Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 20. Oktober 2014 06:35 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    "Verschnupfter" Oligarch: AUA kriegt Anflugverbot für Dnepropetowsk Aufregung bei AUA: Austro Control erhöht Gebühren Voriger Artikel Aktuelle Artikel: AUA Nächster Artikel "Verschnupfter" Oligarch: AUA kriegt Anflugverbot für Dnepropetowsk Aufregung bei AUA: Austro Control erhöht Gebühren
    Zuletzt aktualisiert: 15.09.2008 um 18:45 UhrKommentare

    AUA-Verkauf: Drei Big Player auf der Short List

    Der am Montag tagende Privatisierungsausschuss hat die Fluglinien Lufthansa, Air France-KLM die russische S7-Airlines für die nächste Runde nominiert.

    Foto © AP

    Beim Kampf um die AUA sind nur mehr drei Anbieter über, berichten mehrere heimische Tageszeitungen in ihren Dienstag-Ausgaben. Demnach haben es die Deutsche Lufthansa, Air France/KLM und die russische S7 auf die Short List geschafft. Nicht dabei ist British Airways, die allerdings auch kein wirkliches Interesse gehabt haben soll, heißt es in den Zeitungen.

    "Due Dilligence". Wer von den drei Bietern den Zuschlag erhält soll am 28. Oktober feststehen, schreibt "Der Standard". Die Firmen auf der Short List dürfen die AUA nun auf Herz und Nieren prüfen und die sogenannte "Due Dilligence" durchführen. Da sich bisher keine nennenswerten österreichischen AUA-Käufer auftaten, wird wohl die ÖIAG weiter eine Sperrminorität halten müssen.

    Keine Aktien gezeichnet. Offiziell wird die AUA am späten Dienstagnachmittag das Ergebnis der Kapitalerhöhung bekannt geben, die ursprünglich für den Einstieg von Scheich Mohamed Al Jaber gedacht war. Fix ist, dass Al Jaber keine Aktien gezeichnet hat. Einige wenige Papiere wurden von privaten Anlegern gekauft, alles in allem nicht signifikant, heißt es aus Bankkreisen. Ohne die Anlageempfehlung "hold" zu ändern, erhöhte die UniCredit das Kursziel der AUA von 4,20 auf 7,10 Euro. Zu diesem Kurs hätte auch Al Jaber die Aktien kaufen sollen.

    Gegenwind. Die bisher als haushoher Favorit gehandelte Lufthansa sieht sich zusehends Gegenwind ausgesetzt, berichtet die "Presse". Demnach hat sich die sibirische S7 hochkarätige Lobbyisten gesichert, die bei SPÖ und ÖVP sowie in Wirtschaftskreisen für guten Wind sorgen sollen. Außerdem soll S7 die Gazprombank und die Sberbank hinter sich haben. Die Raiffeisen Landesbank Oberösterreich mit Ludwig Scharinger an der Spitze soll den "österreichischen" Kernaktionär für die S7 bilden.

    West-Ost-Drehscheibe. Gleichzeitig sollen auch die Sympathien für Air France/KLM wachsen, heißt es in der Zeitung. Vor allem innerhalb der AUA soll es viele Befürworter für einen Einstieg der Franzosen geben. Nicht überraschend ist, dass sich der Flughafen Wien, der bei einem Einstieg der Lufthansa um seine Position als West-Ost-Drehscheibe fürchtet (weil München und Zürich so nahe sind), nicht für die Deutschen stark macht.


    Grafik

    Grafik © APA

    Grafik vergrößernDie größten europäischen Airlines - mögliche Bieter für AUA-KaufGrafik © APA

    Grafik

    Grafik © APA

    Grafik vergrößernAUA - Jahresergebnis seit 2002 Grafik © APA

    Sperrminorität

    Mit Sperrminorität bezeichnet man die Möglichkeit einer Minderheit, bei Abstimmungen einen bestimmten Beschluss zu verhindern. In Regel ist das der Fall, wenn eine Gruppe mehr als 25% und weniger als 50% der Aktien besitzt.

    Grafik

    Grafik © APA

    Grafik vergrößernDie AUA im PortraitGrafik © APA

    KLEINE.tv

    Angebot zum Einfrieren der Eizellen umstritten

    Apple und Facebook wollen Mitarbeiterinnen, die eine Schwangerschaft auf...Noch nicht bewertet

     


    Kleine Zeitung Akademie

    Wissen für Leser: Die Kleine Zeitung Akademie bietet Ihnen ein vielfältiges Angebot an Seminaren und Veranstaltungen zu den Themen Journalismus, Medien- und Öffentlichkeitsarbeit. Proftieren auch Sie vom Know-how unserer Mitarbeiter!

     

    Wirtschaft-Fotoserien

    Herbstfest des Wirtschaftsforums 

    Herbstfest des Wirtschaftsforums

     

    Lebe deinen Plan!



    Seitenübersicht

    Zum Seitenanfang
    Bitte Javascript aktivieren!