Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 31. Oktober 2014 07:20 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    Dicke Luft im Klub der Grünen Strache präsentierte "besten Landtagsklub" Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Wien-Wahl Nächster Artikel Dicke Luft im Klub der Grünen Strache präsentierte "besten Landtagsklub"
    Zuletzt aktualisiert: 07.07.2010 um 21:04 UhrKommentare

    ÖVP-Liste für Wien-Wahl mit neuen Fixstartern

    Foto © APA

    Der Landesparteivorstand der Wiener ÖVP hat am Mittwochabend die Landes- und Wahlkreisliste bestimmt. Das Ergebnis in Kurzfassung: Sebastian Kurz, Chef der Jüngen ÖVP, ist neuer Fixstarter für den Einzug in den Gemeinderat. Die beiden Quereinsteiger, Schwimmstar Dinko Jukic und Schauspieler Gerhard Tötschinger, haben keinen wählbaren Listenplatz erhalten.

    Jukic und Tötschinger werden aber gute Chancen in Sachen Grundmandat eingeräumt. Nahezu aussichtslos hingegen die Chancen von Integrationssprecherin Sirvan Ekici und dem einst von den Grünen übergelaufenen VP-Mandatar Günter Kenesei.

    Parteichefin Christine Marek sprach am Ende der rund zweieinhalbstündigen Sitzung von einer "ausgewogenen Liste", mit der sie "sehr zufrieden" sei. Der Frauenanteil im Team beträgt rund ein Drittel - eine Quote, die für Marek noch zu verbessern sei. Neu im Gemeinderat wird Kurz vertreten sein, der auf Platz drei der Landesliste, hinter Spitzenkandidatin Marek und Klubobmann Matthias Tschirf, gereiht wurde. Auf den Plätzen folgen bekannte Namen: Fritz Aichinger, Ingrid Korosec, Alexander Neuhuber und Ines Anger-Koch.

    Unter den ersten Zehn - sie haben reale Chancen auf einen Einzug ins Stadtparlament - finden sich aber auch zwei weibliche Neuzugänge. Karin Holdhaus, PR-Spezialistin und einst Pressesprecherin von Ex-ÖVP-Innenminister Ernst Strasser, wurde auf Platz 8 gewählt. Gesundheitsjournalistin Irmgard Bayer, die etwa für die "Kronen Zeitung" schreibt, findet sich an zehnter Position. Dazwischen wurde auf Platz 9 der derzeitige Kultursprecher Franz Ferdinand Wolf gereiht.

    Integrationssprecherin Sirvan Ekici hat mit dem 15. Platz hingegen keine wählbare Position mehr erreicht. Fixe Plätze haben freilich auch die Landesgeschäftsführer Norbert Walter als Spitzenkandidat in Floridsdorf, wo ein schwarzes Grundmandat als sicher gilt, und Isabella Leeb als Nummer zwei im traditionell starken Wahlkreis Zentrum (1., 4., 5., 6. Bezirk).

    Quelle: APA

    Mehr Wien-Wahl

    Mehr aus dem Web

      KLEINE.tv

      Außenpolitik: "Rot-Grün in Deutschland Realität"

      "Was in Wien verhandelt wird, ist in Deutschland schon lange Realität", ...Bewertet mit 2 Sternen

       


      Politik im Bild

      Über 600 Rekruten am Sportplatz St. Andrä angelobt 

      Über 600 Rekruten am Sportplatz St. Andrä angelobt

       

      KLEINE.tv

      Asylwerberheim in Weitensfeld geplant

      In Weitensfeld ist im Gasthof Bärenwirt ein Asylwerberheim für 20 Person...Noch nicht bewertet

       

      Wahl-Newsletter

      Aktuelle Hintergrundinfos, Analysen, Schmankerl sowie Fotos und Videos aus dem steirischen Wahlkampf

       


      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang
      Bitte Javascript aktivieren!