27 ° C
Graz

Veranstaltungszentrum "Europeum" in Mariazell eröffnet

Kongresshaus nahe der Basilika bietet auch Wellness-Bereich und soll neues Zentrum für Europa-Themen werden.

© APA
 
Das Mariazeller "Europeum" ist am Samstagnachmittag offiziell eröffnet worden. Das Kongresszentrum in unmittelbarer Nähe der Basilika befindet sich seit Oktober im Probebetrieb und wurde mit einer Investitionssumme von rund 11,1 Mio. Euro errichtet. Das "Herzstück" des Gebäudes ist die Ausstellung "Die Entdeckung Europas".

Sechs Monate Bauzeit. Das Bauwerk wurde innerhalb von sechs Monaten mitten in Gnadenort mit Blick auf das Bergpanorama realisiert. Die Kosten werden von vier Mariazellerland-Gemeinden - Mariazell, St. Sebastian, Gusswerk und Halltal - und vom Land Steiermark getragen. Neben einem Plenarsaal für rund 600 Personen, renovierten Jugendstilsälen und einem Tagungsbüro beherbergt das Gebäude auf insgesamt 4.500 Quadratmetern auch einen Wellnessbereich.

Mariazeller Europeum GmbH
© Mariazeller Europeum GmbH
"Kongresstourismus". "Das Zentrum stellt eine neue Dimension im österreichischen Kongresstourismus dar", erklärte der Geschäftsführer des Europeums, Nikolaus Hulatsch. Landeshauptmann Franz Voves (S) meinte bei der Eröffnung, das neue Zentrum böte sich an, die Kräfte der Politik und der Kirche zu bündeln und Kongresse mit Themenschwerpunkt Europa in Mariazell abzuhalten. Tourismusreferent LHStv. Hermann Schützenhöfer (V) betonte die Bedeutung des Projektes als Impulsgeber für die Region.

Sieger. Der Grazer Architekt Ferdinand Certov war als Sieger eines europaweiten Wettbewerbes hervorgegangen. Ihm sei es gelungen, "moderne, leichte Architektur mit historischer Bausubstanz zu verbinden" und parallel zum Hauptplatz ein zweites Zentrum zu schaffen, so Hulatsch. Geplant ist, bereits im dritten Jahr auf 100 Veranstaltungstage zu kommen. Für das kommende Jahr gebe es bereits 60 bis 70 fixe Veranstaltungstage. Tagesgäste und Pilger sollen vor allem mit der multimedialen Ausstellung zum Thema Europa angesprochen werden.
Kommentieren

Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (z. B. Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Was wir in diesem Forum nicht dulden: Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, Verhetzung, Diskriminierung in jedweder Form, Rassismus, Aufrufe zu Gewalt oder gar Selbstjustiz. Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer im Wiederholungsfall gesperrt. Zudem behalten wir uns die stundenweise oder völlige Schließung von Foren vor. Wir weisen Sie darauf hin, dass wir auch keine Links zu anderen Websites akzeptieren.
Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (z. B. Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name und Adresse) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.