Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 31. Juli 2014 05:29 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    EU beschließt offiziell Sanktionen gegen Russland Zivilprozess ging zu Ende Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Wirtschaft Nächster Artikel EU beschließt offiziell Sanktionen gegen Russland Zivilprozess ging zu Ende
    Zuletzt aktualisiert: 29.08.2008 um 13:22 UhrKommentare

    Konsumenten lehnen mit Antibiotika behandelte Äpfel ab

    Die Apfelblüte wurde heuer in der Steiermark erstmals mit dem Antibiotikum Streptomychin gegen Feuerbrand behandelt.

    Antibiotikum gegen Feuerbrand während der Apfelblüte

    Foto © Thomas WieserAntibiotikum gegen Feuerbrand während der Apfelblüte

    Die Österreicher lehnen Äpfel laut einer Global 2000-Umfrage ab, wenn das Obst bei der Produktion mit Antibiotika behandelt worden ist. Die österreichische Umweltschutzorganisation appelliert nun, das AMA-Gütesiegel nur mehr für unbehandeltes Obst zu vergeben.

    Verunsichert. Knapp drei Viertel gaben an, keine Äpfel kaufen zu wollen, die wegen der Bekämpfung des Feuerbrands mit Antibiotika behandelt wurden. Fast jeder Zweite wollte sie selbst dann nicht haben, wenn diese keine nachweisbaren Rückstände aufweisen. Laut Umfrage erwarten die Konsumenten, dass das AMA-Gütesiegel nur für Obst vergeben wird, das ohne Antibiotika produziert wurde.

    Minister-Entscheid. "Das stellt die AMA vor ein Dilemma. Im Falle einer erneuten Freigabe von Streptomycin durch Landwirtschaftsminister Pröll im kommenden Jahr, muss sich die AMA entscheiden", so Helmut Burtscher, Biochemiker von GLOBAL 2000. Der Umweltschutzorganisation zufolge wurden in der Steiermark und Tirol heuer erstmals, in Vorarlberg bereits zum wiederholten Male, das Antibiotikum Streptomycin im Erwerbsobstbau angewendet, da im Vorjahr der Feuerbrand unter Österreichs Obstbauern große Schäden angerichtet hatte.


    Mehr Wirtschaft

    Mehr aus dem Web

      KLEINE.tv

      Konsumstimmung im Sommer steigt

      Steigende Einkommen, gute Konjunktur und der deutsche Fußball-WM-Triumph...Noch nicht bewertet

       


      Kleine Zeitung Akademie

      Wissen für Leser: Die Kleine Zeitung Akademie bietet Ihnen ein vielfältiges Angebot an Seminaren und Veranstaltungen zu den Themen Journalismus, Medien- und Öffentlichkeitsarbeit. Proftieren auch Sie vom Know-how unserer Mitarbeiter!

       

      Wirtschaft-Fotoserien

      Dubai plant weltgrößtes Einkaufszentrum 

      Dubai plant weltgrößtes Einkaufszentrum

       

      Lebe deinen Plan!



      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang
      Bitte Javascript aktivieren!