Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 25. April 2014 02:28 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    Tote bei Protesten der Muslimbrüder in Ägypten Ägyptens Regierung trat laut Berichten zurück Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Unruhen Nächster Artikel Tote bei Protesten der Muslimbrüder in Ägypten Ägyptens Regierung trat laut Berichten zurück
    Zuletzt aktualisiert: 01.12.2012 um 09:58 UhrKommentare

    Ägypten: Berater des Präsidenten übergelaufen

    Ein hochrangiger Berater des ägyptischen Präsidenten Mohammed Mursi hat sich offenbar der Opposition angeschlossen. Die umstrittenen Machtdekrete des Präsidenten sollen ihn dazu veranlasst haben.

    Die Ägypter gehen gegen Präsident Mursi auf die Straße

    Foto © APDie Ägypter gehen gegen Präsident Mursi auf die Straße

    Samir Morkos gehöre nun zur Nationalen Heilsfront, sagte der Oppositionsführer Ahmed Saed am späten Freitagabend der Nachrichtenagentur Reuters. Hintergrund seien die umstrittenen Machtdekrete des Präsidenten. Ein Sprecher von Morkos war zunächst nicht zu erreichen.

    Der Berater - der einzige Christ im islamistischen Führungszirkel - hatte vor einigen Tagen der in London erscheinenden Zeitung "Asharq al-Awsat" gesagt, er habe erst von den Dekreten erfahren, als sie im Fernsehen verlesen worden seien. Die Front ist die größte Oppositionsbewegung des Landes. Ihr gehören unter anderem der ehemalige Chef der Arabischen Liga Amr Moussa und Ex-Leiter der Internationalen Atomenergie-Agentur (IAEA), Mohammed ElBaradei, an.


    Mehr Unruhen

    Mehr aus dem Web

      KLEINE.tv

      Militäreinsatz in Ostukraine geht weiter

      Der Militäreinsatz im Osten der Ukraine geht weiter.Noch nicht bewertet

       

      Die Unruhen im Bild

      Ukraine: Blutige Proteste gehen weiter 

      Ukraine: Blutige Proteste gehen weiter

       




      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang