9 ° C
Graz

Papst warnt vor "Globalisierung der Gleichgültigkeit"

Papst Franziskus hat beim Angelus-Gebet vor einer "Globalisierung der Gleichgültigkeit" gewarnt. Er bezog sich dabei auf den Mord an vier Ordensschwestern bei einem Angriff mutmaßlicher Al-Kaida-Extremisten auf ein Altenpflegeheim in der südjemenitischen Stadt Aden, bei dem am Freitag insgesamt 16 Menschen getötet wurden.

© APA (AFP)
 

Als neue "Märtyrerinnen des Glaubens" bezeichnete der Papst die Ordensschwestern, die in dem Altersheim arbeiteten. Der Tod der Krankenschwestern, die in Demut und in Liebe ihre Pflichten gegenüber den Mitmenschen erfüllten, sorge nicht für Schlagzeilen, meinte der Papst. Er warnte vor dem Wegschauen bei Tragödien und vor der "Globalisierung der Gleichgültigkeit".

Zugleich sprach Franziskus auch die Flüchtlingsproblematik an. Er begrüßte die Einrichtung "humanitärer Korridore" wie jenes, der von Italien zugunsten syrischer Flüchtlinge aufgebaut worden sei. "Dieses Pilotprojekt verbindet Sicherheit und Solidarität. Es ermöglicht Menschen zu helfen, die vor Gewalt und Krieg flüchten", sagte Franziskus. Der Papst lobte den humanitären Korridor auch als "ökumenische Initiative", denn daran würden die katholische Gemeinschaft Sant'Egidio, die Waldenserkirche und die evangelisch-methodistische Kirche mitwirken.

Italien hat am Montag die ersten hundert von insgesamt eintausend Flüchtlingen aus Syrien aufgenommen, die direkt aus der libanesischen Hauptstadt Beirut nach Rom geflogen werden. Hinter der italienischen Initiative stehen drei religiöse Organisationen. Sie wollen die Menschen aufnehmen, um so die gefährliche Reise durch die Türkei und die Ägäis zu vermeiden.

Kommentare (1)

Kommentieren
hermannsteinacher
0
1
Lesenswert?

Nicht des Staates Italien Verdienst ist dieser Flugtransport syrischer Flüchtlinge aus dem Libanon.

Die Personenanzahl ist nicht viel mehr als ein Tropfen auf den heißen Stein.

Wann hebt Franziskus das kirchenrechtliche Zölibatszwangverbot endlich auf?

Antworten

Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (z. B. Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Was wir in diesem Forum nicht dulden: Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, Verhetzung, Diskriminierung in jedweder Form, Rassismus, Aufrufe zu Gewalt oder gar Selbstjustiz. Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer im Wiederholungsfall gesperrt. Zudem behalten wir uns die stundenweise oder völlige Schließung von Foren vor. Wir weisen Sie darauf hin, dass wir auch keine Links zu anderen Websites akzeptieren.
Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (z. B. Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name und Adresse) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.