Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 31. Oktober 2014 21:48 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    Neue Kontrollrunde der Troika in Athen Amtsmissbrauch, Untreue, Fälschung Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Griechenland in der Krise Nächster Artikel Neue Kontrollrunde der Troika in Athen Amtsmissbrauch, Untreue, Fälschung
    Zuletzt aktualisiert: 16.04.2012 um 11:06 UhrKommentare

    Mit Solarstrom gegen Hellas' Schuldenberg?

    Das Projekt werde "etwa 60.000 Arbeitsplätze schaffen" und bis zu 15 Milliarden Euro an Staatseinnahmen erlösen" - freilich: Die teuren Hochspannungsleitungen über den Balkan und die Alpen fehlen dafür.

    Foto © Artem Mykhailichenko - Fotolia.com

    Die griechische Regierung setzt große Hoffnung auf das staatliche Solarstromprojekt Helios.

    Das Projekt werde "etwa 60.000 Arbeitsplätze schaffen", sagte der zuständige Energieminister George Papakonstantinou der Zeitung "Die Welt" (Montagausgabe) laut Vorausbericht. Er rechnet außerdem damit, dass Athen aus dem Verkauf von Solarstrom "bis zu 15 Milliarden Euro an Staatseinnahmen erlösen kann, die zum Schuldenabbau verwendet werden können".

    Beides, Arbeitsplätze wie Einnahmen, braucht Griechenland dringend, spielt die Industrie doch bisher kaum eine Rolle in der gebeutelten Wirtschaft des Landes. Erklärtes Ziel der Geldgeber und der Regierung in Athen ist es, dass das Land nach dem Auslaufen des europäischen Hilfsprogramms 2015 wieder auf eigenen Beinen stehen können soll.

    Das Helios-Projekt soll Griechenlands 300 Sonnentage im Jahr zu Geld machen. Für den lukrativen Export des Stroms wären allerdings teure Hochspannungsleitungen über den Balkan und die Alpen nötig.


    Mehr Griechenland in der Krise

    Mehr aus dem Web

      Im Schuldensumpf

      Die dramatische Verschuldung brachte Griechenland seit dem Frühjahr 2010 immer wieder an den Rand eines Staatsbankrotts – und führte zu massiven Problemen in der Euro-Zone.

       

      KLEINE.tv

      Aufwärtstrend in Griechenland

      Griechenland hat vier Jahre nach der Beinahe-Pleite erstmals wieder eine...Bewertet mit 1 Stern

       

      Bilderserien

      Proteste nach Staatsfunk-Schließung 

      Proteste nach Staatsfunk-Schließung

       




      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang
      Bitte Javascript aktivieren!