ORF-Friedenslicht in Bethlehem entzündet

Das ORF-Friedenslicht ist am Montag in der Geburtsgrotte in Bethlehem entzündet worden. "Es war schon sehr aufregend", sagte der neunjährige Tizian Ronacher, der bei dem Brauch von einem griechisch-orthodoxen Pater begleitet wurde. Der Schüler wird das Friedenslicht nun verteilen, so am Samstag beim "Adventfest der 100.000 Lichter" mit Florian Silbereisen.

© APA (ORF)
 

Der Viertklassler Tizian wurde wegen seines Engagements für Mitschüler mit nichtdeutscher Muttersprache ausgewählt. Er besucht die Otto-Glöckel-Schule in Linz, deren 190 Kinder aus 31 Nationen stammen. Der ORF Oberösterreich will mit seinem europaweiten Weihnachtsbrauch heuer in schwierigen Zeiten ein bewusstes Zeichen der Solidarität mit den Menschen im Nahen Osten und in anderen Krisengebieten setzen.

Kommentare (1)

Kommentieren
Musicjunkie
2
0
Lesenswert?

Friedenslicht

Ob der kriegerischen Konflikte weltweit,doch irgendwie entbehrlich.

Antworten

Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (z. B. Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Was wir in diesem Forum nicht dulden: Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, Verhetzung, Diskriminierung in jedweder Form, Rassismus, Aufrufe zu Gewalt oder gar Selbstjustiz. Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer im Wiederholungsfall gesperrt. Zudem behalten wir uns die stundenweise oder völlige Schließung von Foren vor. Wir weisen Sie darauf hin, dass wir auch keine Links zu anderen Websites akzeptieren.
Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (z. B. Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name und Adresse) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.