Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 20. April 2014 20:35 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    Kogler wird Glawischnigs zweiter Stellvertreter Rutzenham gewann Rennen um erstes Ergebnis Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Innenpolitik Nächster Artikel Kogler wird Glawischnigs zweiter Stellvertreter Rutzenham gewann Rennen um erstes Ergebnis
    Zuletzt aktualisiert: 18.07.2008 um 09:58 UhrKommentare

    NR-Wahl: Manager bevorzugen laut OGM Schwarz-Grün

    Mehrheitlich für eine schwarz-grüne Koalition inklusive einer dritten Partei nach den Neuwahlen am 28. September sprechen sich Österreichs Manager aus.

    Van der Bellen und Molterer- Die Lieblinggskombi der Manager

    Foto © APAVan der Bellen und Molterer- Die Lieblinggskombi der Manager

    In einer im "WirtschaftsBlatt" veröffentlichten OGM-Umfrage bevorzugen 36 Prozent der Wirtschaftsbosse eine Zusammenarbeit von Volkspartei und Grünen mit einer dritten Partei. Mit 14 Prozent liegt eine Schwarz-Rote Koalition am zweiten Platz, gefolgt von Schwarz-Blau (13 Prozent), einer Dreier-Koalition von Rot, Grün und einer dritten Partei (10) sowie einer Rot-Schwarzen Koalition (6). Den letzten Rang nimmt eine Rot-Blau-Variante ein.

    ÖVP an erster Stelle. Unter den Managern rangiert die ÖVP mit 53 Prozent zwar weiterhin an erster Stelle, doch ist die Zustimmung gegenüber 2006 um sieben Prozent gesunken. Vom vierten auf den zweiten Platz gesprungen ist bei der OGM-Umfrage die FPÖ. Sie hat sich mit einem Plus von 90 Prozent und einem Anstieg von zehn auf 19 Prozent in der Gunst der Firmenbosse fast verdoppelt. Die Grünen konnen ebenfalls zulegen, und zwar von zwölf auf nunmehr 14 Prozent, was den dritten Rang vor der SPÖ bedeutet, die von 17 auf zwölf Prozent laut Umfrage zurückfiel. Das BZÖ kommt bei den Managern nur mit einem Prozent vor - es hat sich gegenüber der 2006-Umfrage nicht verändert.


    Fakten

    36 Prozent der Wirtschaftsbosse wollen eine Zusammenarbeit von Volkspartei und Grünen mit einer dritten Partei. Mit 14 Prozent liegt eine Schwarz-Rote Koalition am zweiten Platz,

    Foto

    Foto © APA

    Die zweite Wahl wäre eine große KoaltionFoto © APA

    Mehr Innenpolitik

    Mehr aus dem Web

      KLEINE.tv

      Streik in Salvador beendet

      Während des mehrtägigen Ausstandes hatte die Hauptstadt des Bundesstaate...Noch nicht bewertet

       

      Politik im Bild

      Verhandlungen zur Ukraine in Genf 

      Verhandlungen zur Ukraine in Genf

       

      100 Jahre Erster Weltkrieg

      100 Jahre 1. Weltkrieg

      Kriegsgegner, Frontlinien und die wichtigsten Kriegsschauplätze. Die Fakten auf einen Blick.

       


      Steirische Strukturreform

      APA

      Die Landesspitze baut die Gemeindestruktur massiv um. Im Jahr 2015 soll es von den derzeit 539 nur mehr 285 Gemeinden geben.

      Griechenland in der Krise



      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang