Wählerlisten aufgetauchtFliegen Türken mit Doppelstaatsbürgerschaft auf?

Dem ORF Oberösterreich wurden Beweise für die Existenz eines Wählerverzeichnisses der in Österreich lebenden Türken mit Doppelstaatsbürgerschaft zugespielt. Die Behörden wollen jeden Fall prüfen.

TUeRKEI-REFERENDUM: ABSTIMMUNG IN SALZBURG
Abstimmungslokal in Salzburg: Den Stimmberechtigten könnte jetzt der Entzug der Staatsbürgerschaft drohen © APA/BARBARA GINDL
 

Nach dem Verfassungsreferendum in der Türkei sind offenbar Teile des österreichischen Wählerverzeichnisses aufgetaucht, wie der ORF Oberösterreich am Freitag berichtete. Dem Sender würden Beweise vorliegen, dass die Dokumente tatsächlich existieren. Das Land hat bereits Interesse daran bekundet.

Laut ORF Oberösterreich sollen zumindest Teile des Verzeichnisses den österreichischen Behörden zugänglich gemacht werden. Der für Staatsbürgerschaften zuständige Landesrat Elmar Podgorschek (FPÖ) will jeden einzelnen Fall prüfen, sollte seine Abteilung Einsicht in die Liste bekommen. Stelle man dabei Doppelstaatsbürgerschaften fest, so werde die österreichische sofort aberkannt, kündigte er an.

Wie viele Türken in Österreich zwei Pässe haben, wissen die Behörden nicht. Legal ist das nur bei Kindern, deren Eltern bei der Geburt unterschiedliche Staatsbürgerschaften hatten. Viele türkischstämmige Österreicher dürften aber nach der Einbürgerung wieder die türkische dazunehmen. Das passiere oft auf Druck der Türkei hin, zitierte das Radio Betroffene.

Die Liste könnte nun etwas Klarheit in die Frage der nicht rechtmäßigen Staatsbürgerschaften bringen: Wer darauf angeführt ist, durfte wählen und besitzt daher die türkische Staatsbürgerschaft, heißt es in dem Bericht. Viele der Wahlberechtigten dürften aber gleichzeitig Österreicher sein.

ÖVP-Innenminister Wolfgang Sobotka hat angekündigt, ihm schwebe vor, illegalen Doppelstaatsbürgern einerseits, wie vorgesehen, die österreichische Staatsbürgerschaft abzuerkennen und andererseits Geldstrafen von bis zu 5.00 Euro zu verhängen.

Zwischen 22 Uhr und 8 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

Eyeofthebeholder
1
2
Lesenswert?

Wo bleibt die Forderung der FPÖ

die Doppelstaatsbürgerschaften bei Serben zu überprüfen?

Kommt natürlich nicht, denn dann würden sie ja gegen die treue Wählerschaft agieren! Verlogener geht's nicht mehr!

Antworten
Disneyland76
0
0
Lesenswert?

Aber nicht doch!

Wann haben denn Serben bei uns gewählt? Was nützt denen eine Doppelstaatsbürgerschaft?

Antworten
mapem
0
3
Lesenswert?

Die Entscheidung von …

entweder – oder, sollte jedem zumutbar sein und entspricht zudem einem elementaren demokratischen Recht: der Entscheidungsfreiheit ...

Antworten
raspel
8
16
Lesenswert?

Fliegen Türken mit Doppelstaatsbürgerschaft auf?

Andere Formulierung: fliegen Türken mit illegaler Doppelstaaatsbürgerschaft raus? Ja, und das so schnell wie möglich, damit endlich wieder Ruhe einkehrt. Wenn sie schon ihren Sultan so glühend verehren, dann sollten sie auch zurück an den Bosporus.

Antworten
Eyeofthebeholder
4
1
Lesenswert?

@raspel: Nein, natürlich fliegen sich nicht raus,

denn die Staatsbürgerschaft hat ja nichts mit ihrem Recht auf Aufenthalt zu tun.

Antworten
BigBang12
8
15
Lesenswert?

@raspel

Die Forderung wird vielfach, vor allem aus dem blauen Lager erhoben. Ist euch klar, dass die hiesigen Erdogan Fans als Befürworter des "starken Mannes" hierzulande genau die Wähler sind, welche Strache favorisieren? Ein Hinauswurf dieser Leute dürfte der FPÖ also schaden - grotesk!

Antworten
Klartext
0
0
Lesenswert?

Und

Warum wählen sie dann rot oder grün.

Antworten
mapem
0
4
Lesenswert?

Wieso grotesk?

Nach deiner Theorie wärn´s zwei Fliegen auf einen Streich … eh super!

Antworten
BigBang12
0
2
Lesenswert?

@mapem

Äh - grotesk für die blaue Klientel!

Antworten
mapem
0
1
Lesenswert?

ad BiBa …

oft wird ein Gedanke auch über die Bande gespielt …

Antworten
Ich bins
5
6
Lesenswert?

@bangbi..

Seien Sie mir nicht bös aber Ihre Argumentation ist schon eher grotesk.Sie meinen also wenn einige Stammwähler der grünen das Land verlassen müssten schadet das den Blauen?

Antworten
X22
3
3
Lesenswert?

Schon wieder mal eine Fehlinformation von dir,

die Kurden wählen meist Rot oder Grün, und die sind bekanntermaßen keine Erdogan Unterstützer, jedoch AKP nahe Personen wählen meist Blau oder Schwarz und um diese geht es hier wohl. Was hat der Strache sinngemäß vor dem dritten BP-Wahlgang gesagt; "Ich habe auch mit türkischstämmigen Hoferwählern geredet und die haben keine schlechten Ansichten"

Antworten
Ich bins
0
0
Lesenswert?

@xx..

woher haben Sie Ihre Weisheiten?

Antworten
X22
0
0
Lesenswert?

Aus einer sehr vertraulichen Quelle,

darf ich dir aber nicht verraten, sonst verliert sie ihren Job.

Antworten
Katschy
17
23
Lesenswert?

Wird Sobotka nun aufwachen?

Ich bin wirklich sehr neugierig, ob Sobotka nun endlich Taten setzt und nicht nur quer treibt!

Auch Kurz ist gefragt, aber der ist leider nur ein Ankündigungspolitiker und ein Umsetzungszwerg!

Antworten
Poto60
4
6
Lesenswert?

katschy

Ich frage mich in letzter Zeit.immer öfter, wohin wir Österreicher uns wenden können, wenn unsere Demokratie und Werte mit Füßen getreten wird und wenn Menschen sich nicht bei uns Integrieren wollen und in Parallelwelten leben; und unsere Gleichberechtigung missachtet wird.......und, und, und.....!?
Wir werden eigentlich auch Diskriminiert und alleigelassen!

Antworten
Eyeofthebeholder
3
2
Lesenswert?

@Poto60: Ich weiß auch nicht wohin wir Österreicher uns wenden könnten,

um die ganzen FPÖ-Sympathisanten los zu werden, die unsere Werte, unsere Kultur und unsere Demokratie mit Füßen treten. Hast Du eine Idee?

Antworten
Poto60
0
3
Lesenswert?

Ich weiß auch nicht.......

Ja das ist die gleiche Frage, für eine andere Ideologie!
Ich bin gegen diesen politischen Islam, der die Frauen diskriminiert und unsere Demokratie eigentlich nicht als solche ansieht und als Religion über alles steht!!

Antworten
kronenzeitungforever
2
7
Lesenswert?

Ich hätte eine Frage!

Doppelstaatsbürgerschaften sind verboten und bei Doppelgleisigkeit wird die österreichische aberkannt, ok. Was aber wenn diese Person in Österreich gewählt hat? Zum Beispiel, den Bundespräsidenten, oder den Wiener Landtag? Ist diese Stimme dann gültig? Normal nicht oder? Es dürfen ja nur österreichische Staatsbürger wählen??

Antworten
Eyeofthebeholder
0
1
Lesenswert?

@kronenzeitungforever: Wenn die österr. Staatsbürgerschaft aberkannt wird,

gibt's auch kein Wahlrecht mehr. Somit erübrigt sich Deine Frage.

Antworten
kronenzeitungforever
0
0
Lesenswert?

Danke für deine Info, leider hast du meine Frage nicht verstanden!

Frage lautete nicht: wählen wird, sondern gewählt hat !?

Antworten
spiesailor
29
15
Lesenswert?

Mann kann es drehen und wenden

wie mann will, im Grunde sind wir selbst Schuld. Wir kommen erst jetzt drauf wie wir bis jetzt mit unseren türkischen Mitbürgern umgegangen sind. DA braucht keinen wundern dass sich dass sie sich nicht assimilieren wollen oder können. Uns würde es nicht anders ergehen wenn wir z. B. jetzt in der Türkei Fuß fassen wollten. Wir wären nur die ewigen Ausländer. Wer sich in AT wohlfühlt wird nie an Doppelstaatsbürgerschaften denken. Ansonsten sind wir selbst Schuld

Antworten
Poto60
4
7
Lesenswert?

spiesailor

Es ist genau umgekehrt, viele Türken wollen und wollten sich nie bei uns integrieren! Ich habe in den Schulen bei meinen Kindern bemerkt, solang die Kids unter 10 Jahre sind , ist alles okay!
Aber dann verändern sie sich zu ihrem Nachteil! Ich kann von meinen Kinder und mir selbst behaupten, dass wir nie Ausländerfeindlich waren und sind!
Warum das so ist , liegt mit Sicherheit an der falschen Integrationspolitik, die wir in den letzten 30 Jahren hatten!
Wir dulteten , dass Parallelwelten entstanden und diesen politischen Islam, der Frauen entwürdigt und über unsere Demokratie steht!
Und das in ganz Europa, statt von Haus aus unsere westlichen Werte zu vermitteln!

Antworten
office1
2
10
Lesenswert?

Schmarrn

Ihr Kommentar! Kein Wunder, dass wir uns in der Türkei nicht wohlfühlen würden bei diesen Zuständen! Die Türken hingegen können die Annehmlichkeiten der Demokratie genießen. Trotzdem werden SIE sich nie integrieren, sie bilden eine Parallelgesellschaft, und das wegen ihrer total anderen Kultur und vor allem wegen ihrer Religion! Die Altvorderen haben das Sagen und beeinflussen ihre Jungen, man lese den Bericht bei reddit: Zu viele Moscheen predigen einen Islam von vorgestern - von einer deutsch-türkischen Juristin Seyran Ates. Zu finden in Google. reddit.com/r/de/comments/4k77uq/zu_viele_moscheen_predigen_einen_islam_von/

Antworten
Ich bins
2
5
Lesenswert?

@office

Ich gebe Ihnen recht,wollte das gleiche schreiben.Sie sind mir nur zuvorgekommen.

Antworten
Geier55
2
6
Lesenswert?

WANN endlich ::

Wird gegen diese Gesetzesbrecher vorgegangen ??

Antworten
 
Kommentare 1-26 von 73

Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (z. B. Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Was wir in diesem Forum nicht dulden: Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, Verhetzung, Diskriminierung in jedweder Form, Rassismus, Aufrufe zu Gewalt oder gar Selbstjustiz. Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer im Wiederholungsfall gesperrt. Zudem behalten wir uns die stundenweise oder völlige Schließung von Foren vor. Wir weisen Sie darauf hin, dass wir auch keine Links zu anderen Websites akzeptieren.
Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (z. B. Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name und Adresse) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.