Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 25. Oktober 2014 09:02 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    Zuletzt aktualisiert: 06.08.2008 um 23:00 UhrKommentare

    Karadzic stand bis 2000 unter Schutz der USA

    Der serbische Kriegsverbrecher soll laut der serbischen Tageszeitung "Blic" unter "informellen Schutz" der USA gestanden sein, ehe dieser 2000 wegen politischer Tätigkeiten aufgehoben wurde.

    Foto © Reuters

    Der als Kriegsverbrecher angeklagte bosnisch-serbische Ex-Präsident Radovan Karadzic soll bis zum Jahr 2000 unter dem Schutz der USA gestanden sein. Dann habe ihn aber der US-Geheimdienstes CIA dabei ertappt, wie er die als Voraussetzung für diesen Schutz geltenden Vereinbarungen gebrochen habe, berichtete die serbische Tageszeitung "Blic" am Samstag.

    Telefonat. Die CIA habe ein Telefongespräch abgehört, aus dem klar hervorgegangen sei, dass Karadzic weiterhin seine Partei SDS geführt habe, sagte eine US-Geheimdienstquelle dem Blatt.

    Vereinbarung. Karadzic, der am Donnerstag zum erstem Mal vor dem Haager Kriegsverbrechertribunal erschien, versicherte, er habe vom früheren US-Gesandten Richard Holbrooke die Zusage erhalten, er könne sich der internationalen Justiz entziehen, wenn er sich aller politischen Aktivitäten enthalte. Holbrooke bestritt wiederholt eine derartige Vereinbarung.

    "Mündliche Garantien". Die von "Blic" zitierte Quelle erklärte: "Ich bin mir nicht sicher, ob es ein schriftliches Dokument dafür gibt, aber ich weiß andererseits, dass Holbrooke auf höchster Ebene mündliche Garantien für Karadzic abgegeben hat."

    Politisch aktiv. Während der Wahlen in Bosnien-Herzegowina im November 2000 sei die CIA darüber in Kenntnis gesetzt worden, dass Karadzic entgegen den Abmachungen die nationalistische SDS leitete. Damals sei eine Parteiversammlung im ostbosnischen Bijeljina abgehalten worden, die von Karadzic persönlich geleitet wurde. Er habe seinen Anhängern Anweisungen gegeben und Leute für Führungspositionen ausgewählt.

    Schutz aufgehoben. In den USA sei man darüber erbost gewesen. Man habe beschlossen, den "informellen Schutz" für Karadzic aufzuheben, der den Serbenführer auch vor der Festnahme durch andere Geheimdienste wie jene Frankreichs und Großbritanniens geschützt habe.


    Mehr Karadzic

    Mehr aus dem Web

      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang
      Bitte Javascript aktivieren!