Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 18. September 2014 15:43 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    Hypo-Chef Picker könnte Chef des Balkannetzwerkes werden Wovon der Staat (und wir) künftig leben könnten Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Wirtschaft Nächster Artikel Hypo-Chef Picker könnte Chef des Balkannetzwerkes werden Wovon der Staat (und wir) künftig leben könnten
    Zuletzt aktualisiert: 20.12.2012 um 16:38 UhrKommentare

    "Griffnerhaus" in finanziellen Nöten

    Das Kärntner Fertighaus-Unternehmen "Griffnerhaus" ist in finanziellen Nöten. Das Management ist auf der Suche nach Geldgebern - dies bestätigte Vorstandschef Thomas Lenzinger laut Medienberichten.

    Foto © APA/Sujetbild

    Im Sommer hatte sich das Unternehmen recht abrupt von einem Vorstand verabschiedet. Spekulationen über eine Veruntreuung als Grund wollte Lenzinger nicht bestätigen.

    Das Unternehmen, das in erster Linie Holzfertighäuser herstellt, steckt seit dem Krisenjahr 2009 in Schwierigkeiten. Im vergangenen Jahr hatte Lenzinger zwar schon wieder von einem möglichen Börsegang 2013 gesprochen, das dürfte aber derzeit kein Thema sein. Momentan ist eher das Auftreiben von frischem Geld das Thema.

    Quelle: APA

    Mehr Wirtschaft

    Mehr aus dem Web

      KLEINE.tv

      Winzer in Rheinhessen hoffen auf gutes Wetter

      Der Weinjahrgang 2014 könnte in Rheinhessen außergewöhnlich gut werden, ...Noch nicht bewertet

       


      Kleine Zeitung Akademie

      Wissen für Leser: Die Kleine Zeitung Akademie bietet Ihnen ein vielfältiges Angebot an Seminaren und Veranstaltungen zu den Themen Journalismus, Medien- und Öffentlichkeitsarbeit. Proftieren auch Sie vom Know-how unserer Mitarbeiter!

       

      Wirtschaft-Fotoserien

      ams nimmt neue Fertigungsstraße in Betrieb 

      ams nimmt neue Fertigungsstraße in Betrieb

       

      Lebe deinen Plan!



      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang
      Bitte Javascript aktivieren!