Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 03. September 2014 09:17 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    Zarte Hoffnung in der Ukraine-Krise UNO fordern Verfolgung von IS-Verbrechen im Irak Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Außenpolitik Nächster Artikel Zarte Hoffnung in der Ukraine-Krise UNO fordern Verfolgung von IS-Verbrechen im Irak
    Zuletzt aktualisiert: 19.05.2010 um 19:19 UhrKommentare

    Mindestens 40 Taliban nach Angriff getötet

    Bei dem dreistündigen Gefecht in Pakistan seien auch zwei Soldaten ums Leben gekommen. Die pakistanische Regierung folgt dem Druck der USA, die ein verstärktes Vorgehen der Regierung gegen die Taliban fordert.

    Foto © AP

    Pakistanische Soldaten haben am Mittwoch nach Regierungsangaben einen Angriff der Taliban abgewehrt und dabei mindestens 40 Islamisten getötet. Auch zwei Soldaten seien ums Leben gekommen, als mehr als 200 Kämpfer einen Militär-Posten im Nordwesten des Landes attackiert hätten, teilte die Regierung mit. Bei dem dreistündigen Gefecht in der Region Orakzai seien 22 Soldaten verletzt worden. Pakistanische Soldaten haben in den vergangenen Wochen verstärkt in den Regionen Orakzai und Khyber Stützpunkte der Extremisten angegriffen.

    Die Regierung folgt damit dem Druck aus den USA. Die Amerikaner erhoffen sich von einem Kampf gegen die Islamisten in der Grenzregion zu Afghanistan Hilfe bei der Stabilisierung der Lage am Hindukusch. Zum Zeitpunkt des Angriffs hielten sich der nationale Sicherheitsberater Jim Jones und CIA-Direktor Leon Panetta zu Gesprächen in Pakistan auf. Nach dem fehlgeschlagenen Autobomben-Anschlag Anfang Mai in New York fordern die USA ein stärkeres Vorgehen gegen Extremisten durch die Regierung. Der festgenommene verdächtige US-Bürger ist pakistanischer Herkunft und soll Verbindungen zu Extremisten im Land gehabt haben.


    Mehr Außenpolitik

    Mehr aus dem Web

      KLEINE.tv

      Lawrow warnt Kiew

      Das Bemühen der Ukraine um eine Nato-Mitgliedschaft behindere eine Fried...Noch nicht bewertet

       

      Politik im Bild

      Zweiter Weltkrieg: Kranzniederlegung in Wien 

      Zweiter Weltkrieg: Kranzniederlegung in Wien

       

      100 Jahre Erster Weltkrieg

      Eine Reise an Orte, die bis heute vom Krieg gezeichnet sind. Elf illustrierte Reportagen auf 285 Seiten. Das neue Buch der Kleinen Zeitung ist ab sofort im Online-Shop erhältlich.

       


      Steirische Strukturreform

      APA

      Die Landesspitze baut die Gemeindestruktur massiv um. Im Jahr 2015 soll es von den derzeit 539 nur mehr 285 Gemeinden geben.

      Griechenland in der Krise



      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang
      Bitte Javascript aktivieren!