Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 19. April 2014 11:29 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    Manning reichte Gnadengesuch bei Obama ein Diplomatisches Ringen um Assange geht weiter Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Wikileaks Nächster Artikel Manning reichte Gnadengesuch bei Obama ein Diplomatisches Ringen um Assange geht weiter
    Zuletzt aktualisiert: 23.02.2012 um 20:45 UhrKommentare

    Mutmaßlicher Wikileaks-Informant formell angeklagt

    Die Anklageschrift wurde am Donnerstag gegen den US-Soldaten Bradley Manning verlesen. Im Mai 2010 wurde er auf seinem Stützpunkt nahe Bagdad festgenommen.

    Foto © AP

    In der Affäre um die Veröffentlichung von US-Geheimdokumenten im Internet ist der mutmaßliche Informant der Enthüllungswebsite Wikileaks formell angeklagt worden. Bei einer Anhörung auf dem Militärstützpunkt Fort Meade im US-Bundesstaat Maryland wurden am Donnerstag die 22 Anklagepunkte gegen den US-Soldaten Bradley Manning verlesen. Am schwersten wiegt der Vorwurf der Unterstützung des Feindes. Manning droht bei einer Verurteilung durch ein Militärgericht lebenslange Haft.

    Dem 24-jährigen Soldaten wird zur Last gelegt, zahlreiche geheime US-Militärdokumente zu den Kriegen im Irak und in Afghanistan sowie rund 260.000 vertrauliche Depeschen des US-Außenministeriums an Wikileaks weitergegeben zu haben. Die Veröffentlichung der skandalträchtigen Unterlagen sorgte weltweit für Wirbel. Manning soll die geheimen Daten während seiner Stationierung im Irak von Militärrechnern heruntergeladen haben. Im Mai 2010 wurde er auf seinem Stützpunkt nahe Bagdad festgenommen.


    Mehr Wikileaks

    Mehr aus dem Web

      KLEINE.tv

      Streik in Salvador beendet

      Während des mehrtägigen Ausstandes hatte die Hauptstadt des Bundesstaate...Noch nicht bewertet

       

      Politik im Bild

      Verhandlungen zur Ukraine in Genf 

      Verhandlungen zur Ukraine in Genf

       

      100 Jahre Erster Weltkrieg

      100 Jahre 1. Weltkrieg

      Kriegsgegner, Frontlinien und die wichtigsten Kriegsschauplätze. Die Fakten auf einen Blick.

       


      Steirische Strukturreform

      APA

      Die Landesspitze baut die Gemeindestruktur massiv um. Im Jahr 2015 soll es von den derzeit 539 nur mehr 285 Gemeinden geben.

      Griechenland in der Krise



      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang