Irak

Ebola: IS-Terroristen möglicherweise infiziert

Berichten irakischer Medien zufolge sollen in Mossul zwei aus Afrika eingereiste IS-Terroristen mit Ebola infiziert sein. Noch im November hat das irakische Gesundheitsministerium vor dem Ausbruch der Epidemie gewarnt.

Sujetbild
Sujetbild © AP
 

In der irakischen Stadt Mossul soll, irakischen Medienberichten zufolge, die Seuche Ebola ausgebrochen sein. Mossul wird von der Terrormiliz ISIS kontrolliert. Terroristen und Auswanderer aus Afrika sollen die Epidemie nach Mossul gebracht haben - das vermutet zumindest die irakische Staatszeitung "Al-Sabah" in der Ausgabe vom Mittwoch.

Zwei Einwohner von Mossul sollen sich bereits mit Ebola infiziert haben, außerdem sollen 26 Menschen mit HIV infiziert sein. Noch im November hat das irakische Gesundheits- und Umweltministerium vor dem Ausbrechen einer Epidemie gewarnt. Wohl, weil die Behandlungsmöglichkeiten im Irak stark eingeschränkt sind.

Bisher 7.900 Ebola-Tote

Mindestens 7.905 Menschen sind der Ebola-Epidemie bisher zum Opfer gefallen, wie eine am Silvesterabend veröffentlichten Statistik der Weltgesundheitsorganisation (WHO) zeigt.

Von Ebola mit Abstand am schwersten betroffen sind die westafrikanischen Länder Guinea, Liberia und Sierra Leone, wo seit dem Ausbruch vor etwas mehr als einem Jahr mehr als 7.890 Menschen an dem Ebola-Virus gestorben sind. Da teilte die WHO mit.

Insgesamt wurden demnach bisher 20.206 Infektionen registriert. Die WHO geht aber von einer hohen Dunkelziffer aus. Forscher nehmen an, dass das Virus von Flughunden oder Fledermäusen zum Menschen gelangt ist. Erst kürzlich hatte eine Studie darauf hingewiesen, dass der Erreger zu Beginn der aktuellen Epidemie möglicherweise von Fledermäusen auf einem Baum, an dem Kinder häufig spielten, auf einen zweijährigen Knaben übertragen wurde.

Kommentare (8)

Kommentieren
JackRussell
0
1
Lesenswert?

Vielleicht hat ein Hungriger ein paar Flughunde gebraten und gegessen.

Was weiß man, was in Afrika alles gegessen wird. Das Gehirn der Flughunde ist hochinfektiös. Vielleicht wars nicht ganz durchgebraten? Armen Leuten fällt viel ein, was man essen könnte. In Namibia sah ich, wie arbe Bantu tote Tauben vom Feld aufsammelten und mitheim nahmen zum Braten.

Antworten
JackRussell
0
1
Lesenswert?

Ein armer Flughundekotsammler soll den Dung in der Stadt verkauft haben.

Die Flughunde schlafen in Höhlen und da sammelt sich der Mist dick am Boden. Ein ganz Findiger landloser Bauer hat den Dung aus der Dschungelhöhle gekratzt und mittels Fahrrad in die Stadt gebracht. Er starb, vermutlich hat er das Visrus eingeatmet. Bei uns soll man ja nichteinmal nach dem Winter eine Almhütte auskehren ohne Staubmaske. Man könnte das Huntervirus einatmet, welches sich eventuell in Mäusekot befindet. So muss man sich das vorstellen.

Antworten
JackRussell
0
1
Lesenswert?

Lieber @BartonM, die Kleine Zeitung hats gern lauwarm.

Heiße Diskussionen und böse Wörter wie Dachschaden oder Klatsche mögen sie nicht. Es soll alles brav und nett sein.

Antworten
BartonM
0
1
Lesenswert?

@JackRussel

Für den Dachschaden möchte ich mich entschuldigen - das war nicht in Ordnung von mir. Klatsche hab ich nicht geschrieben. Ansonsten war es aber Inhaltlich korrekt und ich hoffe Ihnen vlt eine andere Sichtweise auf das Thema eröffnet zu haben. Wenn nicht kann ich auch nicht mehr machen.

Einen schönen Tag noch - und Entschuldigen die verbale Entgleisung

Antworten
BartonM
0
2
Lesenswert?

mein schöne antwort an JackRussel wurde gelöscht

aber klar - die Netiquette, gegen die hab ich definitiv verstoßen - Schade aber wenigstens wurde fairerweise auch das Kommentar von JackRussel gelöscht - vermutlich aus den gleichen Gründen

Antworten
audia8
0
3
Lesenswert?

Eine neue Disziplin der Kampfmittelbeseitigung

...und das gratis !

Antworten
orca12
15
11
Lesenswert?

Super

Endlich mal eine Gute Nachricht

Antworten
BwanaMakuba
0
0
Lesenswert?

Antwort an orca12

Die beste Nachricht über IS seit langer Zeit. Das wäre doch endlich ein Lichtblick, wenn sich die frommen Gotteskrieger infizieren und dadurch dezimiert würden.

Antworten

Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (z. B. Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Was wir in diesem Forum nicht dulden: Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, Verhetzung, Diskriminierung in jedweder Form, Rassismus, Aufrufe zu Gewalt oder gar Selbstjustiz. Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer im Wiederholungsfall gesperrt. Zudem behalten wir uns die stundenweise oder völlige Schließung von Foren vor. Wir weisen Sie darauf hin, dass wir auch keine Links zu anderen Websites akzeptieren.
Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (z. B. Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name und Adresse) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.