Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 23. Juli 2014 05:23 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    Ex-Hypo-Chef Kulterer in Privatkonkurs Es kommt ein bisserl Geld zurück Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Wirtschaft Nächster Artikel Ex-Hypo-Chef Kulterer in Privatkonkurs Es kommt ein bisserl Geld zurück
    Zuletzt aktualisiert: 13.07.2012 um 21:51 UhrKommentare

    Tischler überleben nur durch Nischen

    Mehr als 300 Tischler-Lehrlinge werden jährlich in Kärnten ausgebildet

    Foto © KLZ/BudaiMehr als 300 Tischler-Lehrlinge werden jährlich in Kärnten ausgebildet

    Nur wer sich durch Individuelles abhebt, hat Erfolg: Die 740 Tischlereibetriebe in Kärnten müssen, um sich im Wettbewerb gegen die MöbelRiesen noch behaupten zu können, Nischenprodukte finden, sagt Siegfried Egger, Innungsmeister der Kärntner Tischler. Und dabei spielen insbesondere Produkte eine Rolle, die aus Hölzern gefertigt werden, die in Kärnten als Rohstoff vorkommen, wie Lärche und Zirbe. Designerprodukte laute hier das Erfolgsrezept, so Egger.

    Projekt "Gesundes Sitzen"

    Der Innungsmeister selbst hat mit seiner in Kolbnitz in Oberkärnten angesiedelten Tischlerei gerade viel Kreativität bewiesen und ein Patent angemeldet: "Gesundes Sitzen" nennt sich das neue Projekt. In Kooperation mit einem Orthopäden werden Sessel sozusagen auf die Wirbelsäule geschneidert. Die Fachhochschule Villach teste, so Egger, gerade Systeme für die Wirbelsäulen-Messung.

    Was den Tischlern zum Teil fehlt, ist der Nachwuchs. Mehr als 300 Lehrlinge werden jährlich in Kärnten ausgebildet. "Es könnten aber noch mehr sein", so Egger. Vor allem technische Fertigkeiten seien immer gefragter. Deshalb gibt es jetzt auch den Lehrberuf Tischlereitechniker.

    91 Euro pro Monat geben die Österreicher für Wohnungseinrichtung aus, die Kärntner nehmen laut Statistik Austria 7,3 Prozent der monatlichen Ausgaben dafür in die Hand. Der Trend gehe zu Individualität und hier könnten die Tischler punkten, so Egger.

    ASTRID JÄGER

    Mehr Wirtschaft

    Mehr aus dem Web

      KLEINE.tv

      Entwicklungsbank für Schwellenländer

      Die Gruppe der aufstrebenden Schwellenländer (BRICS) hat eine eigene Ent...Bewertet mit 5 Sternen

       


      Kleine Zeitung Akademie

      Wissen für Leser: Die Kleine Zeitung Akademie bietet Ihnen ein vielfältiges Angebot an Seminaren und Veranstaltungen zu den Themen Journalismus, Medien- und Öffentlichkeitsarbeit. Proftieren auch Sie vom Know-how unserer Mitarbeiter!

       

      Wirtschaft-Fotoserien

      Dubai plant weltgrößtes Einkaufszentrum 

      Dubai plant weltgrößtes Einkaufszentrum

       

      Lebe deinen Plan!



      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang
      Bitte Javascript aktivieren!