17 ° C
Graz

Zu laut: Schweizer Hahn muss in schalldichte Zelle

Der laute Gockel darf im Dorf bleiben, muss aber in der Nacht in eine schalldichte Zelle. Ein Gericht beendete mit diesem Urteil einen über fünf Jahre dauernden Streit.

 
Das Tessiner Verwaltungsgericht hat einen fünfjährigen "Hahnenkampf" in der Gemeinde Sant'Antonio beendet: Der Gockel, dessen Krähen einigen Einwohnern auf den Wecker ging, darf im Dorf bleiben. Aber er wird nachts in eine schalldichte Zelle eingesperrt.

Nachtruhe bleibt gewahrt. Damit soll die Nachtruhe in Sant'Antonio im Morobbia-Tal gewährleistet werden. Gestört fühlten sich vor allem die Nachbarn des Bauern. Im Jahr 2003 reklamierte das Ehepaar wegen des lauten Federviehs erstmals bei den Gemeindebehörden.
Kommentieren

Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (z. B. Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Was wir in diesem Forum nicht dulden: Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, Verhetzung, Diskriminierung in jedweder Form, Rassismus, Aufrufe zu Gewalt oder gar Selbstjustiz. Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer im Wiederholungsfall gesperrt. Zudem behalten wir uns die stundenweise oder völlige Schließung von Foren vor. Wir weisen Sie darauf hin, dass wir auch keine Links zu anderen Websites akzeptieren.
Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (z. B. Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name und Adresse) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.