Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 16. April 2014 15:15 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
     
    Arbeiterkammer fordert Kostentransparenz Spindelegger stellt sich hinter Hypo-Kommission Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Wirtschaft Nächster Artikel Arbeiterkammer fordert Kostentransparenz Spindelegger stellt sich hinter Hypo-Kommission
    Zuletzt aktualisiert: 09.01.2013 um 10:36 UhrKommentare

    Air Berlin schrumpft, Niki wächst

    Während die Muttergesellschaft Air Berlin sich gesundschrumpfen muss, konnte die Österreich-Tochter Niki zulegen. Die Airline hat 2012 6,3 Prozent mehr Passagiere befördert als im Jahr zuvor.

    Foto © APA

    Die österreichische Air-Berlin-Tochter Niki (flyniki) hat 2012 3,74 Mio. Passagiere befördert, um 6,3 Prozent mehr als 2011. Die Kapazität ist zugleich nur um 3,9 Prozent (auf 4,8 Mio.) gestiegen, sodass die Auslastung ("Sitzladefaktor") um 1,8 Prozentpunkte auf 77,19 Prozent zugelegt hat, geht aus der Homepage von Air Berlin hervor.

    Der eingeleitete Schrumpfkurs hat der angeschlagenen deutschen Fluggesellschaft Air Berlin - der seit vorgestern, Montag, der Österreicher Wolfgang Prock-Schauer (56) vorsteht - im abgelaufenen Jahr vollere Maschinen beschert. Wegen des bewusst gekappten Flugplans sank die Zahl der Fluggäste zwar um 5,5 Prozent auf 33,3 Millionen, wie die Muttergesellschaft der österreichischen flyniki ("Niki")am Mittwoch mitteilte. Die Auslastung der verbliebenen Maschinen stieg aber um 1,6 Prozentpunkte auf 79,8 Prozent, da die Nachfrage nicht so stark zurückging wie das Flugangebot.

    Im Dezember fiel diese Entwicklung noch erheblich deutlicher aus. Während die Zahl der angebotenen Tickets im Vergleich zum Vorjahresmonat um 12,1 Prozent schrumpfte, ging die Zahl der Fluggäste nur um 8,5 Prozent auf 1,8 Millionen zurück. Die Sitzauslastung verbesserte sich dadurch um 3,1 Prozent auf 77,8 Prozent.


    Mehr Wirtschaft

    Mehr aus dem Web

      KLEINE.tv

      Google schnappt Facebook Drohnenfirma weg

      Google vs. Facebook: Internetkonzerne kämpfen um Erschließung neuer Märkte.Noch nicht bewertet

       




      Kleine Zeitung Akademie

      Wissen für Leser: Die Kleine Zeitung Akademie bietet Ihnen ein vielfältiges Angebot an Seminaren und Veranstaltungen zu den Themen Journalismus, Medien- und Öffentlichkeitsarbeit. Proftieren auch Sie vom Know-how unserer Mitarbeiter!

       

      Wirtschaft-Fotoserien

      Tilo Berlin vor Gericht 

      Tilo Berlin vor Gericht

       

      Lebe deinen Plan!



      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang