Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 31. Oktober 2014 13:54 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
     
    Beschäftigte bekommen 2,1 Prozent mehr Gehalt "Hypo gab Kredite ohne Vier-Augen-Prinzip" Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Wirtschaft Nächster Artikel Beschäftigte bekommen 2,1 Prozent mehr Gehalt "Hypo gab Kredite ohne Vier-Augen-Prinzip"
    Zuletzt aktualisiert: 04.05.2007 um 15:34 Uhr

    Greiner Packaging übernahm steirische Haider Kunststofftechnik

    Die 125 Arbeitsplätze sollen erhalten bleiben. Über den Kaufpreis wurde nichts bekannt gegeben.

    Foto © AP

    Die zum Kunststoffverarbeiter Greiner Group mit Sitz in Kremsmünster (Bezirk Kirchdorf) in Oberösterreich gehörende Greiner Packaging hat die Haider Kunststofftechnik in St. Gallen in der Steiermark übernommen. Das teilte Greiner in einer Presseaussendung Freitagnachmittag mit.

    Begründung. Die Haider Kunststofftechnik ist 1993 gegründet worden. Sie gehört zu den ständigen Lieferanten unter anderem von BMW, Philips, Siemens und Bosch. Die Familie Haider als Eigentümer habe eine weitere Expansion im Alleingang als schwierig eingestuft und sich deshalb entschlossen, auf ihre Kernbereiche in der Bau-, Industrie- und Energiewirtschaft zu setzen, wird die Übernahme durch Greiner begründet. Alle 125 Arbeitsplätze sollen erhalten bleiben. Der Geschäftsführer von Greiner Packaging, Willi Eibner, schätzt vor allem das Spezial-Know-how der Neuerwerbung zur Ergänzung des Technologienangebotes bei Greiner.

    Greiner Packaging. Dort wird die Haider Kunststofftechnik GmbH in die Greiner Assistec, eine Business Unit von Greiner Packaging International eingebunden. Dieses Unternehmen gehört nach eigenen Angaben zu den führenden in der europäischen Verpackungsindustrie. Es erzielte 2006 mit 2.584 Mitarbeitern in 21 Produktionsstätten einen Umsatz von 290,9 Mio. Euro. Das sind 30,3 Prozent des Gesamtumsatzes der Greiner Group.

    Haider-Gruppe. Die Haider-Gruppe ist ein Familienunternehmen mit vielen Beteiligungen. Sie beschäftigt insgesamt rund 1.600 Mitarbeiter, die im Vorjahr rund 250 Mio. Euro Umsatz in den Bereichen Bau, Maschinen- und Anlagenbau, Kunststofftechnik, Umwelttechnik, Forstwirtschaft und Energieerzeugung erwirtschafteten.


    Mehr Wirtschaft

    Mehr aus dem Web

      KLEINE.tv

      Noch keine Lösung im Gasstreit

      Die Ukraine und Russland haben in ihren Gesprächen mit der Europäischen ...Noch nicht bewertet

       


      Kleine Zeitung Akademie

      Wissen für Leser: Die Kleine Zeitung Akademie bietet Ihnen ein vielfältiges Angebot an Seminaren und Veranstaltungen zu den Themen Journalismus, Medien- und Öffentlichkeitsarbeit. Proftieren auch Sie vom Know-how unserer Mitarbeiter!

       

      Wirtschaft-Fotoserien

      Innovationstalk bei Philips in Klagenfurt 

      Innovationstalk bei Philips in Klagenfurt

       

      Lebe deinen Plan!



      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang
      Bitte Javascript aktivieren!