Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 31. Oktober 2014 22:36 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
     
    Das Fest der Sparer - mit Kilt, Weißwurst und Niedrigzinsen Verkauf der Balkan-Hypo unter Dach und Fach Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Wirtschaft Nächster Artikel Das Fest der Sparer - mit Kilt, Weißwurst und Niedrigzinsen Verkauf der Balkan-Hypo unter Dach und Fach
    Zuletzt aktualisiert: 24.09.2012 um 13:44 UhrKommentare

    Zwei Drittel der Österreicher mit ÖBB zufrieden

    Eine Umfrage in den EU-Staaten hat ergeben, dass die Österreicher im Vergleich sehr zufrieden sind mit dem Angebot der ÖBB. Nur die Finnen haben noch weniger an ihrem Bahnangebot auszusetzen. Schlusslicht ist Bulgarien.

    Foto © APA

    Die Österreicher sind mit der Bahn in ihrem Land sehr zufrieden. Nach einer am Montag präsentierten Eurobarometer-Umfrage ist der Zufriedenheitsgrad der Österreicher mit 66 Prozent der zweithöchste nach den Finnen mit 67 Prozent. Schlusslicht unter den 25 EU-Ländern - Malta und Zypern haben kein Bahnnetz - ist Bulgarien mit nur 18 Prozent.

    Hinter Österreich und Finnland rangieren bei der Zufriedenheit Dänemark und Niederlande (je 64), Luxemburg (62), Schweden (60), Spanien und Frankreich und Irland (je 59), Belgien (57), Großbritannien (54), Lettland (51), Litauen (47), Deutschland (45), Tschechien (44), Portugal (43), Ungarn und Slowenien (je 40), Estland und Slowakei (39), Griechenland (30), Polen (29), Italien (27), Rumänien (23) und Bulgarien (18).

    Gleichzeitig sind 82 Prozent der Österreicher der Meinung, dass mehr Wettbewerb im Eisenbahnverkehr zu niedrigeren Fahrpreisen führen würde. Hier liegen die Tschechen und Slowenen mit jeweils 85 Prozent voran. Österreich liegt an dritter Stelle. Am unteren Ende glauben nur 57 Prozent der Niederländer, dass mehr Wettbewerb die Tickets billiger machen könnte. Im EU-Durchschnitt befürworten 71 Prozent einen stärkeren Wettbewerb im nationalen und regionalen Schienenverkehr.

    Laut Eurobarometer nutzen 55 Prozent der EU-Bürger die Eisenbahn. Dabei liegen die Schweden mit 86 Prozent klar vor den Finnen (74), dann folgen die Dänen (72), die Niederländer (69), die Deutschen (66) und die Briten (65). Österreich liegt mit 63 Prozent am siebenten Platz. Am wenigsten genutzt wird die Eisenbahn in Portugal mit nur 29 Prozent, gefolgt von Litauen (32) und Spanien (36).


    Umfrage

    Wir möchten wissen: Wie zufrieden sind Sie mit dem Angebot der ÖBB 

    Mehr Wirtschaft

    Mehr aus dem Web

      KLEINE.tv

      Analyse: Hypo Alpe Adria ist als Bank Geschichte

      Die 2009 notverstaatlichte Problembank Hypo Alpe Adria (gegründet 1896 a...Noch nicht bewertet

       


      Kleine Zeitung Akademie

      Wissen für Leser: Die Kleine Zeitung Akademie bietet Ihnen ein vielfältiges Angebot an Seminaren und Veranstaltungen zu den Themen Journalismus, Medien- und Öffentlichkeitsarbeit. Proftieren auch Sie vom Know-how unserer Mitarbeiter!

       

      Wirtschaft-Fotoserien

      Innovationstalk bei Philips in Klagenfurt 

      Innovationstalk bei Philips in Klagenfurt

       

      Lebe deinen Plan!



      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang
      Bitte Javascript aktivieren!