Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 23. April 2014 09:30 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    Gerhard Dörfler wurde zwei Mal ausgeliefert Kärntner Landtag hat sich aufgelöst Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Polit-Skandal in Kärnten Nächster Artikel Gerhard Dörfler wurde zwei Mal ausgeliefert Kärntner Landtag hat sich aufgelöst
    Zuletzt aktualisiert: 01.10.2012 um 20:58 UhrKommentare

    KWF-Chef Schönegger wird Landesholding führen

    Aufsichtsratschef Werner Wutscher zieht nach dem Martinz-Prozess Konsequenzen im Vorstand der Landesholding.

    Schönegger: Künftig in einer Doppelfunktion?

    Foto © KLZ/Markus TraussnigSchönegger: Künftig in einer Doppelfunktion?

    Noch Montagabend tagte der Aufsichtsrat der Kärntner Landesholding im Klagenfurter Hotel Sandwirth, um über Konsequenzen aus den Urteilen im Untreue-Prozess in der Causa Birnbacher zu entscheiden. Wie die Kleine Zeitung aus Insiderkreisen erfuhr, plant der neue Aufsichtsratschef Werner Wutscher, Hans Schönegger, den Chef des Kärntner Wirtschaftsförderungsfonds (KWF), zum Holding-Vorstand zu ernennen, weil auch die Vorstände Hans-Jörg Megymorez und Gert Xander im Birnbacher-Prozess verurteilt wurden.

    Alle Verträge der Landesmanager laufen mit Jahresende aus. Jeder muss sich derzeit neu bewerben. Ex-Rewe-Manager Wutscher, Sohn des früheren Kärntner Landwirtschaftskammer-Präsidenten Walfried Wutscher, will bis Jahresende Hearings und Bestellungen abgearbeitet haben. Er hat es eilig mit seinem Erneuerungskurs. Und Schönegger hat bereits versichert, sich nicht nur neu als KWF-Vorstand, sondern auch als Landesholding-Vorstand bewerben zu wollen. Es wird schon länger spekuliert, dass beide Funktionen in einer Hand geführt werden sollen.


    Mehr Polit-Skandal in Kärnten

    Mehr aus dem Web

      KLEINE.tv

      Amanda Klachl räumt auf - Ihre Bilanz 2012

      Seit Jahrzehnten ist sie das Original in der Kleinen Zeitung und bringt ...Bewertet mit 3 Sternen

       

      Testabo

      Sichern Sie sich die Kleine Zeitung 6 Wochen gratis!

      Sie wollen wissen, was in der Kärntner Politik wirklich passiert? Sichern Sie sich die Kleine Zeitung 6 Wochen gratis!



      KLEINE.tv

      Neuer Verdacht auf Chemiewaffen

      Die USA haben nach eigenen Angaben Hinweise darauf, dass im Bürgerkrieg ...Noch nicht bewertet

       

      Politik im Bild

      Verhandlungen zur Ukraine in Genf 

      Verhandlungen zur Ukraine in Genf

       

      100 Jahre Erster Weltkrieg

      100 Jahre 1. Weltkrieg

      Kriegsgegner, Frontlinien und die wichtigsten Kriegsschauplätze. Die Fakten auf einen Blick.

       

      Steirische Strukturreform

      APA

      Die Landesspitze baut die Gemeindestruktur massiv um. Im Jahr 2015 soll es von den derzeit 539 nur mehr 285 Gemeinden geben.

      Griechenland in der Krise



      Serie "Die Akte Hypo"

      Kleine Zeitung/Helmuth Weichselbraun

      Bereicherung und Balkangeschäfte hinter Stiftungsschleiern, Verlust-Exzesse bis zum Beinahe-Ruin. Der Krimi um die Hypo Alpe-Adria. Die Serie zum Mega-Debakel der Kärntner Landesbank.

       

      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang