Wega-EinsatzVater bedrohte seine Tochter mit einer Schusswaffe

Ein Wiener bedrohte Freitag Vormittag in Wien-Liesing seine eigene Tochter mit dem Umbringen, ein Großaufgebot der Polizei nahm ihn fest. Die junge Frau war zuvor in ein Frauenhaus gezogen.

© APA/HANS PUNZ
 

Ein Mann hat am Freitag in der Pfarrgasse in Wien-Liesing seiner Tochter mit dem Umbringen gedroht. Anscheinend war es ihm nicht Recht, dass diese in ein Frauenhaus ziehen wollte. Die verängstigte Frau alarmierte daraufhin die Polizei, die den Mann festnahm.

"Sie hat gesagt, sie nimmt die Drohungen Ernst, da sie gewusst hat, dass er Schusswaffen besitzt und sie auch schon vorher bedroht hat", sagte Polizeisprecher Thomas Keiblinger am Freitag und bestätigte entsprechende Medienberichte, nach denen Beamte der WEGA und mehrere Streifenwagen in die Pfarrgasse zu einem Großeinsatz ausrückten. Die Festnahme des Mannes sei dann laut Keiblinger ruhig verlaufen.

In der Wohnung befanden sich auch die Frau des mutmaßlichen Täters, eine weitere Tochter (15) sowie ein Kampfhund. Außerdem soll der Mann dort Waffen aufbewahrt haben. In der derzeit laufenden Einvernahme soll nun unter anderem geklärt werden, ob der Festgenommene die Waffen legal besaß.

Kommentare (1)

Kommentieren
georgXV
1
1
Lesenswert?

?

auch ein Kampfhund kann eine Waffe sein !!!

Antworten