Wega-EinsatzVater bedrohte seine Tochter mit einer Schusswaffe

Ein Wiener bedrohte Freitag Vormittag in Wien-Liesing seine eigene Tochter mit dem Umbringen, ein Großaufgebot der Polizei nahm ihn fest. Die junge Frau war zuvor in ein Frauenhaus gezogen.

© APA/HANS PUNZ
 

Ein Mann hat am Freitag in der Pfarrgasse in Wien-Liesing seiner Tochter mit dem Umbringen gedroht. Anscheinend war es ihm nicht Recht, dass diese in ein Frauenhaus ziehen wollte. Die verängstigte Frau alarmierte daraufhin die Polizei, die den Mann festnahm.

"Sie hat gesagt, sie nimmt die Drohungen Ernst, da sie gewusst hat, dass er Schusswaffen besitzt und sie auch schon vorher bedroht hat", sagte Polizeisprecher Thomas Keiblinger am Freitag und bestätigte entsprechende Medienberichte, nach denen Beamte der WEGA und mehrere Streifenwagen in die Pfarrgasse zu einem Großeinsatz ausrückten. Die Festnahme des Mannes sei dann laut Keiblinger ruhig verlaufen.

In der Wohnung befanden sich auch die Frau des mutmaßlichen Täters, eine weitere Tochter (15) sowie ein Kampfhund. Außerdem soll der Mann dort Waffen aufbewahrt haben. In der derzeit laufenden Einvernahme soll nun unter anderem geklärt werden, ob der Festgenommene die Waffen legal besaß.

Zwischen 22 Uhr und 8 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

georgXV
1
1
Lesenswert?

?

auch ein Kampfhund kann eine Waffe sein !!!

Antworten

Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (z. B. Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Was wir in diesem Forum nicht dulden: Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, Verhetzung, Diskriminierung in jedweder Form, Rassismus, Aufrufe zu Gewalt oder gar Selbstjustiz. Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer im Wiederholungsfall gesperrt. Zudem behalten wir uns die stundenweise oder völlige Schließung von Foren vor. Wir weisen Sie darauf hin, dass wir auch keine Links zu anderen Websites akzeptieren.
Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (z. B. Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name und Adresse) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.