Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 20. April 2014 00:18 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
     
    voestalpine-Chef stellt Standort Österreich in Frage Stronach kassierte 38 Millionen Euro von Magna Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Wirtschaft Nächster Artikel voestalpine-Chef stellt Standort Österreich in Frage Stronach kassierte 38 Millionen Euro von Magna
    Zuletzt aktualisiert: 31.07.2012 um 21:25 UhrKommentare

    Schlecker Österreich wird total umgebaut

    Der Investor "TAP 09" übernimmt alle Filialen von Schlecker Österreich. Die Drogeriekette wird zum Nahversorger umgebaut und heißt künftig "daily". Rund 4600 von 5000 Mitarbeiter sollen weiterbeschäftigt werden.

    Foto © APA

    Es war eine spektakuläre Kehrtwende, kurz vor Ladenschluss. Der österreichische Investmentfonds TAP 09 übernimmt alle rund 900 Filialen von Schlecker Österreich sowie weitere rund 450 Standorte in Italien, Polen, Belgien und Luxemburg.

    Die Erleichterung unter den 3000 Mitarbeitern in Österreich ist nach der monatelangen Zitterpartie groß. Wenngleich trotz der Freude aus einigen Filialen auch eine gewisse Zurückhaltung zu vernehmen war. Die Informationen, die bisher an die Mitarbeiter ergangen sind, seien spärlich. Eine der häufigsten Fragen: "Was bedeutet das für meinen bestehenden Arbeitsvertrag?". Die Gewerkschaft ließ daher bereits vorsorglich wissen, dass man auf die bestehenden Arbeitsverträge poche.

    Der Neoeigentümer hat neben einer Standortgarantie auch angekündigt, dass man den Beschäftigten eine Weiterbeschäftigung anbieten wolle. Eine Insolvenz sei jedenfalls vom Tisch. Und überhaupt soll alles anders werden. Der Markenname "Schlecker" verschwindet, das Unternehmen soll zur Nahversorgerkette werden und künftig "daily" heißen, der tägliche Bedarf soll abgedeckt werden. So sollen künftig auch Frischwaren Eingang in das Sortiment finden.

    "Mutiges Projekt"

    "Die Marke Schlecker ist tot, daher ist ein neuer Name unumgänglich", betont Handelsexperte Peter Schnedlitz im Gespräch mit der Kleinen Zeitung. Insgesamt zeigt er sich aber eher skeptisch. Österreich sei mit rund 6000 Lebensmittelgeschäften und 2000 Drogeriemärkten ohnehin "overstored". Schnedlitz spricht von einem "mutigen Projekt", dem er zwar durchaus Erfolg wünsche, die Rahmenbedingungen seien jedoch äußerst schwierig. Schlecker verfüge über kleine Flächen und zum Teil über nicht sehr attraktive Standorte, an denen zuvor oftmals bereits andere Handelsketten erfolglos ihr Glück versucht hätten.

    Welche Geldgeber hinter "TAP 09" stehen, ist offen. Alleingeschäftsführer und Alleingesellschafter der 2009 gegründeten "Turnaraound-Plattform", daher der Name TAP 09, ist der 67-jährige Unternehmenssanierer Rudolf Haberleitner. Er wollte vor zehn Jahren bei der damals insolventen Buchkette Libro einsteigen.

    MANFRED NEUPER

    Schleckerkäufer TAP 09

    TAP 09 bezeichnet sich selbst als "Kompetenzzentrum", welches durch den Zusammenschluss aller Aktivitäten, die im Zuge der Anschaffung, Finanzierung, Restrukturierung und Realisierung von Beteiligungen erforderlich sind, gebildet wurde.

    2009 wurde der Private Equity-Fonds von Rudolf Haberleitner gegründet. Er ist laut Firmenbuch Alleingeschäftsführer und Alleingesellschafter.

    Im Internet wirbt der Fonds mit seiner Unabhängigkeit von Banken und Finanzmärkten. Man biete Investoren eine "Plattform" zum Erwerb von Mehrheitsbeteiligungen an Substanzunternehmen mit Liquiditätsschwierigkeiten.

    Die Mindesteinlage für Kommanditisten betrage 150.000 bzw. 200.000 Euro für Investoren aus Deutschland.

    Mehr Wirtschaft

    Mehr aus dem Web

      KLEINE.tv

      Amazon-Mitarbeiter streiken erneut

      Im Streit über einen Tarifvertrag legen Mitarbeiter von Amazon.com in De...Noch nicht bewertet

       




      Kleine Zeitung Akademie

      Wissen für Leser: Die Kleine Zeitung Akademie bietet Ihnen ein vielfältiges Angebot an Seminaren und Veranstaltungen zu den Themen Journalismus, Medien- und Öffentlichkeitsarbeit. Proftieren auch Sie vom Know-how unserer Mitarbeiter!

       

      Wirtschaft-Fotoserien

      Tilo Berlin vor Gericht 

      Tilo Berlin vor Gericht

       

      Lebe deinen Plan!



      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang