Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 21. Oktober 2014 14:03 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    Kogler wird Glawischnigs zweiter Stellvertreter Rutzenham gewann Rennen um erstes Ergebnis Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Innenpolitik Nächster Artikel Kogler wird Glawischnigs zweiter Stellvertreter Rutzenham gewann Rennen um erstes Ergebnis
    Zuletzt aktualisiert: 30.09.2008 um 17:41 UhrKommentare

    Projekt LIF ist für Schmidt "abgeschlossen"

    LIF-Finanzier Hans-Peter Haselsteiner kündigte an, den Geldhahn abzudrehen, das für den Wahlkampf angemietete Büro in der Wiener Innenstadt wird aufgelassen.

    Foto © Reuters

    LIF-Spitzenkandidatin Heide Schmidt hat nach dem Scheitern bei der Nationalratswahl ihren endgültigen Rückzug aus der Politik angekündigt. "Ich sehe keinen Grund mehr weiterzukämpfen. Das Projekt ist abgeschlossen", erklärt Schmidt in der Mittwoch-Ausgabe des "Standard".

    "Nicht erwünscht". Der Wählerwille habe gezeigt, "dass eine liberale Partei in diesem Land anscheinend nicht erwünscht ist". Sie schloss auch dezidiert aus, noch einmal politisch aktiv zu werden. "Ich werde mit Sicherheit nicht mehr zur Verfügung stehen".

    Geldhahn zu. LIF-Finanzier Hans-Peter Haselsteiner kündigte an, den Geldhahn abzudrehen. Sein politisches Engagement sei - auch in finanzieller Hinsicht - "ein für alle Mal beendet", ließ der Strabag-Chef von seinem Sprecher ausrichten. Wie es mit dem Liberalen Forum nun genau weitergehen wird, entscheidet sich erst bei einem Parteitag Anfang November.

    Büro aufgelassen. Schmidt sieht für die Partei, die sie vor 15 Jahren gegründet hat, allerdings wenig Chancen: "Ich weiß nicht, ob eine liberale Partei in diesem Land eine Zukunft hat". Das für den Wahlkampf angemietete Büro in der Wiener Innenstadt werde jedenfalls aufgelassen.


    Mehr Innenpolitik

    Mehr aus dem Web

      KLEINE.tv

      Schwere Explosion in Donezk

      Der Zwischenfall an einer Munitionsfabrik beschädigte Gebäude in mehrere...Noch nicht bewertet

       

      Politik im Bild

      Seligsprechung von Papst Paul IV 

      Seligsprechung von Papst Paul IV

       

      100 Jahre Erster Weltkrieg

      Eine Reise an Orte, die bis heute vom Krieg gezeichnet sind. Elf illustrierte Reportagen auf 285 Seiten. Das neue Buch der Kleinen Zeitung ist ab sofort im Online-Shop erhältlich.

       


      Steirische Strukturreform

      APA

      Die Landesspitze baut die Gemeindestruktur massiv um. Im Jahr 2015 soll es von den derzeit 539 nur mehr 285 Gemeinden geben.

      Griechenland in der Krise



      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang
      Bitte Javascript aktivieren!