Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 18. April 2014 20:13 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
     
    Als alles anfing Ein Flügel aus Kärnten für "Red Bull Ring" Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Wirtschaft Nächster Artikel Als alles anfing Ein Flügel aus Kärnten für "Red Bull Ring"
    Zuletzt aktualisiert: 30.12.2012 um 19:42 UhrKommentare

    Trigos wartet auf die Gewinner

    Die Verantwortung der Natur und den Menschen gegenüber steht im Mittelpunkt. Der Trigos ist die Trophäe.

    Nikolaus Juhasz, treibende Kraft in der Steiermark | Barbara und Toni Hubmann, die Bundessieger 2012. Nachhaltig wirtschaften mit Henne und Ei | Herta Stockbauer bestimmt die Leitlinien für den Trigos mit

    Foto © BKS | OBERRAINER | WEICHSELBRAUNNikolaus Juhasz, treibende Kraft in der Steiermark | Barbara und Toni Hubmann, die Bundessieger 2012. Nachhaltig wirtschaften mit Henne und Ei | Herta Stockbauer bestimmt die Leitlinien für den Trigos mit

    Das ist eine Erfolgsgeschichte. Vom Trigos. Und der Trigos, 2013 im zehnten Jahr, selbst ist ein Erfolg. Zumindest für die steirischen Teilnehmer. In den vergangenen neun Jahren haben österreichweit mehr als 1200 Unternehmen am Trigos teilgenommen, 200 wurden ausgezeichnet. Ein Fünftel aller Einsendungen kam aus der Steiermark und - noch viel besser - ein Viertel der Preisträger.

    Vorzeigebetriebe nennt Katrin Gaupmann von Respact, einem der Kooperationspartner beim Trigos, die steirischen Betriebe. An ihnen zeige sich am deutlichsten "die Weiterentwicklung vom Projektpreis zum Preis für das Verhalten eines ganzen Unternehmens". Ein markantes Beispiel ist Toni's Handels GmbH (Freilandeier, Joghurt aus Schaf- und Ziegenmilch oder als jüngstes Produkt Junghähne zum Braten, Backen, Grillen). Barbara Hubmann und ihr Mann Toni wurden 2012 Bundessieger. Was hat der Trigos gebracht? Barbara Hubmann sagt es trocken: "Dass wir noch besser, noch genauer arbeiten." Schließlich wollten die Konsumenten "alles genau wissen, vom Erstprodukt über die Verarbeitung bis zur Vermarktung."

    CSR, diese drei Buchstaben sind der Inhalt des Trigos: Corporate Social Responsibility - die umfassende Verantwortung eines Unternehmens. Nicht nur den Kunden gegenüber. Es zählt der Umgang mit den Mitarbeitern genauso wie die Schonung der Umwelt.

    Studien zeigen, sagt Herta Stockbauer, Vorstand der BKS Bank, Vorsitzende des Uni-Rates Klagenfurt, "dass nachhaltig wirtschaftende Unternehmen langfristig erfolgreicher sind". Immer öfter würden Konsumenten die Herkunft des Produkts hinterfragen, Stockbauer unterstreicht die Meinung von Hubmann. Innovation sei eine Triebkraft der steirischen Teilnehmer am Trigos, erklärt Nikolaus Juhasz, Landesdirektor der BKS Bank, "sie leben gesellschaftliche Verantwortung aus Überzeugung". Die Bank organisiert den Trigos federführend.

    Anmelden zum Trigos kann sich jedes Unternehmen, die Größe spielt keine Rolle. Die Einreichfrist beginnt am 8. Jänner.

    HELLFRIED SEMLER

    Mehr Wirtschaft

    Mehr aus dem Web

      KLEINE.tv

      Amazon-Mitarbeiter streiken erneut

      Im Streit über einen Tarifvertrag legen Mitarbeiter von Amazon.com in De...Noch nicht bewertet

       




      Kleine Zeitung Akademie

      Wissen für Leser: Die Kleine Zeitung Akademie bietet Ihnen ein vielfältiges Angebot an Seminaren und Veranstaltungen zu den Themen Journalismus, Medien- und Öffentlichkeitsarbeit. Proftieren auch Sie vom Know-how unserer Mitarbeiter!

       

      Wirtschaft-Fotoserien

      Tilo Berlin vor Gericht 

      Tilo Berlin vor Gericht

       

      Lebe deinen Plan!



      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang