Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 17. April 2014 09:19 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    Gerhard Dörfler wurde zwei Mal ausgeliefert Kärntner Landtag hat sich aufgelöst Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Polit-Skandal in Kärnten Nächster Artikel Gerhard Dörfler wurde zwei Mal ausgeliefert Kärntner Landtag hat sich aufgelöst
    Zuletzt aktualisiert: 29.08.2012 um 11:57 UhrKommentare

    Team Stronach tritt "Fairness-Abkommen" vorerst nicht bei

    Das Abkommen sieht eine Wahlkampfkostenbeschränkung, einen plakatfreien Wahlkampf und den Wahltermin 25. November 2012 vor. Das "Team Stronach" macht seine Zustimmung von einer FPK-Unterschrift abhängig, "sonst hat das alles keinen Sinn".

    Der Landessprecher der Grünen Frank Frey, LHStv. Peter Kaiser (SPÖ) und ÖVP-Landesparteichef Gabriel Obernosterer (von links)

    Foto © APA/Gert EggenbergerDer Landessprecher der Grünen Frank Frey, LHStv. Peter Kaiser (SPÖ) und ÖVP-Landesparteichef Gabriel Obernosterer (von links)

    Der designierte Kärntner ÖVP-Chef Gabriel Obernosterer hat das Kärntner "Team Stronach" um Spittals Bürgermeister Gerhard Köfer in einer Aussendung am Mittwoch zur Unterzeichnung eines Fairnessabkommens aufgefordert. Das Abkommen von SPÖ, ÖVP und Grünen sieht unter anderem eine Wahlkampfkostenbeschränkung, einen plakatfreien Wahlkampf und den Wahltermin 25. November 2012 vor. Eine Zustimmung der Stronach-Partei ist unwahrscheinlich.

    Köfer sagte auf APA-Anfrage, dass er erst unterschreiben wolle, wenn auch die FPK zustimmt. "Ich kann mich mit den Punkten anfreunden. Voraussetzung ist aber, dass auch die FPK unterschreibt, sonst hat das alles keinen Sinn. Wenn wir uns gegenseitig beschränken, die FPK sich aber nicht daran hält, ist das wettbewerbsverzerrend", so Köfer. Die FPK war bei den Verhandlungen zum Abkommen nicht dabei. Sie lehnt eine Wahl am 25. November ab.

    Quelle: APA

    Mehr Polit-Skandal in Kärnten

    Mehr aus dem Web

      KLEINE.tv

      Amanda Klachl räumt auf - Ihre Bilanz 2012

      Seit Jahrzehnten ist sie das Original in der Kleinen Zeitung und bringt ...Bewertet mit 3 Sternen

       

      Testabo

      Sichern Sie sich die Kleine Zeitung 6 Wochen gratis!

      Sie wollen wissen, was in der Kärntner Politik wirklich passiert? Sichern Sie sich die Kleine Zeitung 6 Wochen gratis!



      KLEINE.tv

      Panzer mit russischen Flaggen in Ostukraine

      In die ostukrainische Stadt sind am Mittwoch sechs der Armeefahrzeuge mi...Noch nicht bewertet

       

      Politik im Bild

      Queen Elizabeth besucht den Papst 

      Queen Elizabeth besucht den Papst

       

      100 Jahre Erster Weltkrieg

      100 Jahre 1. Weltkrieg

      Kriegsgegner, Frontlinien und die wichtigsten Kriegsschauplätze. Die Fakten auf einen Blick.

       

      Steirische Strukturreform

      APA

      Die Landesspitze baut die Gemeindestruktur massiv um. Im Jahr 2015 soll es von den derzeit 539 nur mehr 285 Gemeinden geben.

      Griechenland in der Krise



      Serie "Die Akte Hypo"

      Kleine Zeitung/Helmuth Weichselbraun

      Bereicherung und Balkangeschäfte hinter Stiftungsschleiern, Verlust-Exzesse bis zum Beinahe-Ruin. Der Krimi um die Hypo Alpe-Adria. Die Serie zum Mega-Debakel der Kärntner Landesbank.

       

      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang