Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 01. November 2014 02:21 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
     
    Das Fest der Sparer - mit Kilt, Weißwurst und Niedrigzinsen Verkauf der Balkan-Hypo unter Dach und Fach Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Wirtschaft Nächster Artikel Das Fest der Sparer - mit Kilt, Weißwurst und Niedrigzinsen Verkauf der Balkan-Hypo unter Dach und Fach
    Zuletzt aktualisiert: 02.01.2008 um 17:08 Uhr

    Otto Versand wieder vollständig in Familienhand

    Mit Übernahme enden auch Unstimmigkeiten zwischen den Familien Otto, Brost und Funke.

    Zog sich im Herbst aus dem Vorstand zurück: Michael Otto

    Foto © ReutersZog sich im Herbst aus dem Vorstand zurück: Michael Otto

    Das deutsche Versandhaus Otto ist nach mehr als 45 Jahren wieder vollständig in der Hand der Gründerfamilie. Die Familie Otto habe zum Jahresende die 25-Prozent-Beteiligung der Eigentümer der WAZ-Verlagsgruppe, die Familien Brost und Funke, übernommen, teilte die Otto Group am Mittwoch mit. Brost und Funke waren 1962 bei dem Versandhaus eingestiegen, um die Expansion von Firmengründer Werner Otto zu finanzieren.

    Geld für Expansion. Otto sei keine strategische Beteiligung gewesen, sagte der Bevollmächtigte der Funke-Gruppe, Stephan Holthoff-Pförtner, der Nachrichtenagentur Reuters. Die Verlagsgruppe könne sich nun im Kerngeschäft besser aufstellen. In Eignerkreisen wurde der Preis für die Anteile auf rund eine Milliarde Euro beziffert. Das Geld kann die Verlagsgruppe gut für die Auslandsexpansion gebrauchen. Zuletzt kündigte die WAZ den Einstieg in den russischen Zeitungsmarkt an. 2005 hatte sich die WAZ bereits von ihrem Anteil an RTL getrennt.

    Interesse an Rückkauf. Mit der Übernahme enden auch Unstimmigkeiten zwischen den Familien Otto, Brost und Funke, etwa um die Renditeansprüche der WAZ-Eigentümer an Otto. Der heutige Aufsichtsratschef Michael Otto - Werner Ottos Sohn - hatte seit Jahren Interesse an einem Rückkauf der Anteile bekundet. Die Verhandlungen über den Ausstieg hätten sich über mehr als ein Jahr hingezogen, hieß es in dem Zeitungsbericht.

    Rückzug aus dem Vorstand. Michael Otto hatte sich Ende September 2007 aus dem Vorstand zurückgezogen.


    Fakten

    Der im Jahr 1949 gegründete Konzern setzte im Geschäfts-jahr 2006/07 (zum 28. Februar) mit 53.000 Beschäftigten 15,25 Mrd. Euro um. Zu ihm gehören neben dem Otto Versand unter anderem die Spezial-versandhäuser Baur und Schwab, der Jagdausrüster Frankonia und das Sporthaus Sport Scheck.

    Mehr Wirtschaft

    Mehr aus dem Web

      KLEINE.tv

      Analyse: Hypo Alpe Adria ist als Bank Geschichte

      Die 2009 notverstaatlichte Problembank Hypo Alpe Adria (gegründet 1896 a...Noch nicht bewertet

       


      Kleine Zeitung Akademie

      Wissen für Leser: Die Kleine Zeitung Akademie bietet Ihnen ein vielfältiges Angebot an Seminaren und Veranstaltungen zu den Themen Journalismus, Medien- und Öffentlichkeitsarbeit. Proftieren auch Sie vom Know-how unserer Mitarbeiter!

       

      Wirtschaft-Fotoserien

      Innovationstalk bei Philips in Klagenfurt 

      Innovationstalk bei Philips in Klagenfurt

       

      Lebe deinen Plan!



      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang
      Bitte Javascript aktivieren!