Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 15. September 2014 11:31 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    Obama ordnet Sicherheitsüberprüfung an Geistliches Oberhaupt des Iran: Islamische Welt hasst die USA Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Barack Obama Nächster Artikel Obama ordnet Sicherheitsüberprüfung an Geistliches Oberhaupt des Iran: Islamische Welt hasst die USA
    Zuletzt aktualisiert: 06.04.2008 um 00:10 Uhr

    "Ich habe absolut nichts gegen reiche Leute"

    Von den drei verbliebenen Präsidentschaftsbewerbern der beiden großen amerikanischen Parteien ist Hillary Clinton die vermögendste.

    Hillary Clinton: Schon lange ausgesorgt

    Foto © APHillary Clinton: Schon lange ausgesorgt

    Nach der zusammen mit ihrem Mann am Freitag veröffentlichten Steuererklärung verdienten die Clintons im vergangenen Jahr 20,4 Millionen Dollar (12,98 Mio. Euro). Seit 2000 summierten sich ihre Einnahmen auf 109 Millionen Dollar. "Ich habe absolut nichts gegen reiche Leute", sagte Hillary Clinton auf einer Wahlkampfveranstaltung in Grand Forks im US-Staat North Dakota. "In der Tat haben mein Mann und ich - sehr zu unserer Überraschung - viel Geld verdient, seit er das Weiße Haus verlassen hat und er das macht, was er am meisten liebt: Mit den Leuten sprechen."

    Steuererklärung wie eine Erfolgsstory. Die Steuererklärung dokumentiert eine Erfolgsstory nach der Präsidentschaft Bill Clintons. Das Ehepaar verließ das Weiße Haus mit finanziellen Sorgen wegen einer Reihe von juristischen Ermittlungen. Nun sind sie wohlhabend genug, um die Wahlkampfmaschinerie Hillarys mit fünf Millionen Dollar am Laufen zu halten.

    Goldgrube Bücher. Präsidentschaftsbewerberin und Expräsident zahlten von 2000 bis 2007 insgesamt 33,8 Millionen Dollar Steuern. In dieser Zeit spendeten sie laut Steuererklärung 10,25 Millionen Dollar für wohltätige Zwecke. Im letzten Jahr seiner Präsidentschaft, 1999, gab das Paar seine Einkünfte noch mit 416.039 Dollar an. Das meiste Geld verdienten beide mit Büchern. Bill Clinton ist zudem an mehreren Unternehmungen und Fonds beteiligt und verzeichnet das Gros seiner Einkünfte unter der Überschrift "Reden & Schreiben". Seit dem Ende seiner Amtszeit verdiente er mit Reden und Vorträgen 51,85 Millionen Dollar. Seine Bücher "My Life" und "Giving" spülten weitere 29,6 Millionen Dollar in die gemeinsame Veranlagung.

    Teure Vorträge. Für einen Vortrag verlangt Clinton 100.000 bis 450.000 Dollar. Diese Zahlen nannte er im vergangenen Jahr, als er Redehonorare bei Unternehmen wie IBM und Goldman Sachs auflistete. Auch Vorträge für Wohltätigkeitsorganisationen werden bezahlt. Weitere Millioneneinnahmen generieren seine Partnerschaft mit dem Fonds Yucaipa Global Opportunities sowie seiner Beratertätigkeit für die Datenfirma InfoUSA.

    Obama und McCain "ärmer". Hillary Clinton verdiente mit ihrem Buch "Living History" 10,5 Millionen Dollar, die Einnahmen von "It Takes a Village" spendete sie. Die Steuererklärung zeigt, dass sie die größten Möglichkeiten hat, ihren Wahlkampf aus eigener Kraft zu finanzieren. Ihr Rivale Barack Obama deklarierte sein Einkommen 2006 auf rund eine Million Dollar. Der republikanische Bewerber John McCain Einkünfte beschränken sich laut seiner Steuererklärung auf 169.300 Dollar als Senator, dazu bekommt er von der Marine eine Pension von 56.000 Dollar. Seine Frau Cindy hat zwar mehr als 100 Millionen Dollar geerbt, das Paar lebt aber in Gütertrennung.


    Kritik

    Kritiker monierten, das Ehepaar habe nicht genauen Einblick in mögliche dubiose Geschäftsverbindungen gegeben.

    Foto

    Foto © AP

    Bill Clinton nachdenklich: Wohin mit all dem Geld?Foto © AP

    Fakten

    Allein für seine Reden bekam Bill Clinton in den vergangenen acht Jahren 51,8 Millionen Dollar, seine Buchhonorare betrugen den Angaben zufolge 29,5 Millionen Dollar.

    Foto

    Foto © APA

    Ansprechende Pension: John McCainFoto © APA

    Mehr Barack Obama

    Mehr aus dem Web

      E-Paper, Archiv & Prospekte

      Steiermark > Graz

      Gewitter
      Graz
      min: 12° | max: 21°
      7-Tagesprognose

      Aktuelle Leser-Fotos

      100 Jahre Erster Weltkrieg

      Eine Reise an Orte, die bis heute vom Krieg gezeichnet sind. Elf illustrierte Reportagen auf 285 Seiten. Das neue Buch der Kleinen Zeitung ist ab sofort im Online-Shop erhältlich.

       


      INTERAKTIVE GRAFIKEN

      KLEINE.tv

      Statue erinnert an Amy Winehouse

      Musikliebhabern ist sie unvergessen: Amy Winehouse. Seit Sonntag erinner...Noch nicht bewertet

      Fotoserien

      Lkw-Disco in Preitenegg 

      Lkw-Disco in Preitenegg

       

      Fit im Netz

      Lernen Sie alles über das Internet

      Wir begleiten Sie im Internet: Mit einer Zeitung, mit Schritt-für-Schritt-Anleitungen online, mit einer Frage-Antwort-Plattform und mit Kursen.

       

      Kuriose Clips aus aller Welt

      Spinnen zum Hauptgang

      Ein Restaurant in Mexiko Stadt bereitet Tacos mit ungewöhnlichem Belag zu.Bewertet mit 5 Sternen

      Vorteilsclub

      Das Mondjahrbuch-Paket 2015

      Das Mondjahrbuch-Paket 2015!

      Online-Anzeigen-Tool

      Inserieren Sie jetzt in nur 6 Schritten Ihre Zeilenanzeige in der Kleinen Zeitung Weiter

      Events & Tickets

      Dinosaurs Live! Tipp

      Dinosaurs Live!

      11.11.14 Graz
      Tickets bestellen

      Apps für alle

      Montage

      Nach iPhone- und iPad-App steht jetzt die Android-App der Kleinen Zeitung bereit: Für fabelhaft komfortablen Lesespaß, jederzeit und überall.

      Apps, Apps, Apps

       

      Aboangebote

      Testabo

      Aboangebot

      Jetzt 6 Wochen die Kleine Zeitung gratis und unverbindlich testen und genießen.

      Das Kleine Zeitung Digital Testabo

      Das Kleine Zeitung Digital Testabo

      Mit dem digitalen Abo der Kleinen Zeitung lesen Sie bequem das E-Paper und nutzen unsere multimedialen Angebote

      Die Kleine Kinderzeitung

      Die Kleine Kinderzeitung

      Online-Shopping

      Foto: Kzenon - Fotolia.com

      Der Online-Handel wächst rasant. Was alles dahinter steckt, lesen Sie hier.

      Steirer helfen Steirern

      Mit "Steirer helfen Steirern" unterstützen wir gemeinsam mit unseren Leserinnen und Lesern Landsleute in Not.
      Das Spendenkonto:
      Steiermärkische Bank und Sparkassen AG, Konto: 170001, BLZ: 20815

      Lotto

      12 13 21 32 37 40 ZZ: 30

      Ziehung vom 14.09.2014, alle Angaben ohne Gewähr.

      "Best of" unserer Leser

      Leser-Reporter Samuel Engel

      Die besten Schnappschüsse unserer Leser-Reporter!

       

      Immer top-informiert

      Nachrichten und Veranstaltungstipps für Ihr Bundesland, das Tageshoroskop oder News aus den Bereichen Auto, Multimedia, Leute & Style oder Immo & Wohnen ...

      Guides

      Immer informiert

      RSS-Feeds

      Immer aktuell: Die wichtigsten News direkt abonnieren.

      Mobil informiert

      Immer dabei: Die Kleine Zeitung gibt es auch auf dem Handy.

       

      Facebook & Co

      Foto: KLZ/rare (Fotolia.com)

      Immer vernetzt: Die Kleine Zeitung gibt es auch auf Facebook und Twitter - werden Sie Fan!

       


      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang
      Bitte Javascript aktivieren!