenn jemand nicht meiner meinung ist und deshalb den daumen runter gibt könnte er auch eine erwiderung abgeben. dass das nicht der fall ist bin ich aber schon gewöhnt.

und ja, ich bin überzeugt davon, dass so mancher user hier unter mehreren nicks postet.

und noch was: ich bin nicht darauf aus, "liebe" von dir oder anderen zu erhalten. aber öfter mal eine antwort wäre schön.

Antworten
skepsis66
4
11
Lesenswert?

nix mit nicks

Irgendwie ist meine erste Antwort verschwunden.

Dafür braucht man nicht mehrere nicks. Man geht raus und wieder rein und kann fröhlich klicken. Aber ich hör jetzt mit der Klickerei auf, ist nämlich wirklich kindisch. Und zu meinen Kriterien, eigentlich klicke ich nur irgendwelche Dauerposter runter. Die müllen das Forum mit der immergleichen heißen Luft zu und fühlen sich dann als Verfassungschützer oder Widerstandskämpfer oder sonst was Großes.

Antworten
Mein Graz
6
4
Lesenswert?

stimmt nicht.

du kannst klicken so oft du willst, aber zählen tuts nur ein mal. siehst du, wenn du die seite neu ladest!

Antworten
skepsis66
1
8
Lesenswert?

@Mein Graz

Danke für die Info. Ich hab das nie kontrolliert, aber mich darüber gewundert. Aber dass es Poster mit mehreren Nicks gibt scheint mir gar nicht so unwahrscheinlich zu sein. Ist aber nur so ein Gefühl.

Antworten
skepsis66
2
8
Lesenswert?

@Mein Graz

ich habe jetzt mein Posting mit Daumen runter bewertet.Also entweder jetzt hat noch einer gleichzeitig mein Posting mit
Daumen runter bewertet oder es geht doch. Bin raus aus der Seite
und es waren 2 Daumen runter da.

Antworten
skepsis66
1
9
Lesenswert?

@Mein Graz

Nein vergiss es, war Zufall. Hab nochmal geklickt und es sind immer nur noch 2 da. Bin manchmal zu mißtrauisch.
Sorry

Antworten
Planck
14
22
Lesenswert?

Naja,

Trump hält sich selbst wohl für einen Geschäftsmann. Nur dass man von seinen angekündigten "good deals" nicht nur nichts sieht, das einzige, was er um sich verbreitet, ist Chaos.
Und was er wirklich kann, ist, sich auf die Brust zu trommeln wie Gorillas im Dschungel.
Das für sich genommen, wäre ein Fall für die vergleichende Verhaltensforschung und -- sepzieller -- für die Primatologie.
Die Tatsache, dass er im Besitz der Nuke-Codes ist, macht den Affen allerdings ein bissl gemeingefährlicher, als es Primaten sind.

Antworten
voit60
11
16
Lesenswert?

Wenn ich mir die Nein hier anschaue

Scheint der Ami-Koffer nicht allein zu sein

Antworten
lieschenmueller
15
6
Lesenswert?

@voit60

Aufs Jubeln warten die Nein-Strichler, bis Trump 'gescheiter" wird!

Antworten
Mein Graz
11
11
Lesenswert?

da friert eher die hölle ein,

bevor trump "gescheiter" wird!

das trifft leider auch auf die rot-strichler zu, von denen so mancher doch eher der bildungsfernen und lernresistenten gruppe zuzuordnen zu sein scheint...
😩 😤

Antworten
 
Kommentare 1-26 von 38

Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (z. B. Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Was wir in diesem Forum nicht dulden: Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, Verhetzung, Diskriminierung in jedweder Form, Rassismus, Aufrufe zu Gewalt oder gar Selbstjustiz. Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer im Wiederholungsfall gesperrt. Zudem behalten wir uns die stundenweise oder völlige Schließung von Foren vor. Wir weisen Sie darauf hin, dass wir auch keine Links zu anderen Websites akzeptieren.
Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (z. B. Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name und Adresse) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.