Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 23. Oktober 2014 02:03 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
     
    Start-ups auf der Fähre BDI baut Biodiesel-Anlage in Kalifornien aus Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Wirtschaft Nächster Artikel Start-ups auf der Fähre BDI baut Biodiesel-Anlage in Kalifornien aus
    Zuletzt aktualisiert: 03.12.2012 um 10:09 UhrKommentare

    Fronten im USA-Budgetstreit verhärten sich

    Foto © APA

    Im Haushaltsstreit in den USA stehen einander die Regierung von Präsident Obama und die Republikaner weiter unversöhnlich gegenüber. Einigen sich beide Seiten nicht bis zum 31. Dezember, dann treten am 1. Jänner automatisch Steuererhöhungen und Ausgabenkürzungen in Kraft. Dies könnte die USA wieder in eine Rezession stürzen.

    Finanzminister Timothy Geithner hatte den Republikanern am Donnerstag einen Vorschlag Obamas zur Haushaltssanierung übermittelt. Der Staat soll demnach in den kommenden zehn Jahren durch höhere Steuern für Reiche und das Schließen von Schlupflöchern 1,6 Billionen Dollar (1,23 Billionen Euro) zusätzlich einnehmen. Wie US-Medien berichteten, ist Obama zu Kürzungen in Höhe von 400 Milliarden Dollar bei der staatlichen Krankenversicherung für Senioren und anderen Sozialprogrammen bereit.

    In Fernsehinterviews forderte Geithner am Sonntag, die Republikaner sollten endlich sagen, um wie viel sie bereit seien, die Steuern für die reichsten zwei Prozent der Amerikaner anzuheben. Dann sollten sie klar machen, wo sie kürzen wollten. "Der Ball liegt bei ihnen", sagte Geithner.

    Dem setzte der republikanische Verhandlungsführer John Boehner, der Präsident des Repräsentantenhauses ist, entgegen, die Republikaner hätten Pläne, wie in den nächsten zehn Jahren bis zu 800 Milliarden Dollar (617,09 Mrd. Euro) zusätzlich in den Haushalt kommen könnten. Einzelheiten wollte er auf Nachfragen aber nicht nennen. Die bisherigen Vorschläge der Regierung nannte er Unsinn, mit dem viel Zeit verschwendet worden sei.

    Quelle: APA

    Mehr Wirtschaft

    Mehr aus dem Web

      KLEINE.tv

      Lufhansa bietet fast alle Flüge wieder an

      Die Pilotengewerkschaft Vereinigung Cockpit hat weitere Arbeitsniederleg...Noch nicht bewertet

       


      Kleine Zeitung Akademie

      Wissen für Leser: Die Kleine Zeitung Akademie bietet Ihnen ein vielfältiges Angebot an Seminaren und Veranstaltungen zu den Themen Journalismus, Medien- und Öffentlichkeitsarbeit. Proftieren auch Sie vom Know-how unserer Mitarbeiter!

       

      Wirtschaft-Fotoserien

      Herbstfest des Wirtschaftsforums 

      Herbstfest des Wirtschaftsforums

       

      Lebe deinen Plan!



      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang
      Bitte Javascript aktivieren!