Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 20. April 2014 07:52 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
     
    voestalpine-Chef stellt Standort Österreich in Frage Stronach kassierte 38 Millionen Euro von Magna Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Wirtschaft Nächster Artikel voestalpine-Chef stellt Standort Österreich in Frage Stronach kassierte 38 Millionen Euro von Magna
    Zuletzt aktualisiert: 06.11.2012 um 22:14 UhrKommentare

    Originell: Die Wolke für das Wohnzimmer

    In den USA wurden die "Erfindungen des Jahres" gekürt. Gefeiert werden echte Wolken für das Eigenheim, Brillen mit Videofunktion und eine rückstandslose Ketchup-Flasche.

    Gewinner der Kategorie "unbezahlbar": Die Wolke des Künstlers Smilde

    Foto © KKGewinner der Kategorie "unbezahlbar": Die Wolke des Künstlers Smilde

    "Das ist kein Photoshop", schreibt das amerikanische Nachrichtenmagazin Time. Und tatsächlich: Was im ersten Moment wie eine gelungene Bildmontage aussieht, ist in Wirklichkeit eine echte Wolke - schwebend in der Zimmermitte. Um die Wolke entstehen zu lassen, benötigt man den richtigen Mix aus Luftfeuchtigkeit, Lichteinfall und einer idealen Raumtemperatur. Kombiniert mit einer Art Nebelmaschine hat der niederländische Künstler Berndnaut Smilde so Wolken für den Hausgebrauch geschaffen.

    Time hat die Erfindung als beste des Jahres 2012 in der Kategorie "unbezahlbar" ausgezeichnet. Honoriert werden aber auch technische Errungenschaften, die nicht nur Fans des dezent sonnigen britischen Wetters begeistern könnten.

    Wie etwa "LiquiGlide", eine Beschichtung, die Oberflächen rutschiger macht. Damit soll verhindert werden, dass sich auf Flugzeugtragflächen Eis bildet. Auch Ketchup könnte damit rückstandsfrei aus Flaschen fließen. Weiters auf der kreativen Hitliste: ein schnurloser Schraubenzieher, dessen Drehrichtung und Geschwindigkeit nur mittels Bewegungen des Handgelenks gesteuert werden. Sowie Googles heuer präsentierte Computer-Brille, die für Konsumenten ab 2014 erhältlich sein soll. Praktisch erscheinen auch Autoreifen, die einen Druckverlust registrieren und selbstständig Luft ab- oder zuführen.

    MARKUS ZOTTLER

    Foto

    Foto © KK

    Bild vergrößern"LiquiGlide": Ketchup ohne Rückstände aus dem GlasFoto © KK

    Foto

    Foto © kk

    Bild vergrößernBeinhaltet Sensoren, die man eigentlich in Smartphones findet: der Schraubenzieher 4v MAX Gyro Foto © kk

    Foto

    Foto © AP

    Bild vergrößernGoogle präsentierte heuer die Computerbrille "Glass"Foto © AP

    Foto

    Foto © Reuters

    Bild vergrößernMit einem Preis von 2,5 Mrd. Dollar die teuerste Erfindung der "Time"-Rangliste: der Mars-Roboter CuriosityFoto © Reuters

    Mehr Wirtschaft

    Mehr aus dem Web

      KLEINE.tv

      Amazon-Mitarbeiter streiken erneut

      Im Streit über einen Tarifvertrag legen Mitarbeiter von Amazon.com in De...Noch nicht bewertet

       




      Kleine Zeitung Akademie

      Wissen für Leser: Die Kleine Zeitung Akademie bietet Ihnen ein vielfältiges Angebot an Seminaren und Veranstaltungen zu den Themen Journalismus, Medien- und Öffentlichkeitsarbeit. Proftieren auch Sie vom Know-how unserer Mitarbeiter!

       

      Wirtschaft-Fotoserien

      Tilo Berlin vor Gericht 

      Tilo Berlin vor Gericht

       

      Lebe deinen Plan!



      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang