Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 31. Oktober 2014 22:36 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    Neue Kontrollrunde der Troika in Athen Amtsmissbrauch, Untreue, Fälschung Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Griechenland in der Krise Nächster Artikel Neue Kontrollrunde der Troika in Athen Amtsmissbrauch, Untreue, Fälschung
    Zuletzt aktualisiert: 11.06.2012 um 11:34 UhrKommentare

    Griechisches Gesundheits-System bricht zusammen

    Die größte Klinik in der nördlichen Metropole Thessaloniki führt seit Tagen keine kardiologischen Untersuchungen und Operationen mehr durch. Auf der Insel Chios müssen die Patienten selbst Gips kaufen.

    Foto © APA

    In diesem Fall ist es eher krank sparen als gesund sparen: Die Lage in den griechischen Spitälern wird wegen der Sparmaßnahmen immer dramatischer. Die größte Klinik in der nördlichen Metropole Thessaloniki führt seit Tagen keine kardiologischen Untersuchungen und Operationen mehr durch. Auf der Insel Chios müssen die Patienten selbst Gips kaufen, damit die Ärzte Arme und Beine behandeln können.

    "Meine Kollegen können keine Stentimplantationen durchführen", sagte am Montag ein Spitalsarzt der Klinik in Thessaloniki. Das Spital habe kein Geld mehr, um die Stents (Gefäßstütze) zu kaufen. Die Staatsanwaltschaft von Thessaloniki ordnete eine Untersuchung an. Dabei soll festgestellt werden, inwiefern der Mangel an medizinischem Material Menschenleben gefährdet.

    In den Städten Serres und Larisa bekommen die Patienten ständig Geflügel zu essen, weil die Direktion kein Geld für Fisch oder Kalbfleisch hat, berichteten Zeitungen. Die Großhändler von Medikamenten und medizinischem Material beliefern die wichtigsten Spitäler nur noch gegen Barzahlung.

    Quelle: APA

    Mehr Griechenland in der Krise

    Mehr aus dem Web

      Im Schuldensumpf

      Die dramatische Verschuldung brachte Griechenland seit dem Frühjahr 2010 immer wieder an den Rand eines Staatsbankrotts – und führte zu massiven Problemen in der Euro-Zone.

       

      KLEINE.tv

      Aufwärtstrend in Griechenland

      Griechenland hat vier Jahre nach der Beinahe-Pleite erstmals wieder eine...Bewertet mit 1 Stern

       

      Bilderserien

      Proteste nach Staatsfunk-Schließung 

      Proteste nach Staatsfunk-Schließung

       




      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang
      Bitte Javascript aktivieren!