In Nahost

Verfolgung von Christen: Patriarch will mit Papst sprechen

"Es ist wichtig zu verstehen, dass reelle Menschen leiden und sterben", sagt der russisch-orthodoxe Metropolit Ilarion. Patriarch Kirill will mit Papst Franziskus über die Verfolgung der Christen in Nahost sprechen.

© APA (AFP)
 

Bei ihrem historischen Treffen in Kuba werden Papst Franziskus und Patriarch Kirill vor allem über die Verfolgung der Christen in Nahost beraten. Das kündigte der russisch-orthodoxe Metropolit Ilarion im russischen Staatsfernsehen an. Er sagte, das Problem der Christenverfolgung könne nicht nur mit Worten bekämpft werden. "Es ist wichtig zu verstehen, dass reelle Menschen leiden und sterben."

Franziskus und Kirill wollen sich an diesem Freitag im Karibikstaat Kuba treffen. Es ist die erste Begegnung eines katholischen und eines russisch orthodoxen Kirchenoberhauptes überhaupt.

Kommentieren