Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 01. Oktober 2014 10:19 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    Neue Kontrollrunde der Troika in Athen Drittes Hilfspaket für Griechenland? Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Griechenland in der Krise Nächster Artikel Neue Kontrollrunde der Troika in Athen Drittes Hilfspaket für Griechenland?
    Zuletzt aktualisiert: 30.06.2011 um 16:56 UhrKommentare

    Griechenland-Urlaub: Kein kostenloses Storno

    Streiks und Krawalle ängstigen Griechenland-Urlauber. Lesen Sie alles über Ihre Rechte im Notfall.

    Foto © DeVIce/Fotolia

    Mir ist die ganze Situation in Griechenland derzeit zu unsicher und zu gefährlich. Kann ich meine gebuchte Pauschalreise kostenlos stornieren?

    ANTWORT: Das ist derzeit leider nicht möglich, darin sind sich alle Experten einig. Die Proteste richteten sich gegen die Regierung und keinesfalls gegen Touristen. ?Proteste dieser Art sind Teil des täglichen Lebens in vielen Staaten und daher kein Grund für einen Wegfall der Geschäftsgrundlage“, so der Verein für Konsumenteninformation (VKI).

    Wie soll ich mich in Griechenland verhalten, damit mir und meiner Familie nichts passiert?

    ANTWORT: Zu Protesten und Unruhen ist es zuletzt nur in der Hauptstadt Athen gekommen. Meiden Sie Demonstrationen und Menschenansammlungen, informieren Sie sich in den Medien über den aktuellen Stand. Auch auf der Homepage des Außenministeriums im Internet (www.bmeia.gv.at>) finden Sie Warnungen und Berichte.

    An wen kann ich mich wenden, wenn es zu Problemen kommt?

    ANTWORT: Bei einer Pauschalreise ist Ihr Ansprechpartner der Reiseveranstalter. Er ist für Sie zuständig und muss helfen beziehungsweise Ersatz leisten, wenn es zu

    Flugverschiebung, Flugverspätung, Ausfall von Programmpunkten, Mängeln der Unterkunft und Verpflegung kommt. Im konkreten Fall ist aber zu beachten, dass Leistungsstörungen aufgrund von Streiks vom Veranstalter natürlich nicht verschuldet sind. Es gibt also keinen Schadenersatz für entgangene Urlaubsfreude! Bei einer Individualreise muss man sich um alles selbst kümmern. Wenn etwa wegen des Ausfalls einer Fähre der Flug versäumt wird, dann geht das zulasten des Reisenden.

    Welche Rechte habe ich, wenn mein Flug aufgrund der Streiks ausfällt oder verspätet ist?

    ANTWORT: Flugreisende haben im Fall der Streichung von Flügen Anspruch auf anderweitige Beförderung nach Hause zum frühestmöglichen Zeitpunkt. Wahlweise kann man auch die Rückerstattung des Flugpreises binnen sieben Tagen verlangen. Bei Verspätungen von mehr als fünf Stunden kann der Reisende vom Flug Abstand nehmen und die Erstattung des Reisepreises verlangen. Weiters hat der Reisende Anspruch auf angemessene Verpflegung, Hotelunterbringung und zwei unentgeltliche Telefonate, Faxe oder E-Mails.

    Was muss ich tun, wenn ich in Griechenland festsitze und zu spät zur Arbeit komme? Kann mich das den Job kosten?

    ANTWORT: Das ist deshalb nicht zu befürchten, weil Sie nicht schuld an der Verspätung sind. Der Arbeitnehmer muss aber alles tun, um schnellstens wieder nach Hause zu kommen. Außerdem muss der Arbeitgeber sofort informiert werden. Laut AK kann auch eine alternative Heimkehr verlangt werden, wenn keine erheblichen Mehrkosten anfallen.

    Welche Probleme sind im Zusammenhang mit der Urlaubskasse zu erwarten? Wie kann man vorsorgen?

    ANTWORT: Sollten auch Bankinstitute bestreikt werden, könnte es dazu kommen, dass Bankomaten nicht mehr regelmäßig befüllt werden. Man sollte also darauf vorbereitet sein, nicht immer und überall Bargeld am Bankomaten zu bekommen. Das heißt: Ausreichend Bargeld mitnehmen (Vorsicht, vor Dieben!) und alternative Zahlungsmöglichkeiten wie Kreditkarten einplanen. Im Notfall können Verwandte oder Bekannte über verschiedene Firmen wie etwa Western Union auch direkt Bargeld in das Urlaubsland überweisen.


    Mehr Griechenland in der Krise

    Mehr aus dem Web

      Im Schuldensumpf

      Die dramatische Verschuldung brachte Griechenland seit dem Frühjahr 2010 immer wieder an den Rand eines Staatsbankrotts – und führte zu massiven Problemen in der Euro-Zone.

       

      KLEINE.tv

      Aufwärtstrend in Griechenland

      Griechenland hat vier Jahre nach der Beinahe-Pleite erstmals wieder eine...Bewertet mit 1 Stern

       

      Bilderserien

      Proteste nach Staatsfunk-Schließung 

      Proteste nach Staatsfunk-Schließung

       




      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang
      Bitte Javascript aktivieren!