Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 22. Oktober 2014 10:12 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    Bulgarien steht am Abgrund Herta Stockbauer: "Die Lage war sehr ernst" Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Wirtschaftskrise Nächster Artikel Bulgarien steht am Abgrund Herta Stockbauer: "Die Lage war sehr ernst"
    Zuletzt aktualisiert: 29.09.2008 um 20:40 UhrKommentare

    US-Rettungsplan für Finanzbranche im Abgeordnetenhaus gescheitert

    Für Inkrafttreten wäre eine Zustimmung sowohl von Abgeordnetenhaus als auch von Senat notwendig gewesen.

    Verhandlungsführer Gregg

    Foto © ReutersVerhandlungsführer Gregg

    Der mühsam ausgehandelte Kompromiss über den Rettungsplan für die US-Finanzbranche ist gescheitert. In einer dramatischen Abstimmung im US-Abgeordnetenhaus lehnten 228 Parlamentarier das 700 Milliarden Dollar schwere Paket ab. Lediglich 205 stimmten zu. Vor allem Republikaner, die staatliche Eingriffe grundsätzlich ablehnen, votierten gegen das Programm. Für ein Inkrafttreten des Programms ist die Zustimmung sowohl des Abgeordnetenhauses als auch des Senats nötig.

    Neuer Rettungsplan. Wie der TV-Sender CNN berichtete, arbeitet das Weiße Haus bereits an einem neuen Rettungsplan . Ziel des Programms war es, den praktisch eingefrorenen Kreditfluss wieder in Gang zu setzen und weitere Turbulenzen auf den Finanzmärkten zu verhindern. Präsident George W. Bush hatte kurz zuvor eindringlich dazu aufgerufen, dem am Wochenende von Spitzenpolitikern ausgehandelten Plan zuzustimmen. Er sprach von einer "außergewöhnlichen Vereinbarung, um ein außergewöhnliches Problem anzugehen".

    Kurssturz an Börsen. Experten fürchten weitere schweren Turbulenzen auf den internationalen Finanzmärkten: Die US-Börsen reagierten mit einem Kurssturz auf das Votum: Der Dow Jones büßte mehr als 500 Punkte (4,75 Prozent) ein. Zeitweise hatte es sogar ein Minus von 700 Punkten gegeben. Der Nasdaq verlor 6,9 Prozent.


    Mehr Wirtschaftskrise

    Mehr aus dem Web

      KLEINE.tv

      Lufthansa-Streik auf Langstreckenflüge ausgedehnt

      In Frankfurt hat der Pilotenstreik bei der Lufthansa zu erheblichen Eins...Noch nicht bewertet

       


      Kleine Zeitung Akademie

      Wissen für Leser: Die Kleine Zeitung Akademie bietet Ihnen ein vielfältiges Angebot an Seminaren und Veranstaltungen zu den Themen Journalismus, Medien- und Öffentlichkeitsarbeit. Proftieren auch Sie vom Know-how unserer Mitarbeiter!

       

      Wirtschaft-Fotoserien

      Herbstfest des Wirtschaftsforums 

      Herbstfest des Wirtschaftsforums

       

      Lebe deinen Plan!



      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang
      Bitte Javascript aktivieren!