Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 01. November 2014 07:11 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
     
    Das Fest der Sparer - mit Kilt, Weißwurst und Niedrigzinsen Verkauf der Balkan-Hypo unter Dach und Fach Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Wirtschaft Nächster Artikel Das Fest der Sparer - mit Kilt, Weißwurst und Niedrigzinsen Verkauf der Balkan-Hypo unter Dach und Fach
    Zuletzt aktualisiert: 20.01.2013 um 21:33 UhrKommentare

    Urlauber fahren auf Kärntner Skigebiete ab

    Erste Ergebnisse aus den Kärntner Tourismusregionen liefern Touristikern Grund zur Freude. Ein Plus gab es im Dezember. Aktuell gibt es einen "Buchungsschub".

    Foto © Fotolia

    Der Dezember brachte zum Teil ein kräftiges Plus bei den Gästen. Einige Regionen haben sich hier laut der Kärnten Werbung besonders hervorgetan. Die Region Nassfeld-Hermagor, Pressegger See, Weissensee und Lesachtal beispielsweise konnte insgesamt ein Nächtigungsplus von 26 Prozent und ein Plus bei den Ankünften von knapp 30 Prozent für sich verbuchen. Ein sehr passables Ergebnis - auch wenn die Dezember-Zahlen im Vorjahr auf einem niedrigen Niveau waren. In Bad Kleinkirchheim sind die Zuwachsraten zwar nicht ganz so hoch, aber doch im zweistelligen Bereich: 13 Prozent mehr Übernachtungen und elf Prozent mehr Gästeankünfte. Und auch Mallnitz, Heiligenblut und die Region Katschberg-Rennweg liegen im Plus.

    Osteuropa, Italien, Holland

    Für die nächsten Wochen sieht es laut Kärnten-Werbung-Chef Christian Kresse ebenfalls sehr gut aus: "Der Neuschnee der vergangenen Tage sorgt in allen Kärntner Winterregionen für traumhafte Pistenbedingungen. Das ist ein zusätzlicher Buchungsanreiz und natürlich auch für die bevorstehenden Semesterferien extrem wichtig." Es habe in den Betrieben ein regelrechter "Buchungsschub" stattgefunden. Viele Urlauber würden sich sehr kurzfristig entscheiden und damit steige auch die Bedeutung der Onlinebuchbarkeit der Betriebe.

    Die Marketingmaßnahmen zur Bewerbung des Kärntner Winterangebotes würden, so Kärnten-Werber Kresse, aktuell verstärkt in den zentral- und osteuropäischen Märkten sowie in den Niederlanden und in Italien gesetzt.


    Mehr Wirtschaft

    Mehr aus dem Web

      KLEINE.tv

      Analyse: Hypo Alpe Adria ist als Bank Geschichte

      Die 2009 notverstaatlichte Problembank Hypo Alpe Adria (gegründet 1896 a...Noch nicht bewertet

       


      Kleine Zeitung Akademie

      Wissen für Leser: Die Kleine Zeitung Akademie bietet Ihnen ein vielfältiges Angebot an Seminaren und Veranstaltungen zu den Themen Journalismus, Medien- und Öffentlichkeitsarbeit. Proftieren auch Sie vom Know-how unserer Mitarbeiter!

       

      Wirtschaft-Fotoserien

      Innovationstalk bei Philips in Klagenfurt 

      Innovationstalk bei Philips in Klagenfurt

       

      Lebe deinen Plan!



      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang
      Bitte Javascript aktivieren!