Wiener Linien testeten fahrerlosen Bus

"Er geht jetzt in den Kindergarten" - So sprach Öffi-Stadträtin Ulli Sima (SPÖ) über ein vierrädriges Gefährt. Dieses ist nämlich der erste fahrerlose Bus der Stadt, der in den kommenden Monaten programmiert und damit auf das echte Leben vorbereitet wird. Denn ab 2019 soll das vollautomatische Fahrzeug dann in der Seestadt Aspern als Shuttle zwischen Wohngebiet und U-Bahn herumkurven.

Kommentieren