13 ° C
Graz

Live fast, die young: Chamäleons sterben nach brutalem Sex

Es gibt regionale Unterschiede, auf die man eigentlich getrost verzichten könnte: Eine Chamäleonart auf Madagaskar wird innerhalb von zwei Monaten geschlechtsreif, pflanzt sich fort und stirbt.

© AP/Symbolfoto
 
Ein Chamäleon auf Madagaskar hat eine einzigartige Lebensgeschichte: Es lebt nur ein Jahr und verbringt davon auch noch die meiste Zeit im Ei. Die jungen Tiere entwickeln sich darin zunächst acht bis neun Monate lang.

Schnelle "Pubertät". Plötzlich - zu Beginn ihres aktiven Lebens im November - erscheine eine große Zahl frisch geschlüpfter Chamäleons im trockenen Südwesten des Inselstaates, berichten US-Forscher in den "Proceedings" der US-Akademie für Wissenschaften ("PNAS"; Bd. 105, S. 8980) vom Dienstag. Jüngere oder ältere Tiere gebe es nicht.

Brutaler Sex. Nach dem Schlüpfen wachsen die Reptilien schnell heran: Sie werden innerhalb von zwei Monaten geschlechtsreif, pflanzen sich dann fort und sterben bald darauf. Der Grund für den frühen Tod passt zur höchst originellen Lebensweise der Tiere. Grund für den schnellen und frühene Tod ist nämlich einzig und allein der brutale Sex zwischen den Partnern.

Einzigartige Lebensgeschichte. Das Chamäleon namens Furcifer labordi habe damit eine einzigartige Lebensgeschichte unter den vierbeinigen Wesen auf der Erde, schreiben Cristopher Karsten von der Oklahoma State University in Stillwater. Es gebe keinen anderen Vierbeiner, der sein aktives Leben auf eine so kurze Zeit reduziert habe im Vergleich zur langen Zeit im geschützten Ei. Eine solche Aufteilung sei eher bei kurzlebigen Insekten üblich.

Zwischen 22 Uhr und 8 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (z. B. Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Was wir in diesem Forum nicht dulden: Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, Verhetzung, Diskriminierung in jedweder Form, Rassismus, Aufrufe zu Gewalt oder gar Selbstjustiz. Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer im Wiederholungsfall gesperrt. Zudem behalten wir uns die stundenweise oder völlige Schließung von Foren vor. Wir weisen Sie darauf hin, dass wir auch keine Links zu anderen Websites akzeptieren.
Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (z. B. Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name und Adresse) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.